Datenschutzrichtlinie

Unten finden Sie die englische Version.

Einleitung

Mit der folgenden Datenschutzerklärung wird mit Sie überprüft, welche Arten Ihre personenbezogene Daten (nachfolgend auch kurz als „Daten“ bezeichnet) mit zu eigenen Zwecken und in auch umfangreichen Zuständen. Die Datenschutzerklärung vergoldet für alle von uns bestimmten Verarbeitungen personen verlässlichen Daten, auch im Rahmen der Erbringung unserer auch als auch auf unseren Webseiten, in mobilen Anwendungen und auch externer Onlinepräsenzen, wie zB unseres Social-Media-Profils ).

Die maßgeblichen Begriffe sind nicht wahrnehmungsmäßig.

Stand: 24. Oktober 2020

Inhaltsübersicht

Verantwortlicher

emQia GbR
Kiesstraße, 46
72584 Hülben

Vertreten durch:
Christoph Kächele
Steffen Preuß
Robin Brunzendorf

E-Mailadresse: [email protected]

Impressum: http://localhost/wordpress/impressum/

Übersicht der Verarbeitungen

Die nachträglichen Übersichten fasst die Arten der verarbeiteten Daten und die verschiedenen ihrer eigenen zusammen und verweist auf die eigenen Personen.

Arten der verarbeiteten Daten

  • Event-Daten (Facebook) sind Daten, die z. B. über Facebook-Pixel (über Apps oder auf andere Wegen) von uns und Facebook über das Werden können und sich auf Personen oder auf welche Weise beziehen; Zu den Daten, die z. B. Angaben über Websites, Rechte mit Funktionen, Funktionen, Installationen von Apps, K Richtlinien von Steuern usw.; Die Event-Daten werden zwecks Bildung von Zielgruppen für Verhaltensweisen und Werbeinformationen Diesen Daten werden durch Facebook nach maximal zwei Jahren, die aus ihnen gegeben werden, wie z. B. verfasste Kommentare, keine Login-Informationen und keine Kontaktinformationen (auch keine Namen, E-Mail-Adressen und keine Nummern) gebildeten Zielgruppen mit der Löschung (Facebook-Kontos).
  • Bestandsdaten (zB Namen, Adressen).
  • Inhaltsdaten (zB Eingaben im Onlineformularen).
  • Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen).
  • Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Nutzungsdaten (zB Vertrauens Webseiten, Interessen an Rechte, Zugangszeiten).
  • Standortdaten (Ansicht zur gehaften Position eines Geräts oder einer Person).
  • Vertragsdaten (zB Vertragsgegenstand, Verträge, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (zB Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie).

Kategorien fühlener Personen

  • Arbeitsigte (zB Angestellte, Arbeitskräfte, Arbeitskräfte).
  • Geschäfts- und Vertragsspartner.
  • Interessenten.
  • Kommunikationspartner.
  • Kunden.
  • Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Gewinnspiel- und Interessenerbsteilnehmer.

Aufgaben der Wahrnehmung

  • Affiliate-Nachverfolgung.
  • Bedenken haben Onlineangebotes und Benutzerfreundlichkeit.
  • Konversionsmessung.
  • Büro- und Organisationsverfahren.
  • Geräteübergreifende Verfolgung (geräteübergreifende Verarbeitung von Benutzerdaten für Marketingmaßnahmen).
  • Direktmarketing (zB per E-Mail oder Post).
  • Interessen von Gewinnspielen und Interessenerben.
  • Feedback (zB Treffen von Feedback über Online-Formular).
  • Interessenbasiertes und behördliches Verhaltenes Marketing.
  • Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Profilierung (Benutzer von Benutzerprofilen).
  • Remarketing.
  • Reichweitenmessung (zB Zugangsstatistiken, führen wiederkehrender Besucher).
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Tracking (zB interessens- / verhaltensbezogene Profilierung, Nutzung von Cookies).
  • Erbringung vertragliche Rechte und Kundenservice.
  • Verwaltung und Beantwortung von Aufgaben.
  • Zielgruppenbildung.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Im Teil teilen wir die Rechtsgrundlagen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), auf deren Basis wir die personenbezogenen Datendaten, mit. Bitte beachten Sie Sie, dass Sie zu den Regelungen der DSGVO die nationalen Datenschutzvorgaben in Rechtsbeiständen gehören unser Wohn- und Sitzland kann möglich. Sollten ferner im Einzelfall richtigeere Rechtsgrundlagen verlierenlich sein, teilen wir Ihnen diese in der Datenschutzerklärung mit.

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO) - Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in der Behandlung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen bestimmten Zweck oder mehrere besteht gegeben.
  • Vertragsserfüllung und vorvertragliche Verträge (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) - Die Wahrnehmung ist für die Erfüllung eines Vertrags, der Vertragspartei die Betroffenheit ist, oder zur Einhaltung des Vertragsvertrags.
  • Rechtliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) - Die Wahrnehmung ist zur Erfüllung einer ordnungsgemäßen Verantwortung, der der Verantwortlichen unterliegt.
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) - Die Wahrnehmung ist zur Wahrung der Berechtigten der Verantwortlichen oder einer Dritten Berechtigung, der Nicht der Interessen oder der Grundrechte und der Grundfreiheit der der Person.

Nationale Datenschutzregelungen in Deutschland: Betreffen zu den Datenschutzregelungen der Datenschutz-Grundverordnung gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Deutschland. Hierzu gehört, dass das Gesetz zum Schutz vor persönlichen Personen Daten bei der Datenverarbeitung (BDSG). Das BDSG. Des Weiteren regelt es die Datenverarbeitung für die Verwaltung des Vertrauensverhältnisses (§ 26 BDSG), die im im auf der Begründung, in der Regel in der Regel in der Einwilligung in der Regel. Ferner kann Landesdatenschutzgesetze der nationalen Bundesländer zur Anwendung der Verwaltung.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen uns nach Maßgabe der Rechte Vorgaben unter dem Stand der Technik, der Umsetzungskosten und der Kunst, des Umfangs, der Abwicklung und der Abwicklung der Abwicklung und der Abwicklung der Abwicklung der Abrechnung und der Abwicklung der Abgabe der Rechte und der Freiheit der persönlichen Rechte und der Organisation der Rechte , um ein dem Risiko gehört Schutz schützen zu gehören.

Zu den behördlichen Zuständigkeiten der Sicherung der Vertraulichkeit, des Vertrauens und des Vertrauens von Daten durch die Kontrolle des Vertrauens und des Zugangs zu den Daten als auch des sie betreffenden Zugangs, der Abgabe, der Weitergabe, der Sicherung der Sicherheit und der Abgrenzung. Des Weiteren haben wir Verfahren Verfahren, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die Löschung von Daten und die Wahrnehmung von Betroffenenrechten. Ferner Bedenken und den Schutz personenbezogene Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software und Verfahren nach dem Prinzip des Datenschutzes, durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Vorsicht.

Übermittlung und Offenbarung von personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer persönlichen von personenbezogenen Daten kommt es vor, dass die Daten und andere Stellen, Unternehmen, rechtlich selbstständige Organisationseinheiten oder Personen über ihre oder ihre eigenen Straftaten werden. Zu den Empfängern dieser Daten können zB Zahlungsinstitut im Rahmen von Zahlungsvorgängen, mit IT-Aufgaben beauftragten Dienstleister oder Diensten von Diensten und Steuern, sterben in einer Webseite verwaltetunden werden, gehören. In wahrer Fallbewahrung wir die gegenseitigen Vorgaben und nachschließenden behinderten Kontakten Müssen, die dem Schutz Ihrer Daten dienen, mit den Empfängern Ihre Daten ab.

Datenverarbeitung in Drittstaaten

Sofern wir Daten in einem Drittland (dh) Übermittlung von Daten und anderen Personen, Stellen oder Unternehmen, die gestorben sind.

Vorbehaltlich widerlicher Einwilligung oder vertraglich oder behördlich Übermittlung möglich oder lassen wir die Daten nur in Drittzahlen mit einer bestimmten Berechtigung Datenschutz, vertraglichen Berechtigung durch die Standardschutzklauseln der EU-Kommission, beim Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlicher interner privater Vorschriften der Art. Informationsseite der EU-Kommission: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de ).

Einsatz von Cookies

Cookies sind Textdateien, die Daten von bestimmten Websites oder Domains enthalten und von einem Browser auf dem Computer des Zugriffers werden. Ein Cookie dient in der ersten Linie dazu, die Informationen über einen Benutzer zu erhalten oder nach dem eigenen Besuch eines Onlineangebotes zu geben. Zu den gespechten Informationen können zB die Sprachüberwachung auf einer Webseite, der Loginstatus, ein Warenkorb oder die Stelle, ein der Video geschaut wurde, gehört. Zu dem Begriff der Cookies gehören wir ferner andere Dinge, die die gleichen Funktionen wie Cookies beziehen.

Die folgenden Cookie-Typen und Funktionen werden verursacht:

  • Temporäre Cookies (auch: Session- oder Sitzungs-Cookies): Temporäre Cookies werden spätestens entfernt, gehören ein Benutzer ein Online-Anspruch gehört und sein Browser geschlossen hat.
  • Permanente Cookies: Permanente Cookies bleiben auch nach dem Verlust des Browsers behalten. So kann der Login-Status geändert werden, oder wenn die Rechte direkt geändert werden, wenn der Benutzer eine Website erhalten wird. Ebenso können die Interessen von Nutzern, die zur Reichweitenmessung oder zu Marketingzwecken verwendet werden, in einem von Cookie genannten werden.
  • Erstanbieter-Cookies: First-Party-Cookies werden von uns selbst verwendet.
  • Drittanbieter-Cookies (auch: Drittanbieter-Cookies): Drittanbieter-Cookies werden von Werbetreibenden verwendet.
  • Inhaltsige Cookies: Cookies können zum einen für den Betrieb einer Webseite verwendet werden, um (zB um Logins oder andere Nutzereingaben zu speichern oder aus der Sicherheit).
  • Statistik-, Marketing- und Personalisierungs-Cookies: Ferner werden Cookies im Regelfall auch im Rahmen der Reichweitenmessung erhalten und dann, wenn die Interessen eines Nutzers oder seines Verhaltens auf z. Verhalten Profil gehört dazu, den Nutzern zB Vertretung, die ihre potentiellen Interessenführung. Dieses Verfahren wird auch als "Tracking", dh, Nachverfolgung der potentiellen Interessen der Nutzungsrechte. Soweit wir Cookies oder "Tracking" -Technologien geworden, wissen wir Sie gesondert in unserer Datenschutzerklärung oder im Rahmen der Einlösung einer Einwilligung.

Bedenken zu Rechtsgrundlagen: Auf welche Rechtsgrundlage wir Ihre persönlichen Daten Daten mit Hilfe von Cookies unterscheiden, wissen davon ab, ob wir Sie um eine Einwilligung gebissen. Falls dies zutrifft und Sie in der Nutzung von Cookies einwilligen, ist die Rechtsgrundlage der Wissenschaftsdaten der Einwilligung. Dies werden die von Cookies verarbeiteten Daten zur Grundlage unserer persönlichen Interessen (zB und zu einem betriebswirtschaftlichen Betrieb unserer Onlineangeboten und ihrer zu verbessern) werden, wenn der Einsatz von Cookies erforderlich ist, um unsere vertraglichen Befugnisse zu gehören.

Speicherdauer: Sofern wir Ihnen keine expliziten Ansicht zur Speicherdauer von dauerhaften Cookies geben, z. B. im Rahmen eines sog. Cookie-Opt-Ins), gehen Sie bitte um aus, dass die Speicherdauer bis zu zwei Jahre gehört kann.

Allgemeine Anhaltspunkte zum Widerruf und Widerspruchs (Opt-Out): Diesig ist es, ob Sie die Grundlage für die Einwilligung oder die Berechtigung, die Sie für die Einwilligung oder die Einwilligung für eine weitere Einwilligung für eine breitere Angabe oder für die Weitergabe Ihrer Daten durch Cookie-Zuständigkeiten für eine breitere Endung ("Weiterfassend als" Opt-Out "gehört). Sie können Ihre Berechtigungen ändern, indem Sie die Einstellungen Ihrer Browsersetzung, zB, entschädigen. Sie haben die Nutzung von Cookies deaktiviert. Ein Widerspruch gegen den Einsatz von Cookies zu Zwecken des Onlinemarketings kann auch mittels einer persönlichen von Diensten, vor allem im Fall des Trackings, über die Webseiten https://optout.aboutads.info und https://www.youronlinechoices.com/ werden werden. Daneben können Sie weitere Widershinweise im Rahmen der zu zugehörigen Dienstleistern und Cookies erhalten.

Verwirklichung von Cookie-Daten auf Grundlage einer Einwilligung: Bevor wir Daten im Rahmen der Verwendung von Cookies können oder können lassen, gebissen wir die Benutzer um eine letzte breitererufbare Einwilligung. Bevor die Einwilligung nicht erwartet wurde, werden allefalls Cookies verursacht, die für den Betrieb geführt Onlineangebotes werden länger sind.

  • Verstehende Datenarten: Nutzungsdaten (zB Verantwortliche Webseiten, Interessen und Rechte, Zugangszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Borlabs Cookie

Diese Website verwendet Borlabs CookieBorlabs-Keks) setzt, um Ihre Cookie-Einwilligungen zu sich.

Borlabs Cookie bezieht sich auf andere Personen personenbezogene Daten.

Ich bin ein Keks Borlabs-Keks werden Ihre Einwilligungsbefugnisse werden, die Sie beim Betreten der Website gegeben haben. Bedenken Sie diese Einwilligungen breiter rufen, lesen Sie einfach das Cookie im Verantwortungsbrowser. Wenn Sie die Website neu erhalten / neu beladen werden, werden Sie nach Ihrem Cookie-Einwilligung nachlassen.

Komsprechenle und Interessenliche Interessen

Wir beziehen Daten unserer Vertrags- und Geschäftsspartner, zB Kunden und Interessenten im Rahmen von vertraglichen und vergleichbaren Rechtsverträgen sowie im Rahmen der Kommunikation mit den Vertragsvertrnern, zB, um gehören zu Beschwerden.

Diese Daten werden für die Überprüfung unserer vertraglichen Rechte, für die Sicherung unserer Rechte und für die Zwecken der mit diesen gemeinsamen Einheiten der Verwaltung und der unternehmerischen Organisation verwendet. Die Daten des Vertragsspartners geben wir im Rahmen des Rechtsverfahrens Rechts nur insoweit an Dritte weiter, als dies zu den vorgenannten Zwecken oder zur Einhaltung der gesetzlichen Bedingungen gehört oder mit der Einwilligung der persönlichen Personen (zB an geführten Telekommunikations-, Transport- und sonstigen Hilfsleistungen wie auch Subunternehmer, Banken, Steuer- und Rechtsberater, Zahlungsdienstleister oder Steuerzahlungen). Über weitere Verarbeitungsformen, zB zu Zwecken des Marketings, werden die Vertragspartner im Rahmen dieser Datenschutzerklärung.

Welche Daten für die vorgenannten Berechtigungen sind, teilen wir den Vertragspartner vor oder im Rahmen der Datenerhebung, zB in Onlineformularen, durch besondere Kennzeichnung (zB Farben) bzw. Symbole (zB Sternchen o.ä.) oder oder mit.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Rechte, dh, grundlegender nach Ablauf von 4 Jahren, es sei denn, dass die Daten in einem Kundenkonto erhalten werden, zB, solange sie aus dem gleichen Zustand des Archivierungsvermögens werden (zB für Steuerrecht im Regelfall 10 Jahre). Daten, die uns im Rahmen eines Auftrags durch den Vertragspartner beleidigt werden, werden durch die Vorgaben des Auftrags, den Grundsatz nach dem Ende des Auftrags geprüft.

Soweit wir zur Erbringung unserer möglichen Drittanbieter oder der Regelung, der Regel im Verhältnis zwischen den Nutzern und den Vertretern der Geschäftsbedingungen und der Datenschutzhinweise der Dritten Drittanbieter oder der Eigentümer.

Kundenkonto: Vertragspartner kann in der Lage sein, ein Konto anlegen (zB Kunden- bzw. Nutzerkonto, kurz „Kundenkonto“). Fällt die Rechte eines Kundenkontos aus, wird Vertragspartner hierauf geführt werden wie auf die für die folgenden Rechte. Die Kundenkonten sind nicht sichtbar und können von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Im Rahmen der Ansprech- und Ansprech- und Nutzungen des Kundenkontos werden wir die IP-Verantwortlichen des Kunden erhalten.

Wenn Kunden ihr Kundenkonto gekündigt haben, werden das Kundenkonto betreffenden Daten geführt, geschütztaltlich, ihre Aufbewahrung ist ausstehungsmäßig verwaltet. Es obliegt den Kunden, ihre Daten bei Erfolgter Kündigung des Kundenkontos zu sichern.

Weitere Informationen zu Personen, die sich darum kümmern: Wir beziehen die Daten unserer Kunden und Auftraggeber, um sie die Auswahl, den Erwerblichen die Beauftragung der berechtigten Rechte oder Werke und auch der Beruflichen Tätigkeiten als auch ihrer Bezahlung und Zustellung bzw. Ausführung oder Erbringung zu gehört.

Die Vertragsansprüche sind auch als Rechte im Rahmen des Auftrags, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses, die die Leistungserbringung und die Abrechnungsregelung enthalten sind, sowie Kontaktinformationen, um etwaige Rücksprachen halten zu können.

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten, zB Bankverbindungen, Zahlungen, Zahlungshistorie, Kontaktdaten, Kontaktdaten, Vertragsdaten, zB Vertragsgegenstand, Verträge, Kundenkategorie, Vertragsdaten, zB Vertrags Webseiten, Interessen an Kunden, Interessendaten. , Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Interessenten, Geschäfts- und Vertragsspartner, Kunden.
  • Aufgaben der Prozesse: Erbringung vertragliche Rechte und Kundenservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren, Verwaltung und Beantwortung von Befugnissen, Sicherheitsmaßnahmen.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b. DSGVO), Rechtliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. c. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Zahlungsdienstleister

Im Rahmen der Vertrags- und sonstigen Rechtsbeziehungen, des Vertragsgesetzleisters.

Zu den durch die Zahlungsdienstleister verarbeiteten Daten zu Bestandsdaten, wie zB der Name und die Adresse, Bankdaten, wie zB Kontonummern oder Richtliniennummern, Passwörter, TANs und Prüfsummen sowie die Vertrags-, Summen- und empfängerbefugten. Die folgenden sind gleich, um die Rechte zu hören. Die tatsächlichen Daten werden nur durch die Zahlungsdienstleisterstellung und bei diesen Zuständen. Dh, wir erhalten keine konto- oder kreditkarten behördliche Informationen, nur informative Informationen mit Informationen oder Negativbeauskunftung der Rechte. Unterzahlungen werden die Daten seitens der Zahlungsdienstleister und Wirtschaftsauskunfteien über Steuern. Diese Übermittlung betrifftckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und die Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.

Für die Auswahl der Vertrauensstellung der Geschäftsbedingungen und der Datenschutzhinweise der Datenschutz-Dienstleister Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese auch zwecks weitere Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und andere Betroffenenrechten.

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten, zB Bankverbindungen, Zahlungen, Zahlungshistorie, Vertragsdaten, zB Vertragsgegenstand, Verträge, Kundenkategorie, Zahlungsdaten, zA-Zahlungswebsiteseiten, Interessen- und Vertrauensszeiten, Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen) , IP-Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen).
  • Betroffene Personen: Kunden, Interessenten.
  • Aufgaben der Prozesse: Erbringung vertragliche Rechte und Kundenservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, Affiliate-Nachverfolgung.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Passen des Onlineangebotes und Webhosting

Um unser Onlineangebot sicher kann. Zu diesen Zwecken können wir Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenleistungen, Speicherplatz und Datenbankdienste sowie Sicherheitsleistungen und technische Leistungen in Anspruch nehmen.

Zu den im Rahmen der Hostingangebote verarbeiteten Daten können alle die Benutzer werden. Hierzu gehört die IP-Adresse, die Rechte ist, um die Rechte von Onlineangeboten und Browser umliefern zu können, und alle persönlichen Onlineangeboten oder von Webseiten getätigten Eingaben.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Wir selbst (bzw. unser Webhostinganbieter) werden Daten zu jedem Zugriff auf den Server (bestimmte Serverlogfiles) überprüft. Zu den Serverlogfiles können die Adresse und den Namen der Abwicklungswebseiten und -erträge, das Datum und die Uhrzeit des Abrufs, die Datendaten, die Meldung über den Abruf, die Browsertyp-Nebst-Version, das Dienst des Nutzers, die Verweis-URL und die Regelfall-IP- Verantwortliche und der anfragende Anbieter gehört.

Die Serverlogfiles können zum Zwecken der Sicherheit verwendet werden, zB, um eine Überlastung der Server und um andere, um die Auslastung der Server und ihre Sicherheit.

  • Verstehende Datenarten: Inhaltsdaten (zB Eingaben in Onlineformularen), Informationsdaten (zB Vertrauens Webseiten, Interesse an Rechte, Zugangszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Rechte).
  • Betroffene Personen: Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Besondere Umstände zu Applikationen (Apps)

Wir haben die Daten der Benutzer unserer Applikation, die diese verloren sind, um den Nutzern die Applikation und die Funktionalitäten gehören, die Sicherheit und die Rechte zu. Wir können ferner Benutzer unter Beachtung der Rechte Vorgaben führen, Berechtigen der Kommunikation zu Zwecken der Verwaltung oder der Anwendung der Anwendung wird. Im Vorausigen verweisen wir im Hinweisen auf die Informationen der Daten der Benutzer auf die Datenschutzhinweise in dieser Datenschutzerklärung.

Rechtsgrundlagen: Die Wahrnehmung von Daten, die für die Erfüllung der Funktionalitäten der Anwendung, die der Erfüllung von vertraglichen Aufgaben dient. RGllcw Z2lsdA == == == YXVjaCw = d2Vubg ZGll QmVyZWl0c3RlbGx1bmc = ZGVy RnVua3Rpb25lbg == == ZWluZQ QmVyZWNodGlndW5n ZGVy TnV0emVy Khou Qi4 = RnJlaWdhYmVu dm9u R2Vyw6R0ZWZ1bmt0aW9uZW4p dm9yYXVzc2V0enQu U29mZXJu ZGll VmVyYXJiZWl0dW5n dm9u RGF0ZW4 = ZsO8cg == ZGll QmVyZWl0c3RlbGx1bmc = ZGVy RnVua3Rpb25hbGl0w6R0ZW4 = ZGVy QXBwbGlrYXRpb24 = bmljaHQ = ZXJmb3JkZXJsaWNo aXN0LA YWJlcg == == == ZGVy U2ljaGVyaGVpdA ZGVy QXBwbGlrYXRpb24 = b2Rlcg dW5zZXJlbg == == == YmV0cmllYnN3aXJ0c2NoYWZ0bGljaGVu SW50ZXJlc3Nlbg ZGllbnQ = Khou Qi4 = RXJoZWJ1bmc = dm9u RGF0ZW4 = ENU = WndlY2tlbg == ZGVy T3B0aW1pZXJ1bmc = ZGVy QXBwbGlrYXRpb24 = b2Rlcg == U2ljaGVyaGVpdHN6d2Vja2VuKSw = == ZXJmb2xndA c2ll YXVm R3J1bmRsYWdl dW5zZXJlcg == YmVyZWNodGlndGVu SW50ZXJlc3Nlbi4 = U29mZXJu TnV0emVy YXVzZHLDvGNrbGljaA == ZGVyZW4 = RWlud2lsbGlndW5n AW4 = ZGll VmVyYXJiZWl0dW5n aWhyZXI = RGF0ZW4 = Z2ViZXRlbg d2VyZGVuLA == == == ZXJmb2xndA ZGll VmVyYXJiZWl0dW5n ZGVy dm9u ZGVy RWlud2lsbGlndW5n dW1mYXNzdGVu RGF0ZW4 = YXVm R3J1bmRsYWdl ZGVy RWlud2lsbGlndW5nLg ==

Kombedingle Nutzung:

Wir haben die Daten der Benutzer unserer Anwendung, des Nachfolgend und des Testers, der Tatsache, dass die Sicherheit unserer Anwendung gegeben wurde, um die Sicherheit unserer Anwendung zu gewährleisten und zu verbessern, um die Sicherheit unserer Anwendung zu gewährleisten ENU = a8O2bm5lbi4 = RGll ZXJmb3JkZXJsaWNoZW4 = QW5nYWJlbg == == c2luZA YWxz c29sY2hl AW0 = UmFobWVu ZGVz TnV0enVuZ3MtLA QXVmdHJhZ3MtLA == == == QmVzdGVsbC0 = Ynp3Lg dmVyZ2xlaWNoYmFyZW4 = VmVydHJhZ3NzY2hsdXNzZXM = Z2VrZW5uemVpY2huZXQ = dW5k a8O2bm5lbg == ZGll ENVY TGVpc3R1bmdzZXJicmluZ3VuZw == dW5k ENVY ZXR3YWlnZW4 = QWJyZWNobnVuZw == YmVuw7Z0aWd0ZW4 = QW5nYWJlbg == c293aWU = S29udGFrdGluZm9ybWF0aW9uZW4s

Geräteberechtigungen für den Zugriff auf Funktionen und Daten:

Die Nutzung unserer Applikation oder ihrer Funktionalitäten kann Berechtigungen der Benutzer für den Zugang auf der Grundlage der Fähigkeit Geräte oder auf dem, auf den gleichen Gespeß oder der Hilfe der Geräte zugänglichen Daten voraussetzen. Standardmäßig müssen diese Berechtigungen von den Nutzern übernommen werden und können in den Einstellungen der amV3ZWlsaWdlbg R2Vyw6R0ZQ == == == d2lkZXJydWZlbg d2VyZGVuLg == RGFz Z2VuYXVl VmVyZmFocmVu ENVY S29udHJvbGxl ZGVy QXBwLUJlcmVjaHRpZ3VuZ2Vu a2Fubg == dm9t R2Vyw6R0 dW5k ZGVy U29mdHdhcmU = ZGVy TnV0emVybg == YWJow6RuZ2ln c2Vpbi4 = QmVp RXJsw6R1dGVydW5nc2JlZGFyZg a8O2bm5lbg == == == c2ljaA TnV0emVy YW4 = dW5z d2VuZGVuLg == V2ly d2Vpc2Vu ZGFyYXVm aGluLA == == ZGFzcw ZGll VmVyc2FndW5n b2Rlcg == V2lkZXJydWY = ZGVy amV3ZWlsaWdlbg == QmVyZWNodGlndW5nZW4 = ZGll RnVua3Rpb25zZsOkaGlna2VpdA == dW5zZXJl QXBwbGlrYXRpb24 = YmVlaW5mbHVzc2Vu a2Fubi4 =

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten (zB Namen, Rechte), Meta- / Kommunikationsdaten, zB Bankverbindungen, Zahlungen, Zahlungshistorie, Vertragsdaten (zB Vertragsgegenstand, Verträge, Kundenkategorie).
  • Betroffene Personen: Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Aufgaben der Prozesse: Erbringung vertragliche Rechte und Kundenservice.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Blogs und Publikationsmedien

Wir nutzen Blogs oder vergleichbare Mittel der Onlinekommunikation und Publikation. Die Daten der Leser werden für die verschiedenen des Publikationsmediums nur insoweit, auch für die Darstellung und die Kommunikation zwischen Autoren und der Sicherheit der Sicherheit. Im Gegenigen verweisen wir auf die Informationen zur Wahrnehmung des Besuchs Publikationsmedien im Rahmen dieser Datenschutzhinweise.

Kommentare und Beiträge: Wenn Benutzer Kommentare oder sonstige Beiträge erhalten, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer politischen Interessen Interessen werden. Das betrifft zu unserer Sicherheit, fällt jemand in die Verantwortung und die Beitritt zum Rechtrechtlichen Hintergrund der Beleidigungen, der verbotenen politischen Propaganda usw.). In diesem Herbst können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind sein und die Identität des Verfassers beziehen.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer Berechtigten Interessen der Berechtigung der Benutzer zwecks Spam.

Aufstehen Rechtsgrundlage behalten wir uns vor, im Fall von verlängerten IP-Richtlinien der Benutzer für ihre Dauer zu speichern und Cookies zu haben, um Mehrfachabstimmungen zu gehören.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge mitgeteilten Informationen zur Person, etwaige Kontakt- und Webseiteninformationen als auch die inhaltlichen Informationen werden von uns bis zum Schutz der Nutzungsbefugnisse.

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen), Inhaltsdaten (zB Zustaben in Onlineformularen), Informationsdaten (zB Vertrauens Webseiten, Interesse an Dienstleistungen, Vertrauensszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP -Adressen).
  • Betroffene Personen: Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Aufgaben der Prozesse: Erbringung vertragliche Rechte und Kundenservice, Rückmeldung über Online-Formular, Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Leistungen.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zB per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder über soziale Medien) werden die Fragen der anfragenden Personen, die für die Beantwortung der Kontaktanfragen und etwaiger angefragter Ansprüche erhalten werden.

Die Beantwortung der Kontaktanfragen im Rahmen von vertraglichen oder vorvertraglichen Beziehungen zur Beantwortung unserer vertraglichen Rechte oder zur Beantwortung der vertraglichen Rechte und der Beantwortung der Grundlage der berechtigten Interessen und der Beantwortung der Rechte.

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen), Inhaltsdaten (zB Eingaben in Onlineformularen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Aufgaben der Prozesse: Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Kommunikation über Messenger

Wir setzen zu Zwecken der Kommunikation Messenger ein und gebissen zu sein, die nach persönlichen Informationen zur Funktionsfähigkeit der Messenger, zur Verschlüsselung, zur Nutzung der Metadaten der Kommunikation und zu Ihren Widerspruchs gehören zu gehören.

Sie können uns auch auf alternativen Wegen, zB per Telefon oder E-Mail, Kontakte. Bitte nutzen Sie die Ihnen miteileilten Kontaktmöglichkeiten oder die eigenen eigenen Onlineangebotes gegeben Kontakt Kontakte.

Im Fall einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Bedenken (dh, der Inhalt Ihrer Nachricht und Anhänge) weisen wir darauf hin, dass die Kommunikationsinhalte (dh, der Inhalt der Nachricht und der angehängten Bilder) von Ende zu Ende verschlüsselt werden. Das bedeutet, dass der Inhalt der Nachrichten nicht einsehbar ist, nicht einmal durch die Messenger-Berichte selbst. Sie haben immer eine aktuelle Version des Messenger mit aktivierter Verschlüsselung verwendet, damit die Verschlüsselung der Nachrichteninhalte sicher ist.

Wir weisen unsere Kommunikationspartner zu, die die Dienste des Boten zwar nicht den Inhalt einsehen, aber in Erfahrung bringen können, dass und wollen Kommunikationspartner mit uns gehören, wenn wir die gleichen Geräte der Kommunikationspartner und je nach Einstellungen gehören Gerätees auch Standortinformationen ( bestimmte Metadaten) wird werden.

Bedenken zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir Kommunikationspartner vor der Kommunikation mit ihnen über Messenger um eine Erlaubnis gebissen, ist die Rechtsgrundlage unserer eigenen ihre Daten ihrer Einwilligung. Im Vertragsigen, fällt wir nicht um eine Einwilligung gebissen und sie zB von sich aus Kontakt mit uns gehören, nutzen wir Messenger im Verhältnis zu unseren Vertragspartnern sowie im Rahmen der Vertragsanbahnung als eine vertragliche Beziehung und im Fall andere Interessenten und Kommunikationspartner auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer Person und Kommunikation der Kommunikation über Messenger und Kommunikation der Kommunikation über den Messenger und der Kommunikation über den Messenger. Ferner weise wir Sie wissen hin, dass wir die uns mitgeteilten Kontaktdaten ohne Ihre Einwilligung nicht erstmalig an die Messenger übermittel.

Widerruf, Wider und Löschung: Sie können eine andere als eine Einwilligung weiter anrufen und der Kommunikation mit uns über Messenger hören breiter sprechen. Im Fall der Kommunikation über Messenger löschen wir die Nachrichten überprüfen unsere generellen Lösch Richtlinien (dhzB, wie oben beschrieben, nach Ende vertraglicher Beziehungen, im Kontext von Archivierungsvorgaben usw.) wenn kein Rückbezug auf eine vorhergehende Konversation zu erwarten ist und der Löschung keine andere Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Vorbehalt des Verweises auf andere Kommunikationswege: Zum Abschluss deines betreffenden Vertrauens, dass wir uns um die Sicherheit Ihrer Sicherheit schützen, um über Messenger nicht zu schützen. Das ist der Herbst, wenn zB Vertragsinterna persönliche Geheimhaltung bedürfen oder eine Antwort über Messenger den formellen Ansprüchen nicht gehörtgt. In wahrheitsmäßig verweisen wir Sie auf adäquatere Kommunikationswege.

  • Verstehende Datenarten: Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen), Arbeitsdaten, Interessen- und Vertrauensszeiten, Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Rechte).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Aufgaben der Prozesse: Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (zB per E-Mail oder Post).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Push-Nachrichten

Mit der Wahrnehmung der Benutzer, können wir den Nutzern so genannte „Push-Sicherheitsbefehle“ zusenden. Dies bedeutet es sich um Nachrichten, die auf den Entscheidungsmen, das Ende oder oder in Browsern der Benutzer werden, auch wenn unser Onlinedienst gerade nicht aktiv aktiviert wird.

Um sich für die Push-Nachrichten anzumelden, müssen Benutzer die Abwahl werden Endgeräte zum Erhalt der Push-Nachrichten reagieren. Diese Zustimmungsbefugnisse werden Rechte und Rechte. Die Speicherung ist gehört, um zu erkennen, ob Benutzer dem Empfang der Push-Nachrichten zugestimmt haben sowie DW0 = ZGll WnVzdGltbXVuZw == == bmFjaHdlaXNlbg ENU = a8O2bm5lbi4 = WNU = ZGllc2Vu WndlY2tlbg == == d2lyZA ZWlu cHNldWRvbnltZXI = SWRlbnRpZmlrYXRvcg == ZGVz QnJvd3NlcnM = KHNvZy4 = IlB1c2gtVG9rZW4iKQ b2Rlcg == == == ZGll R2Vyw6R0ZS1JRA ZWluZXM = RW5kZ2Vyw6R0ZXM = Z2VzcGVpY2hlcnQuCgpEaWU = UHVzaC1OYWNocmljaHRlbg == == a8O2bm5lbg ENVT ZWluZW4 = ZsO8cg == == ZGll RXJmw7xsbHVuZw dm9u dmVydHJhZ2xpY2hlbg == UGZsaWNodGVu ZXJmb3JkZXJsaWNo c2Vpbg == Khou Qi4 = ZsO8cg == ZGll TnV0enVuZw == == dW5zZXJlcw T25saW5lYW5nZWJvdGVz cmVsZXZhbnRl dGVjaG5pc2NoZQ == == dW5k b3JnYW5pc2F0b3Jpc2NoZQ SW5mb3JtYXRpb25lbik = dW5k d2VyZGVu YW5zb25zdGVuLA == c29mZXJu bmljaHQ = bmFjaGZvbGdlbmQ = c3BlemllbGw = Z2VuYW5udCw = YXVm R3J1bmRsYWdl ZWluZXI = RWlud2lsbGlndW5n ZGVy TnV0emVy dmVyc2VuZGV0Lg == == TnV0emVy a8O2bm5lbg ZGVu RW1wZmFuZw == == ZGVy UHVzaC1OYWNocmljaHRlbg amVkZXJ6ZWl0 bWl0 SGlsZmU = ZGVy QmVuYWNocmljaHRpZ3VuZ3NlaW5zdGVsbHVuZ2Vu aWhyZXI = amV3ZWlsaWdlbg == == QnJvd3Nlciw = Ynp3Lg RW5kZ2Vyw6R0ZQ == w6RuZGVybi4K

  • Aufgaben der Prozesse: Erbringung vertragliche Rechte und Kundenservice.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b. DSGVO).

Cloud-Dienste

Wir nutzen über das Internet zugängliche und auf den Servern ihre berechtigten behinderten Softwaredienste für die folgenden Aufgaben: Dokumentenspeicherung und Verwaltung, Kalenderverwaltung, E-Mail-Versand, Tabellenkalkhandlungen und Repräsentationen, Austausch von Dokumenten, Rechte und Informationen mit persönlichen Empfängern oder Informationen von Webseiten, Formularen oder sonstigen Beziehungen und Informationen sowie Chats und Einstellungen an Audio- und Videokonferenzen.

In diesem Rahmen können personenbezogene Datendaten und auf den Servern der gesetzlichen Rechte werden, wie diese von Kommunikationsvorgängen mit uns oder von uns sonst, wie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung darstehen, werden werden. Zu diesen Daten können zu Stammdaten und Kontaktdaten der Benutzer, Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen Verstehen und deren Verstehen gehören. Die Angebote der Cloud-Dienste werden ferner TnV0enVuZ3NkYXRlbg == == dW5k TWV0YWRhdGVuLA ZGll dm9u aWhuZW4 = ENU = U2ljaGVyaGVpdHN6d2Vja2Vu dW5k ENVY U2VydmljZW9wdGltaWVydW5n dmVyd2VuZGV0 d2VyZGVuLgoKU29mZXJu d2ly bWl0 SGlsZmU = ZGVy Q2xvdWQtRGllbnN0ZQ ZsO8cg == == == YW5kZXJl TnV0emVy b2Rlcg w7ZmZmVudGxpY2g = enVnw6RuZ2xpY2hl V2Vic2VpdGVu Rm9ybXVsYXJl by5hLg == == RG9rdW1lbnRl dW5k SW5oYWx0ZQ YmVyZWl0c3RlbGxlbiw = a8O2bm5lbg == ZGll QW5iaWV0ZXI = Q29va2llcw == YXVm ZGVu R2Vyw6R0ZW4 = ZGVy TnV0emVy ZsO8cg == WndlY2tl ZGVy V2ViYW5hbHlzZQ == b2Rlciw = DW0 = c2ljaA == == RWluc3RlbGx1bmdlbg ZGVy TnV0emVy KHouQi4 = AW0 = RmFsbA == == ZGVy TWVkaWVuc3RldWVydW5nKQ ENU = bWVya2VuLA = = == c3BlaWNoZXJuLgoKPHN0cm9uZz5IaW53ZWlzZQ ENU = UmVjaHRzZ3J1bmRsYWdlbjo8L3N0cm9uZz4 = U29mZXJu d2ly DW0 = ZWluZQ == RWlud2lsbGlndW5n AW4 = ZGVu RWluc2F0eg == ZGVy Q2xvdWQtRGllbnN0ZQ == == Yml0dGVuLA aXN0 ZGll UmVjaHRzZ3J1bmRsYWdl ZGVy VmVyYXJiZWl0dW5n ZGll RWlud2lsbGlndW5nLg == == RmVybmVy a2Fubg ZGVyZW4 = RWluc2F0eg == ZWlu QmVzdGFuZHRlaWw = dW5zZXJlcg == KHZvcil2ZXJ0cmFnbGljaGVu TGVpc3R1bmdlbg == c 2Vpbiw = c29mZXJu ZGVy RWluc2F0eg == == ZGVy Q2xvdWQtRGllbnN0ZQ AW4 = ZGllc2Vt UmFobWVu dmVyZWluYmFydA == d3VyZGUu QW5zb25zdGVu d2VyZGVu ZGll RGF0ZW4 = ZGVy TnV0emVy YXVm R3J1bmRsYWdl dW5zZXJlcg == == YmVyZWNodGlndGVu SW50ZXJlc3Nlbg KGQuaC4s SW50ZXJlc3Nl YW4 = ZWZmaXppZW50ZW4 = dW5k c2ljaGVyZW4 = VmVyd2FsdHVuZ3Mt dW5k S29sbGFib3JhdGlvbnNwcm96ZXNzZW4p dmVyYXJiZWl0ZXQ =

Microsoft Clouddienste

Falls Sie die Microsoft Cloud Deutschland nutzen (wird ab 2019 nicht mehr als ein Neukunden angeboten), können Sie diesen Aspekt als auch eigene Eigentümer betreffen:

Wir nutzen die Microsoft Cloud Deutschland. Der Datentreuhänder ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, T-Systems International GmbH, ein erfahrener und erfahrener IT-Dienstleister mit Sitz in Deutschland. Der Datentreuhänder gehört sich dazu, Kundendaten nicht persönliche Drittparteien offen zu verlieren - ausschließlich der Kunde ist es oder deutsches Recht zu regeln. Dies ist möglich, da es sich bei T-Systems International um eine GmbH mit Gerichtsstand in Deutschland handelt:

https://www.microsoft.com/de-de/cloud/rechtliche-aspekte.aspx

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen), Inhaltsdaten (zB Zustaben in Onlineformularen), Informationsdaten (zB Vertrauens Webseiten, Interesse an Dienstleistungen, Vertrauensszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP -Adressen).
  • Betroffene Personen: Kunden, Interessenigte, Interessenten, Kommunikationspartner.
  • Aufgaben der Prozesse: Büro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Newsletter und elektronische Berechtigungen

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Berechtigungen. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter werden gehört konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Benutzerrechtelich. Im Bestandigen enthält unseren Newsletter Informationen zu unseren Aufgaben und uns.

Um sich zu unseren Newslettern anzumelden, reicht es grundsätzlich aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse gehört. Wir können Sie selbst gebissen, einen Namen, zwecks gehört Ansprache im Newsletter.

Double-Opt-In-Verfahren: Die Anmeldung zu unserem Newsletter gehört grundsätzlich in einem bestimmten Double-Opt-In-Verfahren. Dh, Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail. Diese Ablehnung ist ist möglich, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeisen Daten protokolliert.

Löschung und Ablehnung der Lösung: Wir können die gleichenragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer persönlichen Interessen Interessen, bevor wir sie sehen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Wahrnehmung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen Handlungen. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, gehört zugleich das führt Bestehen einer Einwilligung wird wird. Im Herbst von Aufgaben zur dauerhaften Beachtung von Widersprüchen behalten wir uns die Speicherung der E-Mail-Adresse zu diesem Zweck in einer Sperrliste vor.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens, der auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Schutzes seiner richtigengemäßen Ablaufs überprüft wird. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, arbeiten stirbt auf Grundlage unserer behördlichen Interessen und eines Versandsystems.

Bedenken zu Rechtsgrundlagen: Der Versand des Newsletters gehört zur Grundlage einer Einwilligung der Berechtigung, fällt eine Einwilligung nicht notwendig ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing, gehört und verkauft diese besteht, zB im Fall von Bestandskundenwerbung, besteht ist. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, müssen sterben auf der Grundlage unserer Berechtigten Interessen. Das Registrierungsverfahren wird auf die Grundlage unserer berechtigten Interessenvertretung, um die Befugnisse, die es in der Regel mit dem Gesetz gegeben wurde.

Gehören: Informationen zu uns, unsere Rechte, Aktionen und Angeboten.

Analysieren und Erfolgsmessung: Der Newsletter enthält einen bestimmten "Web-Beacon", dh, eine pixelgroße Datei, die beim Lesen des Newsletters von unserem Server, wird von einem Server verwaltet, wird von unserem Server verwaltet. Im Rahmen dieses Abrufs werden zusätzliche technische Informationen, wie Informationen zum Browser und zu System, auch Ihre IP-Adresse und der Ablauf des Abrufs, gehört.

Diese Informationen werden zur Kenntnisnahme der Newsletter zur Verbesserung der Daten oder der Zielgruppen und des Leseverhaltens auf der Grundlage ihrer Abruforte oder der Zugriffszeiten gegeben. Diese Analyse gehören auch die zu ändern, ob die Newsletter werden werden, wollen sie sehen und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus den Verantwortlichen sein, die den Newsletterempfängern werden werden. Es ist noch keine unser Bestreben noch, gehört verkauft, das des Versanddienstleisters, einzelne Benutzer zu gehört. Die Auswertungen dienen uns nicht gehören dazu, die Leseberechtigungen unserer Benutzer zu erkennen und zu verstehen, um zu sehen und zu verstehen, um die Interessen unserer Benutzer zu versenden.

Die Auswertung des Newsletters und die Erfolgsmessung erhalten, geschütztaltlich einer kontrolliertenlichen Einwilligung der Nutzung, auf der Grundlage unserer persönlichen Interessen Interessen an Zwecken des Einsatzes eines nutzerfreundlichen sowie des Newslettersystems, was auch immer unsere betreuenden Interessen dient, auch der des der Eigentümer.

Ein wahrer Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, im Herbst muss das gesamte Newsletterabonnement gekündigt, bzw. muss ihm gehörtrochen werden.

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten (zB Namen, Interessen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Adressen), Nutzungsdaten
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Aufgaben der Prozesse: Direktmarketing (zB per E-Mail oder Post).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).
  • Widerspruchsoption: Sie können den Empfang gehören Newsletter müssen angekündigt, dh Ihre Einwilligungen breiter rufen, bzw. dem weiteren empfang breiter sprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie finden Sie am Ende eines jeden Newsletters oder können Sie eine der oben genannten Kontaktinformationen, vorzugswill E-Mail, hierzu nutzen.

Werbliche Kommunikation per E-Mail, Post, Fax oder Telefon

Wir unterscheiden personenbezogene Daten zu Zwecken der werblichen Kommunikation, sterben über vielfältige Beziehungen, wie zB E-Mail, Telefon, Post oder Fax.

Die Verantwortlichen haben das Recht, die Einwilligungsbefugnisse zu einem weiteren Ruf oder zu der werblichen Kommunikation gehört.

Nach Widerruf bzw. Verstehen Sie, dass wir die zum Schutz der Einwilligung geworden sind. Daten bis zu drei Jahre auf Grundlage unserer persönlichen Interessen Interessen, bevor wir sie sehen. Die Wahrnehmung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen Handlungen. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, gehört zugleich das führt Bestehen einer Einwilligung wird wird.

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Aufgaben der Prozesse: Direktmarketing (zB per E-Mail oder Post).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Gewinnspiele und Interessenerbe

Wir haben personenbezogene Daten der Teilnehmer von den Gewinnspielen und der Wahrnehmung unterben der einschlägigen Datenschutzbestimmungen, der Verantwortung für die Sicherheit und der Abwicklung des Gewinnspiels, der Anzahl der Abwicklung des Gewinnspiels, der Anzahl der Abwicklung des Gewinnspiels Sicherheit des Gewinnspiels.

Fälle im Rahmen der Gewinnspiele Beiträge des Beitritts werden (zB im Rahmen einer Vertrauensstellung oder des Wettbewerbsspielbeitrags des Gewinns oder des Vertrauens zum Gewinnspiel). Die Teilnehmer können dem eigenen breiteren Sprechen.

Findet das Gewinnspiel einer einer Online-Plattform oder einer persönlichen Kontrolle (zB Facebook oder Instagram, nachfolgend gehört als „Online-Plattform“) statt, bestätigt die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen der Berechtigungen. In dieser Regel sind wir der Meinung, dass wir für den Rahmen des Gewinnspiels zuständig sind.

Die Daten der Befragten werden geführt, des Bestehens des Gewinnspiels oder des Wettbewerbserfolgs sind und die Daten nicht mehr verloren sind, um die Gewinner zu gewinnen oder weil mit Rückfragen zum Gewinnspiel zu gehört ist. Dies werden die Daten der Teilnehmer spätestens 6 Monate nach Ende des Gewinnspiels geführt. Daten der Gewinner können sich einbehalten werden, um zB Rückfragen zu den Gewinnen und zu den Gewinnen; in diesem Herbst können sich die Aufbewahrungsdauer nach der Kunst des Gewinns und des Verhaltens zB bei Sachen oder Dienstleistungen bis zu drei Jahren, um zB Gewährleistungsfälle gehört zu zu. Ferner können die Daten der Mitglieder der Berechtigung erhalten, zB in Form des Vertrauens zum Gewinnspiel in Online- und Offline-Medien.

Sofern Daten im Rahmen des Gewinnspiels auch zu anderen Zwecken in Anspruch genommen, in sich des eigenen Besitzes und in der Aufbewahrungsdauer nach den Datenschutzhinweisen zu dieser Nutzung (zB im Fall einer Anmeldung zum Newsletter im Rahmen eines Gewinnspiels).

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten (zB Namen, Adressen), Inhaltsdaten (zB Eingaben im Onlineformularen).
  • Betroffene Personen: Gewinnspiel- und Interessenerbsteilnehmer.
  • Aufgaben der Prozesse: Interessen von Gewinnspielen und Interessenerben.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragsserfüllung und vorvertragliche Verträge (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Webanalyse, Überwachung und Wahrnehmung

Die Webanalyse dient der Auswertung der Besucherströme unserer Onlineangeboten und des Verhaltens, der Interessen oder der demografischen Informationen zu den Besuchern, wie zB das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Wertewerte. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir zB erkennen, zu unserer Zeit unser Onlineangebot oder nach Funktionen oder nach und nach wiederverwendung einladen. Verschieden können wir wir nachvollziehen, welche welche der besseren bedürfen.

Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren prüfen, um zB zu sehen, dass unsere Onlineangeboten oder seine Bestandteile zu testen und gehören.

Zu diesen Zwecken können gehört, dass Benutzerprofile und in einer Datei verwendet werden. Zu diesen gehört können zB gehörtete Rechte, gehört Webseiten und dort genste Elemente und technische Informationen, wie der Zugriff Browser, das heißt Computersystem und auch zu gehörenzeiten gehören. Sofern Benutzer in der Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können je nach verkaufen auch diese gehören werden.

Es werden auch die IP-Verantwortlichen der Nutzungsberechtigten. Jedoch nutzt wir ein IP-Maskierungsverfahren (dh, Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Benutzer. Generell werden die im Rahmen von Webanalyse, A / B-Tests und keine der Klardaten der Benutzer, wie Pseudonyme. Dh, wir als auch die Dienste der behinderten Software kennen nicht die wahrnehmungsberechtigten der Benutzer, die nur die für die behördlichen Verfahren in ihren Profilen gespepannungsgesteuerten.

Bedenken zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Benutzer um ihre Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter gebissen, ist die Rechtsgrundlage der Prozesse von Daten die Einwilligung. Anerkannt werden die Daten der Nutzung auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. In diesem Zusammenhang werden wir auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung geprüft.

  • Betroffene Personen: Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Aufgaben der Prozesse: Reichweitmessung (zB Zugangsstatistiken, Zugriff wiederkehrender Besucher), Tracking (zB Interessen- / Vertrauenss Profiles, Verwendung von Cookies), Konversionsmessung, Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen, Profilierung
  • Sicherheitsmaßnahmen: Pseudonymisierung der IP-Adresse.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Online Marketing

Wir beziehen personenbezogene Daten zu Zwecken des Onlinemarketings, um die Vermarktung von Werbeverträgen oder Darstellungen von werbenden und sonstigen Beziehungen zu erhalten.

Zu diesen Zwecken werden zu einem bestimmten Benutzerprofil und zu einer Datei, die für die Darstellung der vorgenannten maßgeblichen Rechte zum richtigen Gebrauch bestimmt ist. Zu diesen gehört können zB gehörtete Rechte, gehört Webseiten, genrecht Onlinenetzwerke, aber auch Kommunikationspartner und technische Informationen, wie der Zugriff Browser, das alte Computersystem sowie zu zugehörigen Terminen gehören. Sofern Benutzer in der Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können auch diese Einstellungen werden.

Es werden auch die IP-Verantwortlichen der Nutzer Rechte. Jedoch nutzen wir zur Verfügung stehende IP-Maskierungsverfahren (dh, Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Benutzer. Generell werden im Rahmen des Onlinemarketingverfahrens keine Klardaten der Benutzer, wie PseudBym. Dh, wir als auch die Anbieter der Onlinemarketingverfahren kennen nicht die persönliche Identität der Benutzer, die nur die sterben in ihren Profilen gespezielmen Ansätzen.

Die Handlungen in den Profilen werden im Regelfall in den Cookies oder mittels des Verfahrens Verfahren behandelt. Diese Cookies können auch auf anderen Webseiten verwendet werden.

Ausnahmsweise können Klardaten den Profilen Ansprüche werden. Das ist der Herbst, wenn die Benutzer zB Mitglieder einer der folgenden Rechte sind, sein Onlinemarketingverfahren wir wissen und das Netzwerk die Profil der Benutzer mit den vorgenannten Managern. Wir haben gebissen, zu beachten, dass Benutzer mit den gleichen Einschränkungen Abreden, zB durch Einwilligung im Rahmen der Zugehörigkeit, treffen können.

Wir erhalten grundsätzliche nur Zugang zu berechtigten Informationen über den Erfolg unserer Werbeanzeigen. Jedoch kann wir im Rahmen möglichisierter Konversionsprüfungen kontrollieren, welche unserer Onlinemarketingverfahren zu einer Konversionsübernahme haben, dhzB, zu einem Vertragsschluss mit uns. Die Konversionsmessung wird zur Analyse des Erfolgs unserer Marketingmaßnahmen verwendet.

Solange nicht anders gemacht, gebissen wir Sie sich davon entschieden gehen, dass sich Cookies für einen Zeitraum von zwei Jahren unterscheiden werden.

Bedenken zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Benutzer um ihre Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter gebissen, ist die Rechtsgrundlage der Prozesse von Daten die Einwilligung. Anerkannt werden die Daten der Nutzung auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. In diesem Zusammenhang werden wir auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung geprüft.

Facebook-Pixel und Zielgruppenbildung:

Mit Hilfe des Facebook-Pixels (oder vergleichbarer Funktionen, zur Übermittlung von Event-Daten oder Kontaktinformationen mittels von Schnittstellen in Apps) ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher zu finden als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen. ) zu Bedenken. Dements, die wir für das Facebook-Pixel festgelegt haben, um die durch uns geschützte Facebook-Anzeigen nur für Nutzern bei Facebook und für die Dienste des Facebook-Kooperationspartners (so genanntes „Audience Network“) zu erhalten. https://www.facebook.com/audiencenetwork/ ) Interessen, die auch ein Interesse und unser Onlineangebot haben haben oder die eigenen Interessen (zB Interesse und die Interessen, die wir der Facebook Webseiten haben). Mit Hilfe des Facebook-Pixels werden wir auch der gleichen, dass unsere Facebook-Anzeigen dem potentiellen Interesse der Benutzererwartung und nicht der Berichtigung entsprechen. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wahrnehmung der Facebook-Werbeansichten für die Sicht- und Marktforschungsführung nachvollziehen, entschädigen wir sehen, ob TnV0emVy bmFjaA == ZGVt S2xpY2s = YXVm ZWluZQ == RmFjZWJvb2stV2VyYmVhbnplaWdl YXVm dW5zZXJl V2Vic2VpdGU = d2VpdGVyZ2VsZWl0ZXQ = d3VyZGVu KHNvZ2VuYW5udGU = IktvbnZlcnNpb25zbWVzc3VuZ + KAnCkuCgpXaXI = c2luZA == Z2VtZWluc2Ft bWl0 RmFjZWJvb2s = SXJsYW5k THRkLg == == ZsO8cg ZGll RXJoZWJ1bmc = b2Rlcg == ZGVu RXJoYWx0 AW0 = UmFobWVu ZWluZXI = w5xiZXJtaXR0bHVuZw KGplZG9jaA == == bmljaHQ = ZGll d2VpdGVyZQ == == VmVyYXJiZWl0dW5nKQ dm9u IkV2ZW50LURhdGVuIiw = ZGll RmFjZWJvb2s = bWl0dGVscw == ZGVz RmFjZWJvb2stUGl4ZWxz dW5k dmVyZ2xlaWNoYmFyZXI = RnVua3Rpb25lbg == Khou Qi4 = U2Nobml0dHN0ZWxsZW4pLA == ZGll YXVm dW5zZXJlbQ == == T25saW5lYW5nZWJvdA YXVzZ2Vmw7xocnQ = d2VyZGVuLA == == ZXJoZWJ0 b2Rlcg AW0 = UmFobWVu ZWluZXI = w5xiZXJtaXR0bHVuZw == ENU = Zm9sZ2VuZGVu WndlY2tlbg == ZXJow6RsdCw = Z2VtZWluc2Ft dmVyYW50d29ydGxpY2g6 YSK = QW56ZWlnZQ == dm9u SW5oYWx0ZW4 = V2VyYmVpbmZvcm1hdGlvbmVuLA == ZGll ZGVu bXV0bWHDn2xpY2hlbg == == SW50ZXJlc3Nlbg ZGVy TnV0emVy ZW50c3ByZWNoZW47 Yik = WnVzdGVsbHVuZw == a29tbWVyemllbGxlcg == dW5k dHJhbnNha3Rpb25zYmV6b2dlbmVy T. mFjaHJpY2h0ZW4 = Khou Qi4 = QW5zcHJhY2hl dm9u TnV0emVybg == dmlh RmFjZWJvb2stTWVzc2VuZ2VyKTs = YYK = VmVyYmVzc2VydW5n ZGVy QW56ZWlnZW5hdXNsaWVmZXJ1bmc = dW5k UGVyc29uYWxpc2llcnVuZw == == dm9u RnVua3Rpb25lbg dW5k SW5oYWx0ZW4 = Khou Qi4 = VmVyYmVzc2VydW5n ZGVy RXJrZW5udW5nLA == d2VsY2hl SW5oYWx0ZQ == == b2Rlcg V2VyYmVpbmZvcm1hdGlvbmVu bXV0bWHDn2xpY2g = ZGVu SW50ZXJlc3Nlbg == == ZGVy TnV0emVy ZW50c3ByZWNoZW4pLg V2ly aGFiZW4 = bWl0 RmFjZWJvb2s = ZWluZQ == == c3BlemllbGxl VmVyZWluYmFydW5n YWJnZXNjaGxvc3Nlbg KCJadXNhdHo = ZsO8cg == VmVyYW50d29ydGxpY2hlIiw = PGE = aHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL2xlZ2FsL2NvbnRyb2xsZXJfYWRkZW5kdW0i dGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPmh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9sZWdhbC9jb250cm9sbGVyX2FkZGVuZHVtPC9hPiks AW4 = ZGVy aW5zYmVzb25kZXJl Z2VyZWdlbHQ = d2lyZCw = d2VsY2hl U2ljaGVyaGVpdHNtYcOfbmFobWVu RmFjZWJvb2s = YmVhY2h0ZW4 = bXVzcw == KDxh aHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL2xlZ2FL3Rlcm1zL2RhdGFfc2VjdXJpdHlfdGVybXMi RhX3NlY3VyaXR5X3Rlcm1zPC9hPik = dW5k AW4 = ZGVy RmFjZWJvb2s = c2ljaA == YmVyZWl0 ZXJrbMOkcnQ = aGF0 ZGll QmV0cm9mZmVuZW5yZWNodGU = ENU = ZXJmw7xsbGVu KGQu ac4 = TnV0emVy a8O2bm5lbg == EI4 = Qi4 = QXVza8O8bmZ0ZQ == == b2Rlcg TMO2c2NodW5nc2FuZnJhZ2Vu ZGlyZWt0 YW4 = RmFjZWJvb2s = cmljaHRlbiku SGlud2Vpczo = V2Vubg == RmFjZWJvb2s = dW5z TWVzc3dlcnRlLA == QW5hbHlzZW4 = dW5k QmVyaWNodGU = YmVyZWl0c3RlbGx0 KGRpZQ == == YWdncmVnaWVydA c2luZCw = ZC4 = ac4 = a2VpbmU = QW5nYWJlbg == ENU = ZWluemVsbmVu TnV0emVybg == ZXJoYWx0ZW4 = dW5k ZsO8cg == dW5z YW5vbnlt c2luZCks ZGFubg == == ZXJmb2xndA ZGllc2U = VmVyYXJiZWl0dW5n bmljaHQ = AW0 = UmFobWVu ZGVy Z2VtZWluc2FtZW4 = VmVyYW50d29ydGxpY2hrZWl0LA == == c29uZGVybg YXVm R3J1bmRsYWdl ZWluZXM = QXVmdHJhZ3N2ZXJhcmJlaXR1bmdzdmVydHJhZ2Vz KCJEYXRlbnZlcmFyYmVpdHVuZ3NiZWRpbmd1bmdlbg == Iiw = PGE = aHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL2xlZ2FsL3Rlcm1zL2RhdGFwcm9jZXNzaW5nIg == == dGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPmh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9sZWdhbC90ZXJtcy9kYXRhcHJvY2Vzc2luZzwvYT4p LA ZGVy IkRhdGVuc2ljaGVyaGVpdHNiZ WRpbmd1bmdlbiI = KDxh aHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL2xlZ2FsL3Rlcm1zL2RhdGFfc2VjdXJpdHlfdGVybXMi dGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPmh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9sZWdhbC90ZXJtcy9kYXRhX3NlY3VyaXR5X3Rlcm1zPC9hPik = c293aWU = AW0 = SGluYmxpY2s = YXVm ZGll VmVyYXJiZWl0dW5n AW4 = ZGVu VVNB YXVm R3J1bmRsYWdl dm9u U3RhbmRhcmR2ZXJ0cmFnc2tsYXVzZWxu KCJGYWNlYm9vay1FVS1EYXRlbsO8YmVybWl0dGx1bmdzenVzYXR6LA == PGE = aHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL2xlZ2FsL0VVX2RhdGFfdHJhbnNmZXJfYWRkZW5kdW0pLkRpZSI = dGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPmh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9sZWdhbC9FVV9kYXRhX3RyYW5zZmVyX2FkZGVuZHVtKS5EaWU8L2E + UmVjaHRl ZGVy TnV0emVy KGluc2Jlc29uZGVyZQ == YXVm QXVza3VuZnQs TMO2c2NodW5nLA == V2lkZXJzcHJ1Y2g = dW5k QmVzY2h3ZXJkZQ == YmVp enVzdMOkbmRpZ2Vy QXVmc2ljaHRzYmVow7ZyZGUpLA == d2VyZGVu ZHVyY2g = ZGll VmVyZWluYmFydW5nZW4 = bWl0 RmFjZWJvb2s = bmljaHQ = ZWluZ2VzY2hyw6RuaQ3

  • Verstehende Datenarten: Nutzungsdaten (zB soziale Webseiten, Interessen an Vertrauens, Zugangszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Adressen), Standortdaten, Event-Daten (Facebook) -Daten ”sind Daten, die z. B. über Facebook-Pixel (über Apps oder auf andere Wegen) von uns ein Facebook über werden werden können und sich auf Personen oder auf eigene Weise beziehen; auf Websites, Rechte mit Steuern, Funktionen, Installationen von Apps, Käufe von Herausforderungen usw.; die Event-Daten werden zwecks Bildung von Zielgruppen für Rechte und Werbeinformationen. B. verfasste Kommentare), keine Login-Informationen und keine Kontaktinformationen (auch keine Namen, E-Mail-Adressen und Nummernzahlen) gebildeten Zielgruppen mit der Löschung (Facebook-Kontos).
  • Betroffene Personen: Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten), Interessenten.
  • Aufgaben der Prozesse: Tracking (zB interessens- / verwirsungenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingeffekte), Interessenbasiertes und Ziels-Verhaltenes-Marketing, Profilingstatistiken von für Marketingleitungsbezogene Zielgruppen oder sonstige Ausgabe von Steuern), geräteübergreifende Verarbeitungsüberwachung von Nutzungsdaten für Marketingbefugnisse.
  • Sicherheitsmaßnahmen: Pseudonymisierung der IP-Adresse.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).
  • Widerspruchsoption: Wir verweisen auf die Datenschutzhinweise der persönlichen Rechte und die zu den Angaben gehören Widerspruchsfunktionen (sog. "Opt-Out"). Sofern keine explizite Opt-Out-Rechte wurde wurde, wurde zum einen die Möglichkeit, dass Sie Cookies in den Einstellungen zu bestimmten Browsern abschalten. Hierdurch können alle Funktionen unserer Onlineangebotes werden werden. Wir haben uns darum gekannt, wie die Opt-Out-Rechte, die zusammenfassend auf die zuständigen Gebiete, die angeboten werden:

    a) Europa: https://www.youronlinechoices.eu.
    b) Kanada: https://www.youradchoices.ca/choices.
    c) USA: https://www.aboutads.info/choices.
    d) Gebietsübergreifend: https://optout.aboutads.info.

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Partnerprogramm und Partnerlinks

In unserem Onlineangebot binden wir für unsere Affiliate-Links oder andere Verweise (zu diesen zB Suchmasken, Widgets oder Rabatt-Codes, die möglich sind) auf die Ansprüche und die von Drittanbietern. Wenn Benutzer den Affiliate-Links folgen, bzw. Dies ist die Bedingung, die wir haben, wenn wir von diesen Drittanbietern eine Rückstellung oder sonstige Absicherung erhalten.

Um nachverfolgen zu können, ob die Nutzungen die eines von uns gekoppelten Affiliate-Links haben, ist es wahrscheinlich, dass die persönlichen Drittanbieter erfahren, dass die Nutzer eines eigenen Online-Bindungsvermögens verbunden sind. Die Zuordnung der Affiliate-Links zu den Geschäftsabschlüssen oder zu den sonstigen Aktionen (zB K Arbeits) dient dem Zweck der Provisionsabrechnung und wird aufgehoben, wird sie für den Zweck nicht mehr benötigt.

Für die richtigen der vorgenannten Zuordnung der Affiliate-Links können die Affiliate-Links um bestimmte Werte werden, die ein paar der Links sind oder anderweitig, zB in einem Cookie, werden werden können. Zu den Werten können die Auslöser, die Online, die Online-Kennung, die Online-Kennung, die Online-Kennung, die Online-Kennung, die Art, wie die Links, die Art, wie die Angeboten, die Art, wie die Links, die Art, wie die Angebote, die Art des Angebots, die Art des Angebotes, die Art des Angebotes, die Art des Angebotes, die Art des Angebotes, die Art des Angebotes, die Art des Angebotes, die Art des Angebotes, die Art des Angebotes und eine Online-Kennung des Nutzers beziehen.

Bedenken zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Benutzer um ihre Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter gebissen, ist die Rechtsgrundlage der Prozesse von Daten die Einwilligung. Ferner kann ihren Einsatz einlassen unserer (vor) vertraglichen Rechte sein, welche der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen wurde. Anerkannt werden die Daten der Nutzung auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. In diesem Zusammenhang werden wir auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung geprüft.

  • Verstehende Datenarten: Vertragsdaten (zB Vertragsgegenstand, Verträge, Kundenkategorie), Vertragsdaten (zB Vertrags Webseiten, Interessen an Rechte, Zugangszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Rechte).
  • Betroffene Personen: Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Aufgaben der Prozesse: Affiliate-Nachverfolgung.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Verhaltensweisenplattformen

Wir nehmen ein Verhaltensverfahren teil, um unsere Rechte zu bewerten, zu kontrollieren und zu gehören. Wenn Benutzer uns über die Berechtigungsübertragungsformen oder -verfahren entsprechen oder anderweitig Feedback geben, beziehen Sie sich auf die allgemeinen Geschäfts- oder Nutzungsbedingungen und die Datenschutzhinweise der Angebote. Im Regelfall muss die Bewertung zudem eine bestimmte bei den politischen Entscheidungen voraussehen.

Um zu bestätigen, dass die Bewertung der Personen, die unsere Berechtigung erhalten haben, über die Bewertung der Einwilligung der Kunden, die die Daten und die Anzahl der Kunden und die Anzahl der Berechtigungen erhalten, die die Berechtigungsleistung und die Anforderungen der Eignungsadresse und die Berechtigungsdatenplattform (E-Mail-Adresse und E-Mail-Adresse und Eignungsadresse und Eignungsadresse und Eignungsadresse und Eignungsadresse und Eignungsadresse und Eignungsadresse Bestellnummer bzw. besserummer). Diese Daten werden zur Überprüfung der Authentizität des Nutzers verwendet.

  • Verstehende Datenarten: Vertragsdaten (zB Vertragsgegenstand, Verträge, Kundenkategorie), Vertragsdaten (zB Vertrags Webseiten, Interessen an Rechte, Zugangszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Rechte).
  • Betroffene Personen: Kunden, Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Aufgaben der Prozesse: Feedback (zB Treffen von Feedback über Online-Formular).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Präsenzen in sozialen Interessen

Wir haben Online-Präferenzsenzen-Rechte-Rechte-Rechte und -Daten in diesem Rahmen.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzung des Raumes der Europäischen Union möglich werden können. Hierdurch können Sie sich für die Benutzer-Berechtigung beziehen, weil so zB die Rechte der Rechte der Benutzer erschwert werden.

Ferner werden die Daten der Benutzerfreundlichen Rechte im Regelfall für Marktforschungs- und Werbebefugnisse. So können zB zu verstehen, wie Sie sich verhalten und sich verhalten haben. Die Nutzungsprofile können verwendet werden, um zB Werbeansichtsrechte und die der Steuer zu schalten, die Interessenlich den Interessen der Benutzer werden. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Benutzerrechte, in denen das Verhaltenverhalten und die Interessen der Benutzerrechte werden. Ferner können in den Benutzerprofilen auch Datenerweiterungen der von den Nutzern gewordenen Geräte werden.

Für eine öffentliche Darstellung der politischen Verarbeitungsformen und der Widerspruchs-Funktionen (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerklärungen und die der Vertrauensstellung.

Auch im Herbst von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir wissen hin, dass diese am schädsten bei den gleichen Entscheidungen gemacht werden können. Nur die Rechte haben alle Rechte an den Daten der Benutzer und der direkten Rechte, die wir haben. Sollten Sie können Hilfe Hilfe, dann können Sie sich selbst uns wenden.

Facebook: Wir sind gemeinsam mit Facebook Irland Ltd. für die Erhebung von Daten der Besucher unserer Facebook-Seite. Zu diesen Dateninformationen Informationen zu den Arten von Verträgen, die Benutzer sich ansehen oder mit denen sie sich beziehen, oder die von ihnen unterscheidenen Beziehungen (siehe unter „Von dir und anderen getätigten und bereitgestellten Dingen“ in der Facebook-Datenrichtlinie: https://www.facebook.com/policy), sowie Informationen über die von den Nutzern genutzten Geräte (z. B. IP-Rechte, Rechte, Browsertyp, Sprachbeziehungen, Cookie-Daten; siehe unter „Geräteinformationen“ in der Facebook-Datenrichtlinie-Verantwortung: https://www.facebook.com/policy). Wie in der Facebook-Datenrichtlinie unter „Wie verwendet wir diese Informationen?“ und mit den mit dem sie sich kümmern, wie sie sich befinden. Wir haben mit Facebook eine persönliche Interessenvertretung, "Informationen zu Seiten-Insights", https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum), in der Regel geregelt wird, welche Sicherheitsbedingung Facebook betrifft muss und in der Facebook sich bereit ist, die Betroffenenrechte zu verlieren. Die Rechte der Benutzer werden durch die Rechte mit Facebook nicht verwaltet. Weitere Informationen finden sich in den Informationen zu Seiten-Insights (https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data).

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen), Inhaltsdaten (zB Zustaben in Onlineformularen), Informationsdaten (zB Vertrauens Webseiten, Interesse an Dienstleistungen, Vertrauensszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP -Adressen).
  • Betroffene Personen: Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Aufgaben der Prozesse: Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (zB interessens- / verwirsmäßige Profilierung, Nutzung von Cookies), Remarketing, Reichweitenmessung.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Plugins und Berechtettete Funktionen gehören auch dazu

Wir binden in unserem Onlineangebot Funktions- und Inhaltselemente. Wenn es sich um ein Beispiel handelt, Videos oder Social-Media-Schaltflächen sowie Beiträge handeln nach.

Die Einbindung besteht immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Rechte die IP-Adresse der Benutzer-Berechtigung, da sie ohne die IP-Adresse die Informationen nicht und ihre Browser-Sendungen erhalten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Funktionen. Wir haben uns, nur wie sie sich darum kümmern, wie sich die IP-Adresse bezieht sich um die Auslieferung der Rechte. Drittanbieter können ferner gehört Pixel-Tags (sichtbare Erfahrung, auch als "Web Beacons" gehört) für das Entfernen oder Marketing, was sich ändert. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Webseite, gehörtertet werden. Die Pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Benutzer werden und unter persönlichen technischen Informationen zum Browser und zum Verwalten, zu verweisenden Webseiten, zur Besuchszeit und auch zur weiteren Nutzung zur Nutzung der Onlineangeboten werden auch mit den Informationen aus anderen Quellen verwendet werden.

Bedenken zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Benutzer um ihre Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter gebissen, ist die Rechtsgrundlage der Prozesse von Daten die Einwilligung. Anerkannt werden die Daten der Nutzung auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. In diesem Zusammenhang werden wir auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung geprüft.

Facebook-Plugins und -Inhalte: Wir sind gemeinsam mit Facebook Irland Ltd. für die Erhebung oder den Erhalt im Rahmen einer Übermittlung von "Event-Daten", die Facebook-Handels der Facebook-Social-Plugins (und Einbettungsfunktionen für Maßnahmen), die auf unseren Onlineangebot werden werden, erhebt oder im Rahmen einer Übermittlung zu zwei Zwecken, wie: b) Zustellung Berechtiger und Transaktionsbedürftige Nachrichten (z. B. Ansprache von Nutzern über Facebook-Messenger); c) Verbesserung der Anzeigenauslieferung und Personalisierung von Funktionen und Beziehungen. Wir haben mit Facebook eine zusätzliche Interessenvertretung, https://www.facebook.com/legal/controller_addendum), in der Regel geregelt wird, welche Sicherheitsmaßnahmen Facebook betrifft muss (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) und in der Facebook-Bereitschaft bereit, die Betroffenenrechte zu verlieren. Hinweis: Wenn Facebook uns Messwerte, Analysen und Berichte bereitstellen (die aggregiert sind, dh keine anderen zu persönlichen Nutzern erhalten und für uns anonym sind), dann funktioniert diese nicht im Rahmen der persönlichen Verantwortlichkeit, sondern auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages (Datenverarbeitungsbedingungen) , https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing), der Datensicherheitsbedingungenhttps://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) auch im ersten auf den Antworten in den USA auf Grundlage der Standardvertragsklauseln („Facebook-EU-Datenübermittlungszusatz, https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum). Die Rechte der Benutzer werden durch die Rechte mit Facebook nicht verwaltet.

  • Verstehende Datenarten: Nutzungsdaten (zB soziale Webseiten, Interessen und Beziehungen, Zugangszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP-Adressen), Event-Daten (Facebook) sind Daten, die z. B. via Facebook -Pixel (über Apps oder auf andere Wegen) von uns und Facebook über werden werden können und sich auf Personen oder auf andere Weise beziehen. Kutze von Entscheidungen usw.; Die Event-Daten werden zwecks Bildung von Zielgruppen für Verhaltensweisen und Werbeinformationen (Event Auditions), keine Login-Informationen und keine Kontaktinformationen (auch keine Namen, E-Mail-Adressen und Nummernzahlen). Eventdaten werden durch Facebook nach maximal zwei Jahren, die aus ihnen gebildeten Zielgruppen mit der Löschung gehören Facebook-Kontos), Standortdaten (Ang aben zur gehaften Position eines Geräts oder einer Person), Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen), Inhaltsdaten (zB Namen, Rechte).
  • Betroffene Personen: Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten), Kommunikationspartner.
  • Aufgaben der Prozesse: Betreffen sowohl Onlineangebotes und Benutzerfreundlichkeit, Erbringung vertragliche Rechte und Kundenservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (zB per E-Mail oder postalisch), Tracking (zB interessens- / verhaltens- Benutzerprofilen), Sicherheitsverwaltung, Verwaltung und Beantwortung von Maßnahmen.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

  • Facebook-Plugins und -Inhalte: Facebook Social Plugins und Inhalte - Hierzu können die Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen verwendet werden, mit denen wir uns dieses Onlineangebotes unterscheiden von Facebook teilen können. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins können hier gezeigt werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/;; Dienstanbieter: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Hafen des Grand Canal, Dublin 2, Irland, Mutterunternehmen: Facebook, 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA; Webseite: https://www.facebook.com;; Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy;; Widerspruchsstellung (Opt-Out): Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.
  • Google Fonts: Wir binden die Schriftarten des Google-Schriftstellers (Google Fonts) des Vertrauensers Google ein, der die Daten der Benutzer allein zu Zwecken der Darstellung der Schriftarten im Browser der Benutzer verwendet werden. Die Einbindung, die sich auf die Grundlage unserer Berechtigten bezieht. Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Webseite: https://fonts.google.com/;; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy.
  • Google Maps: Wir binden die Landkarten des Arbeits "Google Maps" des Verantworters Google ein. Zu den verarbeiteten Daten können zu IP-Adressen und Standortdaten der Benutzerverwaltung, die allein nicht ohne deren Einwilligung, werden werden; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Webseite: https://cloud.google.com/maps-platform;; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy;; Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de, Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings.google.com/authenticated.
  • LinkedIn-Plugins und -Inhalte: LinkedIn-Plugins und -Inhalte- Hierzu können wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen verwendet werden. Dienstanbieter: LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland; Webseite: https://www.linkedin.com;; Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy;; Widerspruchsoption: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.
  • Twitter-Plugins und -Inhalte: Twitter-Plugins und -Schaltflächen - Hierzu können zB-wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächenrechte, mit den gleichen Verhaltensweisen dieses Onlineangebotes, die von Twitter geteilt werden können. Dienstanbieter: Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland, Mutterunternehmen: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA; Webseite: https://twitter.com/de;; Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy.
  • Youtube Videos: Videoinhalte; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Webseite: https://www.youtube.com;; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy;; Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de, Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings.google.com/authenticated.
  • Xing Plugins und -Schaltflächen: Xing Plugins und -Schaltflächen - Hierzu können die Bilder, Videos oder Texte und Schaltbefugnisse verwendet werden, mit denen die folgenden Onlineangebotes enthalten sind, die von Xing geteilt werden können. Dienstanbieter: XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland; Webseite: https://www.xing.com;; Datenschutzerklärung: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

Planung, Organisation und Hilfswerkzeuge

Wir setzen sich darum, zu ändern und zu ändern, wie andere Drittanbieter zu Zwecken der Organisation, Verwaltung, Planung und Erbringung unserer Dienste gehören. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Berechtigungen werden die richtigen Vorgaben.

In diesem Rahmen können personenbezogene Datendaten und auf den Servern der Drittanbieter werden. Hiervon können verschiedene Datenprobleme sein, die wir diese Datenschutzerklärung beeinflussen. Zu diesen Daten können zu Stammdaten und Kontaktdaten der Benutzer, Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen Verstehen und deren Verstehen gehören.

Sofern Benutzer im Rahmen der Kommunikation, von Geschäfts- oder anderen Beziehungen mit uns auf den Drittanbieter bzw. Ihre Software oder werden verwiesen werden, können die Drittanbieter-Zugangsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, zur Serviceoptimierung oder zu Marketingzwecken gegeben werden. Wir haben unser Darum gebissen, die Datenschutzhinweise der anderen Drittanbieter zu beachten.

Bedenken zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Benutzer um ihre Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter gebissen, ist die Rechtsgrundlage der Prozesse von Daten die Einwilligung. Ferner kann ihren Einsatz einlassen unserer (vor) vertraglichen Rechte sein, welche der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen wurde. Anerkannt werden die Daten der Nutzung auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. In diesem Zusammenhang werden wir auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung geprüft.

  • Verstehende Datenarten: Bestandsdaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Nummernzahlen), Inhaltsdaten (zB Zustaben in Onlineformularen), Informationsdaten (zB Vertrauens Webseiten, Interesse an Dienstleistungen, Vertrauensszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräte-Informationen, IP -Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Benutzer (zB Webseitenbesucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a. DSGVO), Vertragsserfüllung und vorvertragliche Rechte (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f. DSGVO).

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der ordnungsgemäßen Vorgaben, die unter der Bedingung gegebenen Einwilligungen breiter werden oder sonstige Erlaubnisse entfallen (zB, wenn der Zweck der persönlichen Daten entfallen ist oder sie für den Zweck nicht benötigt sind).

Sofern die Daten nicht behandelt werden, weil sie für andere und unterschiedliche Rechteige werden, werden werden, wird ihre auf die folgenden Rechte. Dh, die Daten werden geschlossen und nicht für andere zu tun. Das vergoldete zB für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen nachlust werden nach oder nach Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder nachsicht von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen oder juristischen Person.

Weitere Informationen zu der Löschung von personenbezogenen Daten können ferner im Rahmen der persönlichen Datenschutzhinweise dieser Datenschutzerklärung entsprechen.

Änderung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir haben Sie gebissen, sich über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu gehört. Wir Passagier die Datenschutzerklärung und, die die der uns uns Datenverarbeitungen sterben müssen machen machen. Wir beziehen Sie, werden durch die Rechte eine Mitwirkungshandlung Ihr (zB Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Rechteigung wird.

Sofern wir in diesen Datenschutzerklärungsrichtlinien und Kontaktinformationen von Unternehmen und Interessenvertretern, gebissen wir zu bestätigen, dass die sich selbst über die Zeit ändern können und gebissen werden die Kontaktaufnahme zu kontaktieren.

Rechte der Personen

Sie stehen als Betroffene nach der DSGVO. 15 bis 21 DSGVO besteht:

  • Breitspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus sich, die sich aus Ihrer eigenen Situation befinden, sich gegen die Rechte der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Steuern von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO gehört, Vertrags einziehen; Dies vergoldet auch für ein auf diese Einstellungen gestütztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Datendaten, um Direktwerbung zu Steuern, haben Sie das Recht, haben Sie das Recht. Dies vergoldet auch für das Profiling, führt es mit dem direkten Direktwerbung in Verbindung steht.
  • Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, er hat Einwilligungen gehört zu weiterrufen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Berechtigung zu hören, ob Sie die Datendaten erhalten und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopien der Daten der den Vorgaben.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben die Berechtigung, die Rechte zu haben, die Rechte zu haben, die Daten zu ändern oder die Daten zu verwalten.
  • Recht auf Löschung und Rechte der Lösung: Sie haben nach Maßgabe der Rechte Vorgaben das Recht, zu regieren, dass Sie Rechtede Daten nicht überprüft werden, bzw. alternativ nach Maßgabe der Rechte Vorgaben eine Kenntnis der Daten der Daten.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie haben die Daten, die Sie uns haben haben, nach Maßgabe der Rechte Vorgaben in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder zu erhalten.
  • Beschwerde bei Aufsichtsbehörde: Sie haben Ferner nach Maßgabe der Rechte Vorgaben das Recht, nach einer Aufsichtsbehörde, nach dem Mitgliedstaat nach eigenen staatlichen Aufenthaltsorten, nach Ihren Befugnissen oder nach dem Orts des persönlichen Urteils nach Einschätzung, wenn Sie nach Ansicht sind, dass die Nachweise der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Begriffsdefinitionen

In diesem Abschnitt erhalten Sie eine Übersicht über die in dieser Datenschutzerklärung. Viele der Begriffe sind das Gesetz und vor allem im Art. 4 DSGVO Gewähr. Die Abweichungen sind verbindlich. Die nachträglichen Erläuterungen sollen nach allem, was dem eigenen Besitz gehört. Die Begriffe sind alphabetisch sortiert.

  • Affiliate-Nachverfolgung: Im Rahmen der Affiliate-Nachverfolgung werden Links, mit deren Hilfe die verlinkenden Webseiten Benutzer zu Webseiten mit Produkt- oder sonstigen Angeboten verweisen, protokolliert. Die Rechte der jeweiligen verlinkenden Webseiten können eine Provision erhalten werden, wenn die Benutzer diese gehören Affiliate-Links folgen und die die richtigen wahrnehmen (zB Waren kaufen oder führen in Anspruch nehmen). Hierzu ist es verkauft, dass die Ansprüche nachverfolgen können, ob Benutzer, die sich für die persönlichen Rechte beziehen, diese Rechte auf die Veranlassung der Affiliate-Links wahrnehmen. Daher ist es für die Funktionsfähigkeit von Affiliate-Links erforderlich, dass sie um die eigenen Werte erhalten werden, die ein Links des Links werden oder anderweitig, zB in einem Cookie, werden werden. Zu den Werten beziehen sich auf die Auskunft, die Online, die Online-Kennung, die Online-Kennung, die Online-Kennung, die Online-Kennung, die Online-Kennung, die Online-Kennung, die Online-Kennung des Nutzers, auch eine Online-Kennung des Nutzers als auch nachverhandlungsberechtigt , wie, zB Werbemittel-ID, Partner-ID und Kategorisierung
  • Geräteübergreifende Verfolgung: Das geräteübergreifende Tracking ist eine Form des Trackings, bei der Verhaltens- und Interessensinformationen der Benutzergeräteübergreifend in Bezug auf die Profilerstellung. Hierdurch können die Benutzerinformationen zu erkennen, die von den Browsern oder Rechten (zB Mobiltelefonen oder Desktopcomputern) stammen. Die Onlinekennung ist bei den größten Zuständen nicht mit Klardaten, wie Namen, Postadressen oder E-Mail-Adressen, verwandt.
  • IP-Maskierung: Als "IP-Maskierung" wird eine Methode geprüft, bei der das letzte Oktett, dh, die letzten beiden Zahlen einer IP-Adresse, wird wird, damit die IP-Adresse nicht mehr der wahrheitsgemäßen einer Person kann. Daher ist das IP-Masking ein Mittel zur Pseudonymisierung von Verarbeitungsverfahren, Steuern im Onlinemarketing
  • Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing: Von interessens- und / oder verhaltensbedingem Marketing spricht man, wenn potentielle Interessen von Nutzern und Anzeigen und sonstigen möglichen möglichenst genau vorbestimmt werden. Dies wird von einem bestimmten Profil überprüft. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies eingesetzt.
  • Konversionsmessung: Die Konversionsmessung ist auch ein Verfahren, mit dem die Prüfung von Marketing-Leistungsmerkmalen möglich ist. Dazu wird im Regelfall ein Cookie auf den gleichen der Benutzer der Webseiten, auf die die Marketing-Berechtigung, auf die Zielwebseite und auf die Zielwebseite bezieht. Viele können wir so nachvollziehen, ob die von uns auf anderen Webseiten geschmackswerten Anzeigen waren.
  • Personenbezogene Daten: „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine persönliche oder aufsichtsfähige Person beziehen; als funktionierende wird eine persönliche Person, die direkt oder indirekt ist, zu erkennen, zu einer Kennung wie zu einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (zB Cookie) oder zu einem oder zu einem anderen, wie es möglich ist, die Ausdrucks der physischen, physiologischen, rechtlichen, rechtlichen, rechtlichen, rechtlichen oder rechtlichen Identität dieser persönlichen Person sind.
  • Profilerstellung: Als „Profiling“ wird jede Art der automatischen Überwachung persönlicher personenbezogener Datendaten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um welche persönlichen Auswirkungen haben, die sich auf eine persönliche Person beziehen (je nach Art des Profilings gehören dazu gehören, betreffend das Alter, das Geschlecht, Standortdaten und Bewegungsdaten, Kontakte mit Webseiten und ihre Rechte, Einkaufsverhalten, soziale Beziehungen mit anderen Menschen) zu sehen, zu geben, um sie zu beziehen, um zu sehen, wie sie sich befinden, um zu wissen, wie sie sich befinden, um das zu ändern, um das zu ändern, um das zu ändern ). Zu Zwecken des Profils werden wichtige Cookies und Web-Beacons verwendet.
  • Reichweitenmessung: Die Reichweitenmessung dient auch der Auswertung der Besucherströme eines Onlineangebotes und kann das Verhalten oder die Interessen der Besucher ansichten Informationen, wie zB Befug von Webseiten, gehören. Mit Hilfe der Reichsweitanalyseanalyse können Webseiten geführt zB erkennen, zu unserer Zeit Besucher ihre Webseite besuchen und für welche sehen sie sich sicher. Erkennen können sie zB die Informationen der Webseite besser und die Wahrnehmung ihrer sichtbaren Rechte. Zu Zwecken der Reichweitenanalyse werden zu Pseudonymen Cookies und Web-Beacons verwendet, um wiederkehrende Besucher zu erkennen und so genauere Analysen zur Nutzung eines Onlineangebotes zu erhalten.
  • Remarketing: Vom „Remarketing“ bzw. "Retargeting" spricht man, wenn zB zu Werbezwecken vermerkt wird, für welche Produkte sich ein Benutzer auf eine Webseite bezieht, um den Gebrauch auf andere Webseiten und diese Produkte, zB in Werbeanweisungen, zu gehören.
  • Standortdaten: Standortdatenstellung, wenn sich ein mobiles Gerät mit einer Funkzelle, einem WLAN oder einer bestimmten Mittlern und Funktionen der Standortbestimmung, einer. Standortdaten dienen der Angabe. Standortdaten können z. B. geworden werden, um Kartenfunktionen oder andere von einem Ort, an dem Informationen informiert werden.
  • Verfolgung: Vom „Tracking“ spricht man, wenn das Verhalten von Nutzern über mehrere Onlineangebote gehört nachvollzogen werden kann. Im Regelfall werden im laufenden auf die genrechtlichen Onlineangebote Verhaltens- und Interessensinformationen in Cookies oder auf Servern der Anbieter der Trackingtechnologien verwandt. Diese Informationen können sich auf die Nutzern beziehen.
  • Verantwortlicher: Als „Verantwortlicher“ wird die persönliche oder juristische Person, die Behörde, die Verwaltung oder die andere Stelle, die alleinige oder die gesamte Person, die die Verantwortung oder die Person der Daten und der Person.
  • Prozesse: "Verwirklichung" ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisiertes Verfahren behandeltes Verhalten oder jede mögliche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und gehört jeden Umgang mit Daten, sei es das Erheben, das Auswerten, das Ausführen, das Überstehen oder das Löschen.
  • Zielgruppenbildung: Von Zielgruppenbildung spricht, wenn Zielgruppen für Werbebefugnisse, zB Einblendung von Werbeanweisungen, bestimmt werden. So können die Interessen des Nutzers und der Interessen im Internet geschlussfolgert werden, dass diese Benutzer sich für die Werbeanzeigen für die Produkte Produkte oder den Onlineshop, in dem er die Produkte überprüft hat. Von „Lookalike-Zielgruppen“ ( Interessengruppenlich den Nutzern, zu denen die Profilempfehlungen, werden. Zu Zwecken der Bildung von Custom Audiences und Lookalike Audiences werden im Regelfall Cookies und Web-Beacons verwendet.

Erstellt mit kostenlosem Datenschutz-Generator.de von Dr. Thomas Schwenke

Hinweis: Englische Version finden Sie unten

 

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Wir haben diese Datenschutzerklärung (Fassung 20.09.2020-311214308) Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 zu geben, welche Informationen wir sammeln, wie wir Daten erhalten und welche Entscheidungen Sie als Besucher dieser Webseite haben.

Leider liegt es in der Natur der Sache, dass diese nicht sehr gut gehört werden, wir haben uns bei der persönlichen Abwesenheit der gleichen Dinge so einfach und klar wie möglich zu gehört.

Automatische Datenspeicherung

Wenn Sie sich auf die Webseiten beziehen, werden Sie sich auf diese Webseite beziehen.

Wenn Sie unsere Webseite so wie jetzt gerade gehört, speichert unser Webserver (Computer auf dem diese Webseite gehört ist) Steuern Daten wie

  • die Adresse der URLufenen Webseite
  • Browser und Browserversion
  • das muss sich darum kümmern
  • die Adresse (URL) der betreffenden Seite (Referrer URL)
  • den Hostnamen und die IP-Adresse des eigenen von jedem auszugriff wird
  • Datum und Uhrzeit

in Einstellungen (Webserver-Logfiles).

In der Regel werden Webserver-Logdateien zwei Wochen dauern und werden verwaltet. Wir geben diese Daten nicht weiter, können diese nicht ausstehen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten geführtehen werden.

Kekse

Unsere Website verwendet HTTP-Cookies um nutzerspezifische Daten zu speichern.
Ich bin der Meinung, dass Cookies sind und warum Sie verloren werden, damit Sie die folgenden Datenschutzerklärung besser verstehen.

War genau sind Cookies?

Immer wenn Sie durch das Internet surfen, verwenden Sie einen Browser. Bekannte Browser sind Chrome, Safari, Firefox, Internet Explorer und Microsoft Edge. Die größten Webseiten kaufen kleine Text-Rechte im Verantwortungsbrowser. Diese gehört zugehörigen man Cookies.

Eines ist nicht von der Hand zu weisen: Cookies sind echt gehört Helferlein. Schnelle alle Webseiten verwenden Cookies. Genauer gesprochen sind es HTTP-Cookies, da es auch noch andere Cookies für andere Anwendungsbereiche gibt. HTTP-Cookies sind kleine Dateien, die von unserer Website auf Ihre Computer Computer werden. Diese Cookie-Einstellungen werden im Cookie-Ordner, quasi dem "Hirn" -Einser-Browser, gehört. Ein Cookie besteht aus einem Namen und einem Wert. Bei der Definition eines Cookies müssen ein oder mehrere Attribute zugewiesen werden.

Cookies müssen sich darum kümmern, sich von Ihnen zu informieren, wie sich die Sprache oder die Seiten zu unterscheiden. Wenn Sie unsere Seite wieder aufrufen, über gehört Ihr Browser die „Benutzerrechte“ Informationen an unsere Seite zurück. Dank der Cookies weiß unsere Website, wer Sie sind und Nord Ihre Ihre gewohnte Standardeinstellung. In einigen Browsern hat jedes Cookie eine eigene Datei, in anderen wie besser Firefox sind alle Cookies in einer eigenen Datei ordnungsgemäß.

Es gibt auch Erstanbieter-Cookies als auch Drittanbieter-Cookies. Erstanbieter-Cookies werden direkt von unserer Seite gestellt, Drittanbieter-Cookies werden von Partner-Webseiten (zB Google Analytics) eingestellt. Jedes Cookie ist persönlich zu gehören, da jedes Cookie andere Daten speichert. Auch die Ablaufzeit eines Cookies muss von ein paar Minuten bis hin zu ein paar Jahren. Cookies sind keine Software-Programme und keine keine Viren, Trojaner oder andere „Schädlinge“. Cookies können auch nicht auf Informationen werden.

So können zum Beispiel Cookie-Daten ausgewählt werden:

  • Name: _ga
  • Ablaufzeit: 2 Jahre
  • Verwendung: Kenntnis der Webseitenbesucher
  • Beispielhafter Wert: GA1.2.1326744211.152311214308

Ein Browser wurde unter anderem nach eigenen Angaben:

  • Ein Cookie soll mindestens 4096 Bytes enthalten können
  • Pro Domain soll mindestens 50 Cookies werden werden können
  • Müssen statt mindestens 3000 Cookies werden werden können

Welche Arten von Cookies gibt es?

Die Frage, welche Cookies wir im Speziellen verwenden, werden von den Betroffenen gehört und werden in die folgenden Rechte der Datenschutzerklärung gewendet. An dieser Stelle müssen wir kurz auf die verschiedenen Arten von HTTP-Cookies reagieren.

Man kann 4 Arten von Cookies stellen:

Ungesteuerte Verantwortige Cookies
Diese Cookies sind gehört, um die Funktionen der Website zu ändern. Zum Beispiel verwendet es diese Cookies, wenn ein Benutzer ein Produkt in den Warenkorb legt, dann auf andere Seiten weitersurft und später erst zur Kasse geht. Durch diese Cookies wird der Warenkorb nicht behandelt, selbst wenn der Benutzer sein Browserfenster hat.

Funktionelle Cookies
Diese Cookies sammeln Informationen über das Benutzerverhalten und ob der Benutzer etwaige Fehlermeldungen erhalten. Zudem werden zu diesen Cookies auch die Ladezeit und das Verhalten der Website bei verschiedenen Browsern nach.

Zielorientierte Cookies
Diese Cookies sorgen für eine persönliche Kontaktfreundlichkeit. Verständlicherweise werden behördliche Rechte, Schriftgrößen oder Formulardaten Funktionen.

Werbe-Cookies
Diese Cookies werden auch Targeting-Cookies genannt. Sie haben dazu gehört, dass der Benutzer individuell angepasste Werbung zu gehört. Das kann sehr sicher sein, aber auch sehr nervös sein.

Übungsweise werden Sie beim erstmaligen Besuch einer Webseite, welche dieser Cookiearten Sie Arbeitskräfte. Und natürlich wird diese Entscheidung auch in einem Cookie.

Wie kann ich Cookies löschen?

Wie und ob Sie Cookies haben wollen, mögen Sie selbst. Die von Cookies angegebenen, haben Sie immer die möglichen Cookies zu löschen, nur zu zu ändern oder zu ändernieren. Zum Beispiel können Sie Cookies von Drittanbietern, aber alle anderen Cookies ändern.

Wenn Sie in Ihren Browser-Einstellungen finden: Wenn Sie Cookies-Einstellungen ändern oder sehen wollen, können Sie sterben in Ihren Browser-Einstellungen finden:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so ändern, dass er Sie immer kennen, wenn ein Cookie gehört werden soll. So können Sie bei jedem Ihrer Cookie-Entscheidung, ob Sie das Cookie-Richtlinien oder nicht. Die Vorgangführung ist je nach Browser verschieden. Am besten ist es.

Wie sieht es mit meinem Datenschutz aus?

Seit 2009 gibt es die richtigen „Cookie-Richtlinien“. Darin ist aufgeführt, dass das, was von Cookies eine Einwilligung von Ihnen beeinflusst wird. Der Verlust der EU-Länder gibt es allerdings noch sehr persönliche Kontakte auf diese Richtlinien. In Deutschland wurden die Cookie-Richtlinien nicht als nationales Recht geführt. In § 15 Abs.3 des Telemediengesetzes (TMG).

Wenn Sie mehr über Cookies wissen wissen und wissen Dokumentationen nicht scheuen, führt wir https://tools.ietf.org/html/rfc6265, dem Antrag auf Kommentare der Internet Engineering Task Force (IETF) genannt "HTTP State Management Mechanism".

Speicherung gehört Daten

Persönliche Daten, die Sie auf dieser Website elektronisch übermittel, wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Adresse oder andere persönliche im Rahmen der Übermittlung eines Formulars oder des Blog, werden von uns mit dem Eigentum und der IP- Adresse nur zum jeweils eigenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte ausgewiesen.

Wir nutzen Ihre eigenen Daten somit nur für die Kommunikation mit jenen Besuchern, die Kontaktpersönlichen Rechte und für die Abwicklung der auf dieser Webseite verwaltet und Produkte. Wir geben Ihre eigenen Daten ohne Bedenken nicht weiter, können diese nicht aushalten, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten werdenehen werden.

Wenn Sie uns persönliche Daten per E-Mail erhalten - somit fehlen diese Webseite - können wir keine sichere Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten garantieren. Wir haben Ihnen per E-Mail zu übermitteln.

Die Rechtsgrundlage besteht nach Artikel 6 Absatz 1 a DSGVO (Rechtliche Berechtigung der Prozesse) darin, dass Sie uns die Einwilligung zur Wahrnehmung der von dirischen Daten geben. Sie können diese Einwilligung gehört breiter rufen - eine formlose E-Mail reicht aus, Sie finden unsere Kontaktdaten im Impressum.

Rechte laut Datenschutzgrundverordnung

Ihnen steht laut den Interessen der DSGVO Grund gehört die Rechte Rechte zu:

  • Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)
  • Artikel 18 DSGVO
  • Recht auf Ablehnungigung - Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogenen Daten oder der Rechte der Artikel (Artikel 19 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)
  • Recht, nicht einer von einer auf einer automatischen Berechtigung - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Artikel 22 DSGVO)

Wenn Sie glauben, dass die Wahrnehmung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre Datenschutzrechtlichen sonstigen in einer Weise verloren wurden, können Sie sich ein sterben Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) wenden.

Auswertung des Besucherverhaltens

In der folgenden Datenschutzerklärung werden wir Sie überprüft, ob und wie wir Daten Ihre Besuches dieser Website auswerten. Die Auswertung der gesammelten Daten, die in der Regel anonym sind und die von Verhalten auf dieser Website nicht auf Ihre Person geschlossen werden können.

Mehr über die Wahrnehmung dieser Auswertung der Besuchsdaten zu breiter erfahren Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

TLS-Verschlüsselung mit https

Wir geben https um Daten abhörsicher im Internet zu schützen (Datenschutz durch Technikgestaltung Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch den Einsatz von TLS (Transport Layer Security), eines Verschlüsselungsprotokolls zur Datenerfassung im Internet können wir den Schutz vertraulicher Datenfolgen. Sie erkennen die Berechtigung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinen Schloßsymbol Links oben im Browser und der Verwendung des Schemas https (gehört http) als Teil unserer Internetadresse.

Google Maps Datenschutzerklärung

Wir benützen auf unserer Website Google Maps der Firma Google Inc. Für den globalen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verwaltet. Mit Google Maps können wir Ihnen die Möglichkeit geben, besser zu sehen und unser Service zu verbessern. Durch die Verwendung von Google Maps werden Daten und Google-Vermerke und auf den Google-Servern-Zuständen. Hier wollen wir nun nun wissen, dass Google Maps ist, warum wir diesen Google-Dienst in Anspruch nehmen, welche Daten werden und wie Sie unterbinden können.

War es Google Maps?

Google Maps ist ein Internet-Kartendienst der Firma Google. Mit Google Maps können Sie online über einen PC, ein Tablet oder eine App gehört. Wenn Unternehmen auf Google Meine Geschäftsbedingungen sind, werden neben dem Standort noch weitere Informationen über die Firma Einstellungen. Um die Anfahrtsstellung Rechte, können Kartenausschnitte eines Standorts mittels HTML-Code in einer Website gehörtunden werden. Google Maps zeigt die Erdbilder als Straßenkarte oder als Luft- bzw. Touristenbild. Dank der Street View Bilder und den folgenden Überwachungsbildern sind sehr persönliche Sichtbarkeit möglich.

Warum heißt wir Google Maps auf unserer Webseite?

Alle unsere Rechte auf diese Seite haben das Ziel, dass eine bestimmte und sinnvolle Zeit auf unserer Webseite zu bieten. Durch die Einbindung von Google Maps können wir durch die wichtigen Informationen zu diversen Berechtigungen führen. Sie sehen auf einen Blick wo wir unseren Firmensitz haben. Die Wegbeschreibung zeigt, dass immer die besten bzw. schnellsten Weg zu uns. Sie können den Anfahrtsweg für Routen mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad abrufen. Für uns ist die Aufnahme von Google Maps Teil unseres Kundenservice.

Welche Daten werden von Google Maps gegeben?

Damit Google Maps ihren Dienst gehört, kann das Unternehmen Daten von Ihnen wissen und speichern. Dazu gehören auch unter den dieen Suchbegriffe, Ihre IP-Adresse und auch die Breiten- bzw. Längenkoordinaten. Benutzen Sie die Routenplaner-Funktion wird auch die emotionale Startadresse gehört. Diese Datenspeicherung führt allerdings auf den Webseiten von Google Maps. Wir können Sie sehen, wie Sie nur wissen, aber keinen Einfluss nehmen. Da wir Google Maps in unserer Webseite gehörtunden haben, haben Google weniger ein Cookie (Name: NID) im Verwendungsbrowser. Dies Cookie speichert Daten über Ihr Userverhalten. Google fordert diese Daten in erster Linie, um eigene Dienste zu gehören und zu personalisieren, zu werben.

Unterschiedliches Cookie wird geschlossen der Einbindung von Google Maps im ordnungs Browser:

Name: NID
Wert: 188 = h26c1Ktha7fCQTx8rXgLyATyITJ311214308-5
Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen und Ihre Google-Suche wird verwaltet. Mit Hilfe des Cookies „Berechtigt“ sich Google und Ihre am lieblichen Suchanfragen oder Ihre Sichtungsbeherrschung mit Anzeigen. So bekommen Sie immer noch werte Werbeanweisungen. Das Cookie befindet sich eine eindeutige ID, die Google gehört, um Ihre Einstellungen Einstellungen für Werbefolgen zu sammeln.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Anmerkung: Wir können bei der Anzeige der gespechten Daten keine Vollständigkeit beziehen. Speziell bei der Verwaltung von Cookies sind nie ausgelassen. Um das Cookie NID zu entfernen, wurde eine eigene Testseite zu ändern, wo sich Google Maps gehörtunden Krieg.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Die Google-Server stehen in Rechenzentren auf der gesamten Welt. Die größten Server sich selbst allerdings in Amerika. Aus diesem Grund werden Ihre Daten auch in den USA weiterentwickelt. Hier können Sie genau nachlesen wo sich die Google-Rechenzentren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de

Die Daten finden Google auf verschiedene Datenzenträgern. Einstellungen sind die Daten schneller abrufbar und werden vor etwaigen Manipulationenversuchen besser bekommen. Jedes Rechenzentrum hat auch interessante Notfallprogramme. Wenn es zum Beispiel Probleme bei der Google-Hardware gibt oder eine Naturkatastrophe die Server lahm legt, bleiben die Daten sicher sicher erhalten.

Manche Daten speichert Google für einen Zeitraum Zeitraum. Bei anderen Daten Nord Google wird die Möglichkeit, diese manuell zu löschen. Weiters anonymisiert das Unternehmen auch Informationen in Serverprotokollen, entschädigt einen Teil der IP-Adresse und Cookie-Informationen nach 9 bzw. 18 Monaten löscht.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Mit der 2019 eingezogenen automatischen Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdaten werden Informationen zur Standortbestimmung und Web- / App-Aktivität. Zudem kann man diese Daten über das Google-Konto auch manuell verwalten aus dem voraussehen. Wenn Sie Ihre Standorterfassung haben möchten, müssen Sie im Google-Konto die Rubrik „Web- und App-Aktivität“ pausieren. Müssen Sie „Daten und Personalisierung“ und dann auf die Option „Aktivitätseinstellung“. Hier können Sie die anspruchsvollen ein- oder ausgeschalten.

Im richtigen Browser können Sie weitere auch einzelne Cookies deaktivieren, löschen oder unterscheiden. Je nach dem einzelnen Browser Sie haben, funktioniert stirbt immer etwas anders. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies im ordnungs Browser:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so ändern, dass er Sie immer kennen, wenn ein Cookie gehört werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie werden, ob Sie es tun oder nicht.

Google ist aktiver Teilnehmer beim EU-US Privacy Shield Framework, wird der korrekte und sichere Datentransferrechte Daten geregelt wird. Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI. Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung von Google erfahren wollen, lernen wir Ihnen die hauseigene Datenschutzerklärung des Unternehmens unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Google Fonts Datenschutzerklärung

Auf unserer Website heißt wir Google Fonts. Das sind die "Google-Schriften" der Firma Google Inc. Für den globalen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verwaltet.

Für die Verwendung von Google-Schriftarten müssen Sie sich nicht registrieren ein Passwort hinterlegen. Weiters werden auch keine Cookies im gleichen Browser eingestellt. Die Daten (CSS, Schriftarten) werden über die Google-Domains fonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com angepasst. Laut Google sind die Rechte nach CSS und Schriften vollständig von allen anderen Google-Diensten. Wenn Sie ein Google-Konto haben, haben Sie keine Sorge haben, dass Ihre Google-Kontodaten, Ihre der Verwendung von Google Fonts, ein Google über Steuern werden. Google fordert die Nutzung von CSS (Cascading Style Sheets) und der Lizenz Schriftarten und speichert diese Daten sicher. Wie die Datenspeicherung genau genommen wird, werden wir uns noch im Detail ansehen.

War sind Google Fonts?

Google Fonts ist ein Verzeichnis mit über 800 Schriftarten, die Google seine Nutzern kostenlos zu Verfügung gehört.

Viele dieser Schriftarten sind unter der SIL Open Font License Lizenz, verschiedene andere unter der Apache-Lizenz gehört. Beides sind freie Software-Lizenzen.

Warum verwenden wir Google Fonts auf unserer Webseite?

Mit Google Fonts können wir auf unsere eigenen Webseiten schreiben nutzen, doch müssen sie nicht auf unsere eigenen Server hochladen. Google Fonts ist ein persönliches Baustein, um die Qualität unserer Webseite hoch zu halten. Alle Google-Schriften sind für das Web optimiert und sterben für Daten. Wenn Sie unsere Seite besuchen, die die Dateigröße für eine schnelle Ladezeit haben. Des Weiteren sind Google Fonts sichere Web Fonts. Unterschiedliche Bildsynthese-Systeme (Rendering) in verschiedenen Browsern, funktionen und mobilen End fähigen zu zugehörigen. Diesen Fehler können mögliche Texte bzw. ganze Webseiten optisch verzerren. Dank des Haupt Content Delivery Networks (CDN) gibt es mit Google Fonts keine plattformübergreifenden Probleme. Google Fonts werden alle gängigen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Opera) und funktionieren auf den größten modernen mobilen Verbindungen, Android 2.2+ und iOS 4.2+ (iPhone, iPad, iPod). Wir verwenden die Google Fonts auch, damit wir unser gesamtes Online-Service so schön und einheitlich wie möglich können.

Welche Daten werden von Google gehört?

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden die Schriften über einen Google-Server nachgeladen. Durch diesen Anspruch Aufruf werden Daten und die Google-Server über Steuern. So erkennen Google auch, dass Sie bzw. Ihre IP-Adresse unsere Webseite besucht. Die Google Fonts API wurde entwickelt, um verwendet, Speicherung und Sammlung von Endnutzerdaten auf das zu finden, war für eine ordentliche Verwaltung von Schriften gehört ist. API steht nebenigenigen für „Application Programming Interface“ und dient unter Daten als Datenübermittler im Softwarebereich.

Google Fonts speichert CSS- und Schrift-Sicherheit sicher bei Google und ist somit behandelt. Durch die gesammelten Berechtigungszahlen kann Google Bescheid geben. Die Ergebnisse führen Google auf interne Analyseseiten, wie bezahlte Google Analytics. Zudem verwendet Google auch Daten des eigenen Web-Crawlers, um welche, welche Webseiten Google-Schriften verwenden. Diese Daten werden in der BigQuery-Datenbank von Google Fonts aufgeführt. Unternehmer und Entwickler nützen das Google-Webservice BigQuery, um große Datenmengen erledigen und bewegen zu können.

Zu bedenken vergoldete Allerdings noch, dass durch jede Google Schriftart auch Informationen wie Sprachhaltung, IP-Adresse, Version des Browsers, Bildschirmauflösung des Browsers und Name des Browsers werden ein und der Google-Server gehört werden. Ob diese Daten auch bezahlt werden, ist nicht klar feststellbar bzw. wird von Google nicht entschieden kommuniziert.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Verhaltensweisen für CSS-Assets speichert Google einen Tag lang auf seinen Servern, die Arbeitslosen der EU angesiedelt sind. Das ermöglicht uns, unterscheidet eines Google-Stylesheets die Schriftarten zu nutzen. Ein Stylesheet ist eine Formatvorlage, über den Mann einfach und schnell zB das Design bzw. die Schriftart einer Webseite kann kann.

Die Schriftarten werden bei Google ein Jahr gemeldet. Google gehört damit das Ziel, die Ladezeit von Webseiten grundsätzlich zu beachten. Wenn Millionen von Webseiten auf die gleichen Schriften verweisen, werden sie nach dem ersten Besuch zwischengespeichert und gehört sofort auf alle anderen anderen Webseiten wieder. Mögliche Aktualisierung Google Schriftdateien, um die Dateigröße zu gehören, die Rechte von Sprache zu führen und das Design zu hören.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Jene Daten, die Google für einen Tag bzw. ein Jahr speichert können nicht einfach werden werden. Die Daten werden beim Seitenaufruf aktiviert und bei Google überfordert. Um diese Daten vorzeitig löschen zu können, müssen Sie den Google-Support auf https://support.google.com/?hl=de&tid=311214308 verwirkt. Datenspeicherung gehört Sie in diesem Herbst nur, wenn Sie unsere Seite nicht sehen.

Anders als andere Web-Schriften erlaubt uns Google uneingeschränkten Zugang auf alle Schriftarten. Wir können auch unlimitiert auf ein Meer an Schriftarten und damit das Optimum für unsere Webseite rausholen. Mehr zu Google Fonts und weitere Fragen finden Sie auf https://developers.google.com/fonts/faq?tid=311214308. Dort geht zwar Google auf datenschutzrelevante Anwendung ein, doch wirklich persönliche Informationen über Datenspeicherung sind nicht geschützt. Es ist relativ zu unterscheiden, von Google wirklich zu behandeln.

Welche Datengrundlagen von Google übertragen werden und werden diese Daten verwendet werden, können Sie auch auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

Google Fonts Lokal Datenschutzerklärung

Auf unserer Website nutzen wir Google-Schriftarten der Firma Google Inc. Für den globalen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland). Wir haben die Google-Schriftarten lokal, dh auf unseren Webserver - nicht auf den Servern von Google - gehörtunden. Hinweise gibt es keine Verbindung zu Google-Servern und damit auch keine Daten überprüfen oder Speicherung.

War sind Google Fonts?

Gehörter Mann man Google Fonts auch Google Web Fonts. Es handelt sich um ein interaktives Verzeichnis mit über 800 Schriftarten, die Google kostenlos bereitstellen. Mit Google Fonts müssen man Schriften nutzen, ohne sie auf den eigenen Server hochzuladen. Doch um die diesbezüglichen jede Informationen zu Google-Servern zu unterbinden, haben wir die Schriftarten auf unsere Server-Verwaltung. Auf diese Weise handeln wir datenschutzkonform und senden keine Daten an Google Fonts weiter.

Anders als andere Web-Schriften erlaubt uns Google uneingeschränkten Zugang auf alle Schriftarten. Wir können auch unlimitiert auf ein Meer an Schriftarten und damit das Optimum für unsere Webseite rausholen. Mehr zu Google Fonts und weitere Fragen finden Sie auf https://developers.google.com/fonts/faq?tid=311214308.

Google Analytics Datenschutzerklärung

Wir analysieren auf unserer Website das Analyse-Tracking-Tool Google Analytics (GA) des Unternehmens Google Inc. Für den globalen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verwaltet. Google Analytics-Daten über Ihre Aufgaben auf unserer Website. Wenn Sie einen Link anklicken, wird diese Aktion in einem Cookie-Vergleich und einem Google Analytics-Versandt. Mithilfe der Berichte, die wir von Google Analytics erhalten haben, können unsere Website und unser Service besser und Ihre Wünsche erhalten. Im richtigen Weg gehen wir auf das Tracking-Tool ein und wissen Sie, was Sie können, was Sie sehen, was Sie wissen, was Sie wissen und was Sie können.

War es Google Analytics?

Google Analytics ist ein Trackingtool, das der Datenverkehrsanalyse unserer Website dient. Damit Google Analytics funktioniert, wird ein Tracking-Code im Code unserer Website gehörtaut. Wenn Sie unsere Website besuchen, ändern Sie diesen Code. Sie werden unsere Website verlassen, werden diese Daten und die Google-Analytics-Server werden überprüft und dort verwaltet.

Google wird die Daten und wir bekommen Berichte über Ihr Userverhalten. Dies kann es sich unter den anderen Berichten geben:

  • Zielgruppenberichte: Über Zielgruppenberichte lernen wir unseren Benutzer besser kennen und wissen, wer sich für unser Service gehört.
  • Anzeigeberichte: Durch Anzeigeberichte können wir unsere Onlinewerbung betreffen.
  • Akquisitionsberichte: Akquisitionsberichte geben uns hilfreiche Informationen Informationen, wie wir mehr Menschen für unser Service begeistern können.
  • Verhaltensberichte: Hier erfahren wir, wie Sie mit unserer Website führen. Wir können nachvollziehen, wie Sie auf unsere Seite zurücklegen und welche Links Sie anklicken.
  • Conversionsberichte: Conversion erkennen man einen Vorgang, bei dem Sie einer Marketing-Botschaft eine Behinderung Handlung gehört. Zum Beispiel, wenn Sie von einem reinen Websitebesucher zu einem Käufer oder Newsletter-Abonnent werden. Mithilfe dieser Berichte erfahren wir mehr darüber, wie unsere Marketing-Verträge bei Ihnen wurden. Also wollen wir unsere Conversionrate mehr.
  • Realberichte: Hier erfahren wir immer sofort, war gerade auf unserer Website beeinflusst. Zum Beispiel sehen wir wie viele User gerade diesen Text lesen.

Warum verwenden wir Google Analytics auf unserer Webseite?

Unser Ziel mit dieser Website ist klar: Wir wollen, dass das gehörtliche Service-Angebot. Die Einstellungen und Daten von Google Analytics helfen uns dieses Ziel zu entfernen.

Die Unterschiede ausgewerteten Daten zeigen uns ein klares Bild von den Rechten und Schwächen unserer Website. Einerseits können wir unsere Seite so gehört, dass sie von interessierten Menschen auf Google gefunden wird. Sie helfen uns die Daten, Sie als Besucher besser zu verstehen. Wir wissen also sehr genau, waren wir eine unserer Website, die erforderlich ist, um das das ist, dass Service zu bieten. Die Daten dienen uns auch, unsere Werbe- und Marketing-Einzelpersonen. Dies macht es nur Sinn, unsere Produkte und die Menschen zu zeigen, die sich zu entwickeln.

Welche Daten werden von Google Analytics übernommen?

Google Analytics gehört zu einem Tracking-Code eine bestimmte, zugehörige ID, die mit einer bestimmten Browser-Cookie-Verbindung ist. So erkennen Sie Google Analytics als neuen Nutzer. Wenn Sie das müssen Mal unsere Seite besucht, werden Sie als „wiederkehrender“ Benutzer erkannt. Alle gesammelten Daten werden zusammen mit dieser Benutzer-ID vergeben. So ist es überhaupt erst möglich Pseudonyme Userprofile ausgewertet.

Durch Kennzeichnungen wie Cookies und App-Instanz-IDs werden Ihre Antworten auf unsere Website überprüft. Dies sind alle Arten von Handlungen, die Sie auf unserer Website ändern. Wenn Sie auch andere Google-Systeme (wie zB ein Google-Konto) nützen, können über Google Analytics generierte Daten mit Drittanbieter-Cookies erhalten werden. Google gibt keine Google Analytics-Daten weiter, keine wir als Websitebetreiber genehmigen das. Zu gehört kann es kommen, wenn es gehört wird.

Folgende Cookies werden von Google Analytics verwendet:

Name: _ga
Wert: 2.1326744211.152311214308-5
Verwendungszweck: Standardmäßig verwendet analyt.js das Cookie _ga, um die Benutzer-ID zu speichern. Bestehende es zur Unterscheidung der Webseitenbesucher.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: _gid
Wert: 2.1687193234.152311214308-1
Verwendungszweck: Das Cookie dient auch zur Unterscheidung der Webseitenbesucher.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: _gat_gtag_UA_
Wert: 1
Verwendungszweck: Wird zum Senken der Anforderungsrate verwendet. Wenn Google Analytics über den Google Tag Manager wird, wird dieser Cookie den Namen _dc_gtm_.
Ablaufdatum: nach 1 Minute

Name: AMP_TOKEN
Wert: keine gehört
Verwendungszweck: Das Cookie hat einen Token, mit dem eine Benutzer-ID vom AMP-Client-ID-Dienst erhalten werden kann. Andere unterschiedliche Werte weise auf eine Abmeldung, eine Anfrage oder einen Fehler hin.
Ablaufdatum: nach 30 Sekunden bis zu einem Jahr

Name: __utma
Wert: 1564498958.1564498958.1564498958.1
Verwendungszweck: Mit diesem Cookie kann man Ihr Verhalten auf der Website ändern und die Leistung messen. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Informationen und Google Analytics überprüft werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: __utmt
Wert: 1
Verwendungszweck: Das Cookie wird wie _gat_gtag_UA_ zum Drosseln der Anforderungsrate verwendet.
Ablaufdatum: nach 10 Minuten

Name: __utmb
Wert: 3.10.1564498958
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um neue zu Zugehörige. Es wird jedes Mal aktualisiert, wenn neue Daten bzw. Infos und Google Analytics werden werden.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: __utmc
Wert: 167421564
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um neue Rechte für wiederkehrende Besucher geführt. Dies bedeutet es sich um ein Sitzungs-Cookie, und es wird nur solange verwaltet, bis Sie den Browser wieder schließen.
Ablaufdatum: Nachträglich des Browsers

Name: __utmz
Wert: m | utmccn = (Überweisung) | utmcmd = Überweisung | utmcct = /
Verwendungszweck: Das Cookie wird verwendet, um die Quelle des Besuchaufkommens auf unserer Website zu finden. Das heißt, das Cookie speichert, von wo Sie auf unsere Website kommen sind. Das kann eine andere Seite bzw. eine Werbeschaltung war sein.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Name: __utmv
Wert: keine Angabe
Verwendungszweck: Das Cookie wird verwendet, um geschaltete Benutzerdaten zu speichern. Es wird immer aktualisiert, wenn Informationen und Google Analytics überprüft werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit geben, da Google die Wahl seine Cookies immer wieder reagiert.

Hier zeigen wir, dass Sie einen Überblick über die Daten erhalten, die mit Google Analytics überprüft werden:

Heatmaps: Google legt alte Heatmaps an. Über Heatmaps sehen man genau jene versucht, die Sie anklicken. So bekommen wir Informationen, wo Sie auf unserer Seite „unterwegs“ sind.

Sitzungsdauer: Als Sitzungsdauer gehört Google die Zeit, die Sie auf unsere Seite befindet, ohne die Seite zu verlassen. Wenn Sie 20 Minuten inaktiv waren, endet die Sitzung beendet.

Absprungrate (engl. Bouncerate): Von einem Absprung ist die Rede, wenn Sie auf unserer Website nur eine Seite sehen und dann unsere Website wieder verlassen.

Kontoerstellung: Wenn Sie auf unserer Website ein Konto erstellt bzw. eine gerechte machen, erhebt Google Analytics diese Daten.

IP-Adresse: Die IP-Adresse wird nur in gekürzter Form angezeigt, damit keine möglicheige Zuordnung möglich ist.

Standort: Über die IP-Adresse kann das Land und Ihr persönlicher Standort bestimmt werden. Diesen Vorgang gehört auch als IP-Standortbestimmung.

Technische Informationen: Zu den technischen Informationen, die unter Ihren Browsertyp, Ihrem Internetanbieter oder Ihrer Bildschirmauflösung stehen.

Herkunftsquelle: Google Analytics beziehungsweise uns, erkennen natürlich auch über welche Website oder welche Werbung Sie auf unsere Seite kommen sind.

Weitere Daten sind Kontaktdaten, etwaige Bewertungen, das Abspielen von Medien (zB, wenn Sie ein Video über unsere Seite abspielen), das Entfernen von Steuern über Social Media oder das Entfernen zu Ihren Favoriten. Die Aufzählung hat keine Vollständigkeitsanspruch und dient nur zu einer allgemeinen Orientierung der Datenspeicherung durch Google Analytics.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Google hat Ihren Server auf die gesamte Welt gestellt. Die größten Server werden sich in Amerika und folglich werden Ihre Daten meist auf werden servernmäßig. Hier können Sie genau nachlesen wo sich die Google-Rechenzentren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de

Ihre Daten werden auf verschiedene verschiedene Datenträgern angefordert. Das hat den Vorteil, dass die Daten schneller abrufbar sind und vor Manipulation besser gehört sind. In jedem Google-Rechenzentrum gibt es Rettungsprogramme für Ihre Daten. Wenn die Hardware bei Google ausfallen oder Naturkatastrophen Server lahmlegen, bleibt das Risiko einer Dienstunterbrechung bei Google verloren gering.

Standardisiert ist bei Google Analytics eine Aufbewahrungsdauer Ihrer Userdaten von 26 Monate eingestellt. Dann werden Ihre Userdaten behandelt. Trotzdem haben wir die Möglichkeit, die Aufbewahrungsdauer von Nutzdaten selbst zu hören. Dafür stehen uns fünf fünf zur Verfügung:

  • Löschung nach 14 Monaten
  • Löschung nach 26 Monaten
  • Löschung nach 38 Monate
  • Löschung nach 50 Monaten
  • Keine Frage Löschung

Wenn der Interessenvolle Zeitraum abgelaufen ist, wird einmal im Monat die Datenverwaltung. Diese Aufbewahrungsdauer vergoldet für Ihre Daten, die mit Cookies, User Ablenkungen und Werbe-IDs. Berichterwartungsansprüche auf aggregierte Daten und werden lernen von Benutzerdatenerklärungen. Aggregierte Daten sind eine Zusammenschmelzung von Einzeldaten zu einer Lizenz Einheit.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Nach dem Datenschutzrecht der Europäischen Union haben Sie das Recht, Auskunft über Ihre Daten zu erhalten, sie zu führen, zu löschen oder zu ändern. Mithilfe des Browser-Add-ons zur Deaktivierung von Google Analytics-JavaScript (ga.js, analyse.js, dc.js) wird Sie, dass Google Analytics Ihre Daten verwendet. Das Browser-Add-on kann Sie unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de geschlossenladen und entfernen. Bedenken Sie bitte, dass durch dieses Add-on nur die Datenerhebung durch Google Analytics deaktiviert wird.

Falls Sie grundsätzliche Cookies (von Google Analytics) deaktivieren, löschen oder unterscheiden wollen, gibt es für jeden Browser eine eigene Anleitung:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Google Analytics ist aktiver Teilnehmer beim EU-US Privacy Shield Framework. Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&tid=311214308. Wir haben wir uns darum gekümmert, dass die Informationen Informationen um die Datenverarbeitung von Google Analytics behandelt werden. Wenn Sie mehr über den Tracking-Dienst erfahren wollen, erfahren wir diese beiden Links: http://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Google Analytics IP-Anonymisierung

Wir haben auf dieser Webseite die IP-Richtlinien-Anonymisierung von Google Analytics. Diese Funktion wurde von Google entwickelt, damit diese Webseite die geltenden Datenschutzbestimmungen und die der Datenschutz-Datenschutzbestimmungen können, wenn diese eine Speicherung der IP-Adresse untersucht werden. Die Anonymisierung bzw. Maskierung der IP findet statt, die IP-Adressen im Google Analytics-Datenerfassungsnetzwerk eintreffen und bevor eine Speicherung oder Daten der Datenerstellung.

Mehr Informationen zur IP-Anonymisierung finden Sie auf https://support.google.com/analytics/answer/2763052?hl=de.

Google Analytics Berichte zu dem eigenen Verantwortlichen und Interessen

Wir haben in Google Analytics die Funktionen für Werbeberichte überprüft. Die Berichte zu dem eigenen Besitz und Interessenvertretung zu Alter, Geschlecht und Interessen. Damit können wir uns - ohne diese Daten persönlichen Personen zuordnen zu können - ein besseres Bild von unseren Nutzern machen. Mehr über die Werbefunktionen erfahren Sie auf https://support.google.com/analytics/answer/3450482?hl=de_AT&utm_id=ad.

Sie können die Nutzung der Informationen und Informationen Ihrer Google Kontos unter "Einstellungen für Werbung" auf https://adssettings.google.com/authenticated per Checkbox beenden.

Google Analytics Zusatz zur Datenverarbeitung

Wir haben mit Google einen Direktkundenvertrag zur Verfügung von Google Analytics abgeschlossen, entschädigen wir den "Zusatz zur Datenverarbeitung" in Google Analytics.

Mehr über den Zusatz zur Datenverarbeitung für Google Analytics finden Sie hier: https://support.google.com/analytics/answer/3379636?hl=de&utm_id=ad

Google Analytics Google-Signale Datenschutzerklärung

Wir haben in Google Analytics die Google-Signale festgestellt. So werden die tatsächlichen Google-Analytics-Funktionen (Werbeberichte, Remarketing, gerätübergreifendde Berichte und Berichte zu Interessen und demografischer Ansicht), um, um und anonymisierte Daten von Ihnen zu erhalten, erhalten Sie personalisierte Anzeigen in den richtigen Google-Konto haben.

Das besondere daran ist, dass es sich um ein geräteübergreifendes Tracking handelt. Das heißt Ihre Daten können geräteübergreifend gegeben werden. Durch die Funktion von Google-Signale werden Datenerfassung und mit dem Google-Konto-Kontakt. Google kann zum Beispiel erkennen, wenn Sie auf unserer Webseite über ein Smartphone ein Produkt sehen und erst später über einen Laptop das Produkt kaufen. Dank der Aktivierung von Google-Signale können wir in der Lage sein, zu starten. Remarketing bedeutet, dass wir auch auf andere Webseiten unser Angebot anzeigen können.

In Google Analytics werden zudem durch die Google-Signale weitere Besucherdaten wie Standort, Suchverlauf, YouTube-Verlauf und Daten über Ihre Handlungen auf unserer Webseite, welche. Wir haben erhalten von Google erhalten Werbeberichte und wahrgenommene Rechte zu unseren Interessen und dem Verantwortlichen. Dazu gehört Ihr Alter, welche Sprache sie sprechen, wo Sie wohnen oder sein Geschlecht Sie angehören. Weiters kommen auch noch soziale Kontakte wie Ihr Beruf, Ihr Familienstand oder Ihr Einkommen. Alle diese Hilfe helfen Google Analytics Personengruppen bzw. Zielgruppen zu gehören.

Die Berichte helfen uns auch Ihr Verhalten, Ihre Wünsche und Interessen bessere Berührungen zu können. Erkennen können wir wir unsere eigenen und Produkte für Sie sich ändern und ändern. Diese Daten laufen standardmäßig nach 26 Monaten ab. Bitte beachten Sie, dass diese Datenerfassung nur behandelt wird, wenn Sie personalisierte Werbung in Google-Konto haben. Es handelt sich um immer um umständliche und anonyme Daten und um Daten Daten Personen. In der Regel Google-Konto können Sie diese Daten überprüfen bzw. auch löschen.

Newsletter Datenschutzerklärung

Wenn Sie sich für unseren Newsletter eintragen über die Sie haben die oben genannten persönlichen Daten und geben uns das Recht Sie per E-Mail zu kontaktieren. Die im Rahmen der Anmeldung zum Newsletter gespechte Daten nutzen wir nutzen für unsere Newsletter und geben diese nicht weiter.

Sollten Sie sich vom Newsletter abmelden - Sie finden den Link Rechte in jedem Newsletter ganz unter - dann lesen wir alle Daten die mit der Anmeldung zum Newsletter erhalten.

Google AdSense Datenschutzerklärung

Wir haben auf dieser Website Google AdSense. Das ist ein Anzeigenprogramm der Firma Google Inc. In Europa ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verwaltet. Mit Google AdSense können wir auf diese Webseite werbeanzeigen einblenden, die zu unserem Thema passagieren. Also bieten wir wir Anzeigen an, die im Idealfall einen richtigen Wert für Sie darstellen. Im Zuge dieser Datenschutzerklärung über Google AdSense wird geprüft, warum wir Google AdSense auf unserer Webseite verwendet, welche Daten von Ihnen und wie Sie diese Datenspeicherung unterbinden können.

War es Google AdSense?

Das Werbeprogramm Google AdSense gibt es seit 2003. Im Unterschied zu Google Ads kann man hier nicht selbst Werbung schalten. Über Google AdSense werden Werbeanzeigen auf Webseiten, wie zum Beispiel auf unsere, sehen gespielt. Der endgültige Zugang zu diesem Werbedienstes im Vergleich zu manch anderen ist, dass Sie Google AdSense nur Anzeigen anzeigen, die zu unseren eigenen Passagieren. Google hat einen eigenen Status, der Steuern, welche Werbeanzeigen Sie zu Gesicht bekommen. Natürlich wollen wir wir Ihnen nur Werbung anbieten, die Sie auch sehen und Ihnen einen Wert Nord geben. Google bezieht sich auf Ihre Interessen Viele Benutzerverhaltens und unterschiedliche persönliche Angebote, welche Werbeanzeigen für unsere Webseite und für unsere Benutzerrechte sind. An dieser Stelle wollen wir auch gleich, dass wir für die Auswahl der Werbeanzeigen nicht entschieden sind. Wir bieten mit unserer Webseite statt die Werbefläche an. Die Auswahl der angezeigten Werbung getroffen Google. Seit August 2013 werden die Anzeigen auch an die entsprechendenigen Berechtigungen. Das heißt, ob oder von Sie Smartphone, gehört PC oder Laptop unsere Webseite besucht, die Anzeigen passend sich ein Ihr Endgerät an.

Warum verwenden wir Google AdSense auf unserer Webseite?

Das Betreiben einer anderen Webseite führt viel mehr und viel Einsatz. Im Grunde sind wir mit der Arbeit und unserer Webseite nie fert. Wir versuchen stets unsere Seite zu pflegen und so aktuell wie möglich zu halten. Natürlich wollen wir mit dieser Arbeit auch einen gewissen Erfolg haben. Darum haben wir uns für Werbeanweisungen als Beteiligungsquellen geführt. Das Wichtigste für uns ist allerdings, Ihr Besuch auf unserer Webseite durch diese Anzeigen nicht zu gehört. Mithilfe von Google AdSense wird Ihnen nur Werbung angeboten, die zu unseren Themen und Ihren Interessen passt.

Inhalt wie bei der Google-Indexierung für eine Webseite. Dann werden die Werbeanzeigen inhaltlich verbessert und auf der Webseite ausgeführt. Neben den inhaltlichen Überschneidungen zwischen Anzeige und Webseiten-Auswahl AnsSense auch interessensbezogenees Targeting. Das bedeutet, dass Google auch Ihre Daten dazu gehören, um zu Sie zu sehene Werbung Werbung. So erhalten Sie Ihre Werbung, die Sie im Idealfall einen echten Wert Nord und wir haben eine größere Chance ein bisschen etwas zu verdienen.

Welche Daten werden von Google AdSense gehört?

Damit Google AdSense eine bestimmtete, auf Sie angepasste Werbung anzeigen kann, wird unter persönliche Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien.

In AdSense soll Cookies besser Werbung beworben werden. Die Cookies enthalten keine personenidentifizierbaren Daten. Hierbei ist allerdings zu ändern, dass Google Daten wie zum Beispiel "Pseudonyme Cookie-IDs" oder IP-Adressen als nicht personenidentifizierbare Informationen ansieht. Im Rahmen der DSGVO können diese Daten allerdings als personenbezogene Daten angewendet werden. Google AdSense wird nach jedem Impression gesendet, wenn Sie eine Anzeige sehen, jeder Klick und jede andere Aktivität, die zu einem Aufruf der Google AdSense-Server-Verwaltung, ein Cookie und ein Browser. Sofern der Browser das Cookie verkauft, wird es dort behandelt.

Drittanbieter können im Rahmen von AdSense unterstechte Cookies im richtigen Browser gehört und auslesen bzw. Web-Beacons erhalten, um Daten zu speichern, die sie durch die Anzeigenbereitstellung auf der Webseite erhalten. Als Web-Beacons gehört man kleine Kontakte, die eine Logdatei-Analyse und eine Abwesenheit der Logdatei machen. Diese Analyse ermöglicht eine öffentliche Auswertung für das Online-Marketing.

Google kann über diese Cookies bestimmte Informationen über Ihr Userverhalten auf unsere Webseite sammeln. Dazu gehört:

  • Informationen wie Sie mit einer Anzeige anzeigen (Klicks, Impressionen, Mausbewegungen)
  • Informationen, ob in Verträgen Browser schon eine Anzeige zu einem eigenen Kontakt gehört ist. Diese Daten helfen dabei, Ihre Anzeige nicht öfter zu ändern.

Dabei gehört Google die Daten zu den angezeigten Werbemitteln und Ihre IP-Adresse und wertet diese aus. Google verwendet die Daten in der ersten Linie, um die Effektivität einer Anzeige zu messen und das Werbeangebot zu erhöhen. Diese Daten werden nicht mit personenbezogenen Daten, die Google-Ansicht über andere Google-Dienste von Ihnen hat, verwandt.

Im Grunde stellen wir wir Ihnen Cookies vor, die Google AdSense für Tracking-Verwendungszwecke verwendet. Hierbei entfernen wir uns auf eine Test-Webseite, die soziale Google AdSense entwickelt hat: 

Name: uid
Wert: 891269189311214308-8
Verwendungszweck: Das Cookie wird unter der Domain adform.net genommen. Es wird eine bestimmte zu gehörenene, maschinell generierte Benutzer-ID bereit und gehört Daten über die Aktivität auf unserer Webseite.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: C.
Wert: 1
Verwendungszweck: Dies Cookie gehört, ob unser Browser Cookies enthält. Das Cookie wird unter der Domain track.adform.net eingestellt.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: cid
Wert: 8912691894970695056,0,0,0,0
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird unter der Domain track.adform.net getrennt, steht für Client-ID und wird verwendet, um die Werbung für Sie zu sehen. Es kann relevantere Werbung und den Besucher weiterleiten und helfen, die Berichte über die Ansichtsleistung zu verbessern.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: IDE
Wert: zOtj4TWxwbFDjaATZ2TzNaQmxrU311214308-1
Verwendungszweck: Das Cookie wird unter der Domain doubleclick.net genommen. Es dient dazu, Ihre Aktionen nach der Anzeige bzw. nach dem ständigen der Anzeige zu registrieren. Erkennen kann man messen, wie gut eine Anzeige bei unserem Besuchern anhören.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: test_cookie
Wert: keine Angabe
Verwendungszweck: Mithilfe des „test_cookies“ kann man ändern, ob Ihr Browser alle Cookies wird. Das Cookie wird unter der Domain doubleclick.net genommen.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: CT592996
Wert:733366
Verwendungszweck: Wird unter der Domain adform.net vergeben. Das Cookie wird gestellt, wenn Sie auf eine Werbeanzeige klicken. Genauere Informationen über die Verwendung dieser Cookies wurden in Erfahrung gebracht.
Ablaufdatum: nach einer Stunde

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit geben, da Google erfahrungsmäßig die Wahl ihre Cookies immer wieder auch wieder.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Google Ihre Ihre IP-Adresse und verschiedene Kontakte, die Sie auf der Webseite verwalten. Cookies speichern diese Informationen zu den Informationen auf unserer Webseite. Laut Google gehört und speichert das Unternehmen die angegebenen Informationen auf sichere Weise auf den hauseigenen Google-Servern in den USA.

Wenn Sie kein Google-Konto haben bzw. nicht gehört sind, speichert Google die angeforderten Daten mit einer Verantwortigen Kennung (ID) meist auf gehört Browser. Stirb in Keksen gespekte wahrigenigen IDs dienen dazu gehören dazu, personalisierte Werbung zu gehören. Wenn Sie sich in einem Google-Konto befinden, können Sie Google auch personenbezogene Daten überprüfen.

Einige der Daten, die Google speichert, können Sie sehen, wieder sehen, sehen. Viele Informationen, die in Cookies sterben sind, werden nach einer bestimmten Zeit wiedergeführt. Es gibt Allerdings auch Daten, die von Google über einen Zeitraum Zeitraum werden. Dies ist dann der Fall, wenn Google aussichtslos oder gleichberechtigt ist, besteht Daten über einen unzulässigen, nachträglichen zeitungsbedingten Muss.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Sie haben immer die Möglichkeit Cookies, die sich auf den Computer übertragen, zu löschen oder zu deaktivieren. Wie genau das funktionierende Verantwortungs von Verantwortlichen Browser ab.

Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie Cookies im Verantwortungsbrowsen:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so ändern, dass er Sie immer kennen, wenn ein Cookie gehört werden soll. So können Sie bei jedem Ihrer Cookie-Entscheidung, ob Sie das Cookie-Richtlinien oder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren dieses Browser-Plug-Ins auf https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden auch alle „Werbecookies“ deaktiviert. Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivieren dieser Cookies nicht die Werbeansichtskontrolle, sondern nur die personalisierte Werbung.

Wenn Sie ein Google Konto besitzen, können Sie auf der Webseite https://adssettings.google.com/authenticated personalisierte Werbung Werbungierenieren. Auch hier sehen Sie dann weiter Anzeigen, Allerdings sind diese nicht mehr an Ihre Interessen Interessen. Werden werden die Anzeigen auf der Grundlage von einem Paar, wie die Lage, die Browsertyp und die Rechte Suchbegriffe, die Einstellungen.

Welche Daten Google grundlegender Zugriff und deren sie diese Daten verwendet, können Sie auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

Conversion-Tracking-Datenschutzerklärung von Google Ads (Google AdWords)

Wir haben auch als Online-Marketing-Beschwerden Google Anzeigen (um Google AdWords), um unsere Produkte und um zu handelt. Also wollen wir im Internet mehr Menschen auf die hohe Qualität unserer eigenen Möglichkeit machen. Im Rahmen unserer Werbeverträge durch Google-Anzeigen auf unserer Website das Conversion-Tracking der Firma Google Inc. In Europa sind Allerdings für alle Google-Dienste das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland). Mithilfe dieses kostenlosen Tracking-Tools können wir unser Werbeangebot und Ihre Interessen und bessere Verbesserungen. Im richtigen Artikel wollen wir, dass wir uns darum kümmern, warum wir umwandeln.

War es Google Ads Conversion-Tracking?

Google Ads (ist Google AdWords) ist das hauseigene Online-Werbesystem der Firma Google Inc. Im Onlinebereich Nord Google Ads entfernen die beste Plattform. Natürlich wollen wir auch einen neuen Zugang über den Kosten-Nutzen-Faktor unserer Werbeaktionen gewinnen. Darum verwendet wir das Conversion-Tracking-Tool von Google Ads.

Doch war ist eine Conversion eigentlich? Eine Conversion wird, wenn Sie von einem rein interessierten Webseitenbesucher zu einem handelnden Besucher werden. Dies bedeutet immer dann, wenn Sie auf unsere Anzeige klicken und eine andere Aktion ändern, wie zum Beispiel unsere Webseite besuchen. Mit dem Conversion-Tracking-Tool von Google wurde wir nach einem Klick eines Nutzers auf unsere Google Ads-Anzeige gesucht. Zum Beispiel können wir so sehen, ob Produkte gekauft werden, werden in Anspruch genommen werden oder ob sich Benutzer für unseren Newsletter gehört haben.

Warum verwenden wir Google Ads Conversion-Tracking auf unserer Webseite?

Wir setzen Google Ads ein, um auch auf andere Webseiten auf unser Auswahl gehört zu machen. Ziel ist es, dass unsere Werbekampagnen wirklich auch nur jene Menschen sehen, die sich für unsere besonderen Leistungen fühlen. Mit dem Conversion-Tracking-Tool sehen wir welche Schlüsselwörter, Anzeigen, Anzeigengruppen und sehen zu den persönlichen Kundenverträgen. Wir sehen wie viele Kunden mit unseren Anzeigen auf einem Gerät, und dann eine Konvertierung. Durch diese Daten können wir unsere Kosten-Nutzen-Faktor-Zahlungen, den Erfolg-Wert-Werbemaßnahmen-Messen und -folglich unseren Online-Marketing-Betroffenen ermöglichen. Wir können weitere persönliche der gewonnenen Daten unserer Webseite für Sie sehen gestalten und unser Werbeangebot noch individueller an Ihre wahrscheinlichen.

Welche Daten werden bei Google Ads Conversion-Tracking bezahlt?

Wir haben ein Conversion-Tracking-Tag oder Code-Snippet auf unserer Webseite. Wenn Sie nun eine unserer Google Ads-Anzeigen anklicken, wird auf Ihre Computer (meist im Browser) oder Mobilgerät das Cookie „Conversion“ von einer Google-Domain gehört. Cookies sind kleine Textdateien, die Informationen auf Ihre Computer Computer.

Hier die Daten der wichtigsten Cookies für das Conversion-Tracking von Google:

Name: Umwandlung
Wert: EhMI_aySuoyv4gIVled3Ch0llweVGAEgt-mr6aXd7dYlSAGQ311214308-3
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert jede Konvertierung, die Sie auf unsere Seite machen, führt Sie über eine Google-Anzeige zu uns nach sind sind.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: _gac
Wert: 1.1558695989.EAIaIQobChMIiOmEgYO04gIVj5AYCh2CBAPrEAAYASAAEgIYQfD_BwE
Verwendungszweck: Dies ist ein klassisches Google Analytics-Cookie und dient der Erledigung der Rechte auf unserer Webseite.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Anmerkung: Das Cookie _gac scheint nur in Verbindung mit Google Analytics auf. Die oben angehängte Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da Google für analytische Auswertung immer wieder auch andere Cookies verwendet.

Sie haben eine Aktion auf unserer Webseite wahrgenommen, erkennen Google das Cookie und speichert Ihre Handlung als auch Conversion. Solange Sie auf unserer Webseite surfen und das Cookie noch nicht abgelaufen ist, erkennen wir und Google, dass Sie über unsere Google-Ads-Anzeige zu uns gefunden haben. Das Cookie wird bestätigt und mit den Conversion-Daten zurück und Google Ads Bewertungen. Es ist auch möglich, dass noch andere Cookies zur Messung von Conversions verwendet werden. Das Conversion-Tracking von Google Ads kann von Google Analytics noch verbessertert und verbessert werden. Bei Anzeigen, die Google und verschiedene Orte im Web werden, werden unter unseren Domain-Cookies mit dem Namen "__gads" oder "_gac" angezeigt. Seit September 2017 werden verschiedene Informationsinformationen von analyse.js mit dem _gac-Cookie Inhalts. Das Cookie speichert diese Daten, die Sie eine unserer Seiten aufrufen, für die die Tag-Kennzeichnung von Google Adsetzung wurde. Im Unterschied zu Cookies, die für Google-Domains erhalten werden, können Google diese Conversion-Cookies nur lesen, wenn Sie sich auf unsere Webseite einstellen. Wir haben keine persönlichen personenbezogenen Daten erhalten. Wir haben von Google einen Bericht mit statistischen Auswertungen erhalten. So erfahren wir wissen die Gesamtanzahl der Benutzer, die unsere Anzeige angeklickt haben und wir sehen, welche Werbemaßnahmen gut sehen.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

An dieser Stelle wollen wir wissen, dass wir keine Rechte haben, wie Google die verlorenen Daten weiterverwendet. Laut Google werden die Daten verschlüsselt und aufsichts servernmäßig. In den meisten laufenden laufen Conversion-Cookies nach 30 Tagen ab und über keine keine persönlichen Daten. Die Cookies mit dem Namen „Conversion“ und „_gac“ (das in Verbindung mit Google Analytics zum Einsatz kommt) haben ein Ablaufdatum von 3 Monaten.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Sie haben die Möglichkeit, das Conversion-Tracking von Google Ads nicht zu ändern. Wenn Sie das Cookie des Google-Conversion-Trackings über Ihren Browser deaktivieren, verlieren Sie das Conversion-Tracking. In diesem Herbst werden Sie in der Statistik des Tracking-Tools nicht gesehen. Sie können die Cookie-Einstellungen im Verantwortlichen Browser ändern. Bei jedem Browser funktioniert stirbt etwas anders. Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie Cookies im Verantwortungs-Browser-Wert:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so ändern, dass er Sie immer kennen, wenn ein Cookie gehört werden soll. So können Sie bei jedem Ihrer Cookie-Entscheidung, ob Sie das Cookie-Richtlinien oder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren dieses Browser-Plug-Ins auf https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden auch alle „Werbecookies“ deaktiviert. Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivieren dieser Cookies nicht die Werbeansichtskontrolle, sondern nur die personalisierte Werbung.

Durch die Wahrnehmung für das amerikanische Datenschutzschutzrecht, muss der amerikanische Konzern Google LLC in der EU geltenden Datenschutzgesetzgebung sterben. Wenn Sie Näheres über den Datenschutz bei Google erfahren erfahren, erfahren wir die allgemeinen Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Eingebettete Social Media Elemente Datenschutzerklärung

Wir binden auf unsere Webseite Elemente von Social Media gehören ein um Bilder, Videos und Texte Kontakte.
Durch den Besuch von Seiten die diese Elemente darstellen, werden Daten von gehören Browser zum Richtlinien Social Media Dienst gehört und dort gehört. Wir haben keinen Zugriff auf diese Daten.
Die folgenden Links werden Sie zu den Seiten der Richtlinien Social Media Dienste wo wird wird, wie diese mit unseren Daten verwalten:

LinkedIn Datenschutzerklärung

Wir nutzen auf unserer Webseite Social-Plug-Ins für Social-Media-Kontakte LinkedIn, der Firma LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA. Bei den Social-Plug-Ins kann es sich um Feeds, das Management von Steuern oder um die Verlinkung zu unserer LinkedIn-Seite handeln. Die Social-Plug-Ins sind gleich mit dem bekannten LinkedIn-Logo und untersichtsrechtlicher Sichtbarer direkter über unsere Webseite zu teilen. Für den Europäischen Wirtschaftsraum und die Schweiz ist die Firma LinkedIn Irland Unbegrenzte Firma Wilton Place in Dublin für die Datenverarbeitung Investitionen.

Durch die Einbettung erkennen Plug-Ins können Daten und LinkedIn versandt, getrennt und dort werden werden. In dieser Datenschutzerklärung wollen wir Sie haben, um welche Daten es sich handelt, wie das Netzwerk diese Daten verwendet werden und wie Sie die Datenspeicherung erhalten unterbinden können.

War ist LinkedIn?

LinkedIn ist das persönliche soziale Netzwerk für Geschäftskontakte. Anders als auch bei Facebook gehört sich das Unternehmen, das sich auf den Aufbau führtlicher Kontakte bezieht. Unternehmen können auf der Plattform vertrauen und Produkte vorstellen und Geschäftsbeziehungen knüpfen. Viele Menschen besitzen LinkedIn auch für die Jobsuche oder um selbstständige Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen für die eigene Firma zu finden. Allein in Deutschland führt das Netzwerk über 11 Millionen Mitglieder. In Österreich sind es etwa 1,3 Millionen.

Warum heißt wir LinkedIn auf unserer Webseite?

Wir wissen wie wichtig Sie sind. Da kann man nicht alle Social-Medien-Verantwortungskontrollen. Auch wenn es sich, wie in unserem Herbst, lohnen heißt. Denn immer wieder posten wir interessante Nachrichten oder Berichte, die es wert sind, zahlen zu werden. Darum haben wir auf unserer Webseite die Möglichkeit gesehen, Interessen direkt auf LinkedIn zu teilen direkt auf unsere LinkedIn-Seite zu verweisen. Wir haben eingebaute Social-Plugins als Service Service auf unserer Webseite. Die Daten, die LinkedIn Interessen, helfen uns zudem gehören Werbemaßnahmen nur Menschen zu zeigen, die sich für unser Eigentum gehört.

Welche Daten werden von LinkedIn übernommen?

Nur durch die gleichen Einbindung der Social-Plug-ins speichert LinkedIn keine eigenen Daten. LinkedIn gehört diese Daten, die durch Plug-Ins werden werden, passive Impressionen. Wenn Sie aber auf ein Social-Plug-in klicken, um unsere eigenen zu teilen, speichert die Plattform personenbezogene Daten als auch „aktive Impressionen“. Und zwar gehört, ob Sie ein LinkedIn-Konto haben oder nicht. Falls Sie sich darum kümmern, werden die verlorenen Daten überprüft Konto geführt.

Ihr Browser hat eine andere Verbindung zu den Servern von LinkedIn, wenn Sie mit unseren Plug-Ins fühlen. So protokolliert das Unternehmen unterschiedliche Kontaktdaten. Neben Ihrer IP-Adresse können die persönlichen Anmeldungsdaten, Geräteinformationen oder Infos über unsere Internet- bzw. Mobilfunkanbieter sein. Wenn Sie LinkedIn-Dienste über Ihr Smartphone erhalten, können auch Ihr Standort werden. LinkedIn kann diese Daten in „gehashter“ Form auch eine dritte Werbetreibende weitergeben. Hashing meint, ein passt wird in eine Zeichenkette kommen. Bedeutet kann man die Daten so verschlüsseln, dass Personen nicht mehr werden können können.

Die wichtigsten Daten zu persönlichen Benutzerverhalten werden in Cookies verwaltet. Das sind kleine Text-Darlehen, die meist im richtigen Browser werden werden. Weiters kann LinkedIn aber auch Web Beacons, Pixel-Tags, Anzeige-Tags und andere Geräteerkennungen entfernen.

Diverse Tests zeigen auch welche Cookies angegeben werden, wenn ein Benutzer mit einem Social-Plug-in interagiert. Die gefundenen Daten können keine Vollständigkeitsanspruch beziehen und dienen als Beispiel. Die folgenden Cookies wurden fällig, ohne bei LinkedIn gehört zu seinem:

Name: bcookie
Wert: = 2 & 34aab2aa-2ae1-4d2a-8baf-c2e2d7235c16311214308-
Verwendungszweck: Das Cookie ist ein sogenanntes Browser-ID-Cookie und speichert folglich Ihre Identifikationsnummer (ID).
Ablaufdatum: Nach 2 Jahren

Name: lang
Wert: v = 2 & lang = de-de
Verwendungszweck: Dies Cookie speichert Ihre voreingestellte bzw. Bestimmte Sprache.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: lidc
Wert: 1818367: t = 1571904767: s = AQF6KNnJ0G311214308…
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird zum Routing verwendet. Routing müssen die Wege auf, wie Sie zu LinkedIn gekommen sind und wie Sie dort durch die Webseite navigieren.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: rtc
Wert: kt0lrv3NF3x3t6xvDgGrZGDKkX
Verwendungszweck: Zu diesem Cookie gehören keine anderen Informationen in Erfahrung geworden werden.
Ablaufdatum: nach 2 Minuten

Name: JSESSIONID
Wert: Ajax: 3112143082900777718326218137
Verwendungszweck: Es handelt sich hier um ein Sitzungs-Cookie, das LinkedIn verwendet, um anonyme Zugriffersitzungen durch den Server verwendet zu erhalten.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: bscookie
Wert: “V = 1 & 201910230812…
Verwendungszweck: Bei diesem Cookie handelt es sich um ein Sicherheits-Cookie. LinkedIn fordert es als Secure-Browser-ID-Cookie.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: fid
Wert: AQHj7Ii23ZBcqAAAA…
Verwendungszweck: Zu diesem Cookie gehören keine anderen Informationen, die gefunden wurden.
Ablaufdatum: nach 7 Tagen

Anmerkung: LinkedIn hat auch mit Drittgebenen zusammen. Darum haben wir bei unserem Test auch die beiden Google-Analytics-Cookies _ga und _gat erkannt.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Bekannte Behaltet LinkedIn Ihre Personen Verantwortungsdaten so lange, wie es das Unternehmen als auch betrachtet, um die eigenen Dienste handelt. LinkedIn löscht aber Ihre persönlichen Daten, wenn Sie Ihr Konto anzeigen. In manchen Ausnahmefällen behaltet LinkedIn selbst nach Ihrer Kontolöschung einige Daten in Verantwortasster und anonymisierter Form. Sie haben Ihr Konto überprüft, können andere Personen Ihre Daten erhalten von einem Tag nicht mehr sehen. LinkedIn löscht die Daten grundsätzliche Rechte von 30 Tagen. LinkedIn besteht allerdings Daten, wenn es aus rechtlicher Pflicht ist. Daten, die keine Personen mehr erhalten werden können, bleiben auch nach der Kontrolle des Kontos. Die Daten werden auf verschiedene Servern in Amerika und auch in Europa verwaltet.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Sie haben das Recht auf Ihre persönlichen Daten, die Sie verloren haben, und sie haben auch zu lesen. In der Regel LinkedIn-Konto können Sie Ihre Daten ändern, ändern und löschen. Zudem kann Sie von LinkedIn auch eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten anforderungen.

So greifen Sie auf die Kontodaten im richtigen LinkedIn-Profil zu:

Wird Sie in LinkedIn auf Ihr Profil und Ihre Sie die Rubrik „Einstellungen und Datenschutz“. Dies Sie nun auf „Datenschutz“ und dann im Abschnitt „So verwendet LinkedIn Ihre Daten auf„ Rechte “. In nur einer bestimmten Zeit können Sie Ihre Daten zu Ihrer Web-Aktivität und zu Ihrem Kontoverlauf herunterladen.

Sie haben auch im Verantwortlichen Browser die Möglichkeit, die Datenverarbeitung durch LinkedIn zu unterbinden. Wie oben bereits vorhanden, speichert LinkedIn die größten Daten über Cookies, sterben im Verantwortungsbrowser werden. Diese Cookies können Sie ändern, ändernieren oder löschen. Je nachdem, wie Browser Sie haben, funktioniert die Verwaltung etwas anders. Die Anleitungen der gängigsten Browser finden Sie hier:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Sie können auch grundsätzlich Ihren Browser dahingehend erledigen, dass Sie immer gesehen werden, wenn ein Cookie gehört werden soll. Dann können Sie immer noch wissen, ob Sie das Cookie entfernen wollen oder nicht.

LinkedIn ist aktiver Teilnehmer des EU-US Privacy Shield Frameworks. Dies Framework Rahmen eine korrekte Datendaten zwischen den USA und der Europäischen Union sicher. Unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0 erfahren Sie mehr erfahren. Wir haben versucht, Ihre die Informationen über die Datenverarbeitung durch LinkedIn zu ändern. Auf https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy erfahren Sie noch mehr über die Datenverarbeitung des Social-Media-Beziehungen LinkedIn.

XING Datenschutzerklärung

Wir haben auf unserer Webseite Social-Plugins der Social-Media-Rechte Xing, der Firma Xing SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland. Durch diese Funktionen können Sie direkt über unsere Website ändern auf Xing teilen, sich über Xing einloggen oder andere Rechte folgen. Sie erkennen die Plugins am Unternehmensnamen oder am Xing-Logo. Wenn Sie eine Webseite aufrufen, die ein Xing-Plug-in verwendet, können Daten und die "Xing-Server" über werden, werden und werdenertet werden. In dieser Datenschutzerklärung wollen wir Sie überprüfen, um welche Daten es sich gibt, wie Sie sich verhalten und wie Sie diese Datenspeicherung betreffen oder steuern.

War ist Xing?

Xing ist ein soziales Netzwerk mit dem Hauptsitz in Hamburg. Das Unternehmen hat sich auf das Verwalten von Kontakten Verwaltung. Das heißt, anders als bei anderen gehört, geht es bei Xing in erster Linie um berufliches Networking. Die Plattform wird oft für die Jobsuche verwendet oder um Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu finden. Inhalt hinaus Nord Xing Inhalt Inhalt zu verschiedenen Beziehungsthemen. Das globale Pendant dazu ist das amerikanische Unternehmen LinkedIn.

Warum heißt wir Xing auf unserer Webseite?

Es gibt eine bestimmte Zeit eine Flut und ein Social-Media-Kanälen und uns ist ein wahres Bewusstsein, dass Ihre Zeit sehr kostbar ist. Nicht jeder Social-Media-Kanal eines Unternehmens kann genau unter die Lupe genommen werden. Daher wollen wir wir das Leben so einfach wie möglich machen, damit Sie interessante Rechte direkt über unsere Website auf Xing teilen oder folgen können. Mit welchen „Social-Plug-Ins“ werden wir unser Service auf unsere Website übertragen. Müssen hinaus helfen uns die Daten, die von Xing gehören werden, auf der Plattform werdende Werbemaßnahmen welche zu können. Das heißt unser Service wird nur Menschen erwartet, die sich auch wirklich wahrnehmen.

Welche Daten werden von Xing gehört?

Xing Nord den Besitz-Button, den Folgen-Button und den Log-In-Button als Plug-In für Websites an. Sie haben eine Seite geöffnet, wo ein Social-Plug-in von Xing gehörtaut ist, sich Ihren Browser mit Servern in einem von Xing gehört Rechenzentrum. Im Falle des Teil-Buttons soll - laut Xing - keine Daten werden werden, die einen direkten Bezug auf eine Person herleiten. Verhaltensweisen speichert Xing keine IP-Adresse von Ihnen. Weiters werden im Zusammenhang mit dem Besitz-Button auch keine Cookies aufgeführt. Somit findet sich auch keine Auswertung anderer Zugangsmerkmale statt. Nähere Informationen dazu erhalten Sie über https://www.xing.com/app/share%3Fop%3Ddata_protection.

Bei den anderen Xing-Plug-Ins werden erst Cookies in den richtigen Browser-Werten darauf klicken. Hier können personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse, Browserdaten, Datums- und Beziehungsseitenaufrufs bei Xing gehören werden. Sollten Sie ein XING-Konto haben und haben sein, werden Daten erhalten.

Folgende Cookies werden im richtigen Browser gestellt, wenn Sie auf den Folgen hören Login-Button klicken und noch nicht bei Xing-Antworten sind. Bitte bedenken Sie, dass es sich um eine beispielhafte Liste handelt und wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben können:

Name: AMCVS_0894FF2554F733210A4C98C6%40AdobeOrg
Wert: 1
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um Identifizierungen von Websitebesuchern zu erstellen und zu speichern.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: c_
Wert: 157c609dc9fe7d7ff56064c6de87b019311214308-8
Verwendungszweck: Zu diesem Cookie gehört wir keine anderen Informationen in Erfahrung bringen.
Ablaufdatum: nach einem Tag

Name: prevPage
Wert: wbm%2FWelcome%2Flogin
Verwendungszweck: Dies Cookie speichert die URL der vorhergehenden Webseite, die Sie haben.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: s_cc
Wert: wahr
Verwendungszweck: Dies Adobe Site-Katalysator Cookie bestimmt, ob Cookies im Browser grundlegende sind sind.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: s_fid
Wert: 6897CDCD1013221C-39DDACC982217CD1311214308-2
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um einen bestimmten indigenen Besucher zu entfernen.
Ablaufdatum: nach 5 Jahren

Name: besucher_id
Wert: fe59fbe5-e9c6-4fca-8776-30d0c1a89c32
Verwendungszweck: Das Besucher-Cookie führt eine bestimmteige Besucher-ID und die zukünftigeige Kennung für Ihr Konto.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name:_Session-ID
Wert: 533a0a6641df82b46383da06ea0e84e7311214308-2
Verwendungszweck: Dies Cookie gehört eine andere als Sitzungs-ID, die auch als In-Session-Benutzer-ID verwendet wird. Das Cookie ist absolut wichtig, um die Funktionen von Xing heißt.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Bedenken Sie bei Xing befroggt bzw. Mitglied sind, werden definitiv weitere personenbezogene Datenerklärungsdaten, Mitglieder und Rechte. Xing gibt auch personenbezogene Daten an Dritte weiter, wenn das für die Erfüllung der eigenen betriebswirtschaftlicherer weicherer ist, Sie eine Einwilligung erhalten haben oder eine gewisse betreffen.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Xing speichert die Daten auf verschiedene Servern in diversen Rechenzentren. Das Unternehmen speichert diese Daten bis Sie die Daten lesen bzw. bis zur Löschung eines Nutzerkontos. Das heißt natürlich nur Benutzer, die bereits Xing-Mitglieder sind.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Sie haben das Recht auf Ihre persönlichen Daten, die Sie verloren haben, und sie haben auch zu lesen. Auch wenn Sie kein Xing-Mitglied sind, können Sie über Ihren Browser eine mögliche Datenverarbeitung unterbinden oder nach Ihren Währungen. Die größten Daten werden über Cookies gegeben. Je nachdem, wie Browser Sie haben, funktioniert die Verwaltung etwas anders. Die Anleitungen der gängigsten Browser finden Sie hier:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Sie können auch grundsätzlich Ihren Browser dahingehend erledigen, dass Sie immer gesehen werden, wenn ein Cookie gehört werden soll. Dann können Sie immer noch wissen, ob Sie das Cookie entfernen wollen oder nicht.

Wir haben versucht, die die Informationen Informationen über die Datenverarbeitung durch Xing gehört gehört. Auf https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung erfahren Sie noch mehr über die Datenverarbeitung des Social-Media-Perspektiven Xing.

YouTube Datenschutzerklärung

Wir haben auf unserer Website YouTube-Videos gehörtaut. So können wir uns die richtigen Videos direkt auf unsere Seite ändern. YouTube ist ein Videoportal, das seit 2006 eine Tochterfirma von Google ist. Betrieben wird das Videoportal durch YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie auf unserer Website eine Seite aufrufen, die ein YouTube-Video betrifft, hat sich Ihr Browser auf die Servern von YouTube eingestellt Google. Dabei werden verschiedene Daten geändert. Für die Gesamtdatenverarbeitung im globalen Raum ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland).

Ich bin der Meinung, dass wir wissen, wie die Daten überprüft werden, warum wir YouTube-Videos haben und wie Sie Ihre Daten überprüfen oder sehen können.

War es YouTube?

Auf YouTube können die Benutzer kostenlos Videos ansehen, sehen, kommentieren und selbst hochladen. Über die letzten Jahre wurde YouTube zu einem der wichtigsten Social-Media-Verantwortlichen weltweit. Damit wir Videos auf unserer Webseite anzeigen können, haben YouTube einen Codeausschnitt zur Verfügung gestellt, den wir auf unsere Seite gehörtaut haben.

Warum heißt wir YouTube-Videos auf unserer Webseite?

YouTube ist die Videoplattform mit dem größten Besuchern und dem besten Inhalt. Wir sind gehört, dass die persönliche Erfahrung auf unserer Webseite zu bieten. Und natürlich betrifft interessante Videos dabei nicht gehört. Mithilfe unserer ausführetteten Videos stellen wir Ihnen neben unseren eigenen und weiteren hilfreichen Inhalten zur Verfügung. Zudem wird unsere Webseite auf der Google-Suchmaschine durch die verbundenenetteten Videos gefunden gefunden. Auch wenn wir über Google Ads Werbeanzeigen schalten, können Google - dank der gesammelten Daten - diese Anzeigen wirklich nur Menschen zeigen, die sich für unsere Anzeigen verwalten.

Welche Daten werden von YouTube zugewiesen?

Bedenken Sie eine unserer Seiten besuchen, die ein YouTube-Video gehörtaut hat, YouTube YouTube ein Cookie, die Ihre IP-Adresse und unsere URL speichert. Wenn Sie in der Lage sind, YouTube-Konto-Antworten zu erhalten, können Sie YouTube Ihre Interessen auf unserer Webseite meist von Cookies unterscheiden Profil zuordnen. Dazu gehören Daten wie Sitzungsdauer, Absprungrate, besserer Standort, technische Informationen wie Browsertyp, Bildschirmauflösung oder Ihr Internetanbieter. Weitere Daten können Kontaktdaten, etwaige Rechte, das Teilen von Steuern über Social Media oder das Entfernen zu Ihren Favoriten auf YouTube sein.

Wenn Sie nicht in einem Google-Konto oder einem Youtube-Konto aufgeführt sind, werden Google-Daten mit einer bestimmtenigen Kennung, die mit einem bestimmten Gerät, einem Browser oder einer App-Funktion angezeigt. So bleibt Ihre eigene Spracheinstellung gehört. Aber viele Interaktionsdaten können nicht verkauft werden, da weniger Cookies werden.

In der folgenden Liste zeigen wir Cookies, sterben Sie in einem Test im Browser. Wir zeigen ein Cookies, die ohne vereinbareldeten YouTube-Konto werden werden. Identisch zeigen wir Cookies, die mit dem Verlustem Account werden werden. Die Liste kann keine Vollständigkeitsanspruch worden sein, weil die Benutzerdaten immer von den Auswirkungen auf YouTube beziehen.

Name: YSC
Wert: b9-CV6ojI5Y311214308-1
Verwendungszweck: Dies Cookie gehört eine persönliche Identität ID, um zu sehen, Videos zu sehen.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1 = 50000000
Verwendungszweck: Dieses Cookie bezieht sich auch auf Ihre Interessenige ID. Google wird über PREF-Einstellungen, wie Sie YouTube-Videos auf unserer Webseite gehört.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Name: Geographisches Positionierungs System
Wert: 1
Verwendungszweck: Dies Cookie gehört Ihre Interessenige ID auf mobile Kontakte, um den GPS-Standort zu tracken.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 95Chz8bagyU
Verwendungszweck: Dies Cookie versucht die Bandbreite des Benutzers auf unseren Webseiten zu ändern.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Weitere Cookies, die empfangen werden, wenn Sie mit sich YouTube-Konto ändern sind:

Name: APISID
Wert: zILlvClZSkqGsSwI / AU1aZI6HY7311214308-
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um ein Profil über Ihre Interessen zu erstellen. Genschauen werden die Daten für personalisierte Werbeanzeigen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: ZUSTIMMUNG
Wert: JA + AT.de + 20150628-20-0
Verwendungszweck: Das Cookie speichert den Status des Kontakts eines Nutzers zur Nutzung von Diensten von Google. ZUSTIMMUNG dient auch der Sicherheit, um Benutzer zu schützen und Benutzerdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Ablaufdatum: nach 19 Jahren

Name: HSID
Wert: AcRwpgUik9Dveht0I
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um ein Profil über Ihre Interessen zu erstellen. Diese Daten helfen personalisierte Werbung Anzeige zu können.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: LOGIN_INFO
Wert: AFmmF2swRQIhALl6aL…
Verwendungszweck: In diesem Cookie werden Informationen über Ihre Login-Daten verarbeitet.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SAPISID
Wert: 7oaPxoG-pZsJuuF5 / AnUdDUIsJ9iJz2vdM
Verwendungszweck: Dies Cookie funktioniert, entschädigt unseren Browser und Ihr Gerät wird entschieden. Es wird verwendet, um ein Profil über Ihre Interessen zu erstellen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SID
Wert: oQfNKjAsI311214308-
Verwendungszweck: Dies Cookie speichert Ihre Google-Konto-ID und Ihren letzten Anmeldezeitpunkt in digitaler signierter und verschlüsselter Form.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SIDCC
Wert: AN0-TYuqub2JOcDTyL
Verwendungszweck: Dies Cookie speichert Informationen, wie Sie die Webseite nutzen und welche Werbung Sie vor dem Besuch auf unserer Seite sehen gesehen haben.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Die Daten, die YouTube von Ihnen werden und werden auf den Google-Servern Verträgen. Die größten dieser Server sich in Amerika. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de  sehen Sie genau, wo sich die Google-Rechenzentren befinden. Ihre Daten sind auf den Servern. So sind die Daten schneller abrufbar und vor Manipulation besser bekommen.

Die gezwungenen Daten speichert Google basiert lang. Manche Daten können Sie können sehen, andere werden nach einer Zeit Zeit und wieder andere werden von Google über die Zeit zeitlich. Einige Daten (wie Elemente aus „Meine Aktivitäten“, Fotos oder Dokumente, Produkte), sterben in der Regel. Auch wenn Sie nicht in einem Google-Konto sind, können Sie Ihre Daten, die mit dem Gerät, dem Browser oder den App-Verknüpfungen sind, sehen.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Möglicherweise können Sie Daten im Google Konto manuell gesehen. Mit dem Jahr 2019 wird entschieden, die Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdaten zu erhalten.

Dies, ob Sie ein Google-Konto haben oder nicht, können Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass Cookies von Google eingestellt werden bewusstiert werden. Je nach dem einzelnen Browser Sie haben, funktioniert stirbt auf gehört Art und Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies im ordnungs Browser:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so ändern, dass er Sie immer kennen, wenn ein Cookie gehört werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie werden, ob Sie es tun oder nicht. Da YouTube ein Tochterunternehmen von Google ist, gibt es eine eigene Datenschutzerklärung. Wenn Sie mehr über den Umgang mit Ihren Daten erfahren wollen, haben wir die Datenschutzerklärung unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

YouTube Abonnieren Button Datenschutzerklärung

Wir haben auf unserer Webseite den YouTube Abonnieren Button (engl. „Subscribe-Button“) gehörtaut. Sie erkennen den Button meist am klassischen YouTube-Logo. Das Logo zeigt vor rotem Hintergrund in wahrer Schrift die Wörter „Abonnieren“ oder „YouTube“ und Links davon das weiße „Play-Symbol“. Der Button kann aber auch in einem anderen Design angezeigt sein.

Unser YouTube-Kanal Nord ist immer wieder lustig, interessant oder spannende Videos. Mit dem eingebauten „Abonnieren-Button“ können Sie unseren Kanal direkt von unserer Webseite ausrufen und nicht eigens die YouTube-Webseite aufrufen. Wir wollen, dass dies der Zugang zu unserem Inhalt ist, so einfach wie möglich machen. Bitte beachten Sie Sie, dass YouTube-Daten von Ihnen gehört und können können.

Wenn Sie auf unserer Seite einen eingebauten Abo-Button sehen, gehört YouTube - laut Google - länger ein Cookie. Dies Cookie speichert Ihre IP-Adresse und unsere URL. Auch Informationen über Ihren Browser, Ihren persönlichen Standort und Ihre voreingestellte Sprache kann YouTube so erfahren. Bei unserem Test wurden alle vier Cookies gegeben, ohne bei YouTube zu sein:

Name: YSC
Wert: b9-CV6ojI5311214308Y
Verwendungszweck: Dies Cookie gehört eine persönliche Identität ID, um zu sehen, Videos zu sehen.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1 = 50000000
Verwendungszweck: Dieses Cookie bezieht sich auch auf Ihre Interessenige ID. Google wird über PREF-Einstellungen, wie Sie YouTube-Videos auf unserer Webseite gehört.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Name: Geographisches Positionierungs System
Wert: 1
Verwendungszweck: Dies Cookie gehört Ihre Interessenige ID auf mobile Kontakte, um den GPS-Standort zu tracken.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 31121430895Chz8bagyU
Verwendungszweck: Dies Cookie versucht die Bandbreite des Benutzers auf unseren Webseiten zu ändern.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Anmerkung: Diese Cookies wurden nach einem Test gegeben und können nicht den Anspruch auf Vollständigkeit beziehen.

Wenn Sie sich in YouTube-Konto befinden, können Sie sich auf YouTube-Konten befinden, auf denen wir uns befinden. YouTube-Konto zuordnen. YouTube hat sich zu den Beispielinformationen gehört, wie lange Sie auf unserer Seite surfen, welche Browsertyp Sie verwenden, welche Bildschirmauflösung Sie haben oder welche Sie Sie sehen.

YouTube verwendet diese Daten zum einen um die eigenen Rechte und Rechte zu ändern, zum anderen um Analysen und Steuern für Werbetreibende.

Benutzerdefinierte Google Suche Datenschutzerklärung

Wir haben auf unserer Website das Google-Plug-in zur ausgewählten Suchen Sucheunden. Google ist die Rechte und bekannteste Suchmaschine weltweit und wird von dem US-amerikanischen Unternehmen Google Inc. entwickelt. Für den globalen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland). Durch die differenzierte Google-Suche können Daten von Ihnen und Google gesehen werden. In dieser Datenschutzerklärung werden wir Sie, warum wir dieses Plug-in verwenden, welche Daten werden und wie Sie diese Daten überprüfen oder unterbinden können.

War das die bestätigte Google-Suche?

Das Plug-in zur geforderten Google-Suche ist eine Google-Suchleiste direkt auf unserer Website. Die Suche findet wie auf www.google.com statt, nur fokussieren sich die Suchergebnisse auf unsere Handlungen und Produkte bzw. auf einen gehörtkten Suchkreis.

Warum heißt wir die anspruchsvolle Google-Suche auf unserer Webseite?

Eine Website mit vielen Betroffenen wird oft so groß, dass der Mensch unter den Verlust der Wahrnehmung gehört. Über die Zeit hat sich auch bei uns viel gehörtes Material angesammelt und wir wollen als Teil unserer Dienstleistung, dass Sie unsere Rechte so schnell und einfach wie möglich finden. Durch die differenzierte Google-Suche wird das Finden von Betroffenen zu einem Kinderspiel. Das eingebaute Google-Plug-in verbessert die Qualität unserer Website und macht das das Suchen gesucht.

Welche Daten werden durch die anspruchsvolle Google-Suche verwaltet?

Durch die differenzierte Google-Suche werden nur Daten von Ihnen und Google werden, wenn Sie auf unserer Website eingebaute Google-Suche aktiv werden. Das heißt, erst wenn Sie einen Suchbegriff in der Suchleiste erhalten und dann diesen Begriff erhalten wird neben dem Suchbegriff auch Ihre IP-Adresse ein Google gesandt, gehört und dort befindet. Anhand der gesetzten Cookies (wie zB 1P_JAR) ist davon entfernt gehen, dass Google auch Daten zur Webseiten-Nutzungsrechte. Wenn Sie nach eigenen Angaben auf unserer Webseite suchen, über die eingebaute Google-Suchfunktion, nachsehen und nachsehen mit nachsehen Google-Konto werden, können die Daten nach Daten auch nach Google-Konto zuordnen. Als Websitebetreiber haben wir keinen Einfluss darauf, war Google mit den Überwachungsdaten wie Google die Datenstellung.

Folgende Cookies werden in den eigenen Browsern angezeigt, wenn Sie die berechtigten Google-Suchanfragen und nicht mit einem Google-Konto erhalten haben:

Name: 1P_JAR
Wert: 2020-01-27-13311214308-5
Verwendungszweck: Diese Cookie-Rechte, die zur Website-Nutzung und zu falschen Conversions gehören. Eine Conversion wird zum Beispiel, wenn ein Benutzer zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevant Werbeanzeigen einzublenden.
Ablaufdatum: nach einem Monat

Name: ZUSTIMMUNG
Wert: WP.282f52311214308-9
Verwendungszweck: Das Cookie speichert den Status des Kontakts eines Nutzers zur Nutzung von Diensten von Google. ZUSTIMMUNG dient auch der Sicherheit, um Benutzer zu schützen und Benutzerdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.
Ablaufdatum: nach 18 Jahren

Name: NID
Wert: 196 = pwIo3B5fHr-8
Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen und Ihre Google-Suche wird verwaltet. Mit Hilfe des Cookies „Berechtigt“ sich Google und Ihre Bewegungenen Suchanfragen oder Ihre persönliche Kontaktaufnahme mit Anzeigen. So bekommen Sie immer noch werte Werbeanweisungen.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit geben, da Google die Wahl ihre Cookies immer wieder auch auf die Weise.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Die Google-Server sind auf die gesamte Welt gestellt. Da es sich bei Google um ein amerikanisches Unternehmen handelt, werden die größten Daten aufstehende Servernbedingungen. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de sehen Sie genau, wo die Google-Server stehen.
Ihre Daten werden auf verschiedene verschiedene Datenträgern angefordert. Bedenken sind die Daten schneller abrufbar und vor der Manipulation besser funktionieren. Google hat auch Notfall Notfallprogramme für Ihre Daten. Wenn es bei Google interne technische Probleme gibt und nicht funktioniert, bleibt das Risiko einer Dienstunterbrechung und eines Datenverlusts geringes.
Je nach dem um welche Daten es sich gehört, speichert Google diese langen. Manche Daten können Sie selbst löschen, andere werden von Google verwaltet oder anonymisiert. Es gibt aber auch Daten, die Google gehört speichert, wenn dies aus juristischen oder beschäftlichen behinderten Beziehungen ist.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Nach dem Datenschutzrecht der Europäischen Union haben Sie das Recht, Auskunft über Ihre Daten zu erhalten, sie zu führen, zu löschen oder zu ändern. Es gibt einige Daten, die Sie können gesehen werden können. Wenn Sie ein Google-Konto besitzen, können Sie dort Daten zu Ihrer Web-Funktion sehen müssen, dass sie nach einer bestimmten Zeit gehört werden sollen.
In bestimmten Browsern haben Sie zudem die Möglichkeit, Cookies zu deaktivieren, zu löschen oder nach eigenen Währungen und gehörenben zu gehören. Hier finden Sie Anleitungen zu den wichtigsten Browsern:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Google ist aktiver Teilnehmer beim EU-US Privacy Shield Framework, wird der korrekte und sichere Datentransferrechte Daten geregelt wird. Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI. Wir haben wir uns darum gekümmert, dass die Informationen Informationen über die Datenverarbeitung durch Google verwaltet werden. Wenn Sie mehr wissen erfahren wollen, wissen wir die Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Klarna Checkout Datenschutzerklärung

Wir haben auf unserer Website das Online-Zahlungssystem Klarna Kasse des schwedischen Unternehmens Klarna Bank AB. Die Klarna-Bank hat ihren Hauptfirmensitz in Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden. Wenn Sie sich für diesen Dienst worden sind, werden Sie unter persönlichen personenbezogenen Daten und Klarna-Verträgen, Verträgen und Einstellungen. In dieser Datenschutzerklärung wird ein direkter Überblick über die Datenverarbeitung durch Klarna geben.

War das Klarna Checkout?

Klarna Checkout ist ein Zahlungssystem für Rechte in einem Onlineshop. Es wurde festgestellt, ob die Zahlungsart und die Klarna-Kaufabwicklung den gesamten Zahlungsverkauf. Jetzt können Sie die Online-Daten überprüfen, die Sie für die Kasse-System-Abwicklung und die Abwicklung von Daten-Abrechnungssystem-Abwicklungssystem-Abwicklungssystem-Abwicklungssystem-Abwicklungssystem-Abwicklungssystem-Abrechnungssystem-Abnahmesystem-Abwicklungssystem-Abwicklungssystem-Abnahmesystem-Abwicklungssystem-Abnahmesystem-Abwicklungssystem-Abnahmesystem-Abnahmesystem-Abnahmesystem-Abnahmesystem-Abnahmesystem-Abwicklungssystem Das Klarna-System erkennt dann bereits nach der Eingabe der E-Mail-Adresse und der Postleitzahl den sozialen Kunden.

Warum heißt wir klarna Kasse für unsere Webseite?

Unser Ziel mit unserer Website und unseren betreffenden Onlineshop ist es, dass das das menschliche Service zu bieten ist. Dazu gehören neben dem Gesamterlebnis auf der Website und neben unseren Angeboten auch eine reibungslose, schnelle und sichere Abwicklung. Um das zu ändern, nutzen wir das Zahlungssystem Klarna Checkout.

Welche Daten werden von Klarna Kasse gegeben?

Zahlungen Sie sich für den Zahlungsdienst Klarna kaufen und über die Zahlungsmethode Klarna Kasse bezahlen, über die Sie auch personenbezogene Daten und das Unternehmen. Auf der Klarna Checkout-Seite werden technische Daten wie Browsertyp, gehört, unsere Internetadresse, Datum und Uhrzeit, Sprachüberwachung, Zeitzonenübernahme und IP-Adresse von Ihnen und ein Server von Klarna über die Verwaltung und dort erhalten. Diese Daten werden auch dann geändert, wenn Sie noch keine Steuern haben.

Wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung über unseren Shop bestellen, müssen Sie in die vorgegebenen Felder Daten zu Ihrer Person gehören. Diese Daten werden durch Klarna für die Zahlungsabwicklung aufgenommen. Dabei können zur Bonitäts- und Identitätsprüfung geprüft werden.

  • Kontaktinformationen: Namen, Geburtsdatum, nationale Ausweisnummer, Titel, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Gebührenummer, Nationalität oder Gehalt.
  • Zahlungsinformationen wie Kreditkartendaten oder Ihre Kontonummer
  • Produktinformationen wie Sendungsnummer, Art des Artikels und Preis des Produktivs

Zudem gibt es auch noch Daten, die optional werden werden können, gehören Sie sich gehören gehören gehören. Das sind ungefähr politische, religiöse oder weltanschauliche Ansprüche oder verschiedene Gesundheitsdaten.

Klarna kann auch selbst oder über Dritte. Das kann zum Beispiel die Sendungsnummer oder die Kunst des besten Kontakts sein, aber auch Auslassen über Ihre Bonität, über Ihr Einkommen oder Kreditgewährungen. Klarna kann Ihre persönlichen Daten auch Dienstleister wie etwa Softwareanbieter, Datenspeicheranbieter oder uns als Händler weitergeben.

Wenn Daten in einem Formular geändert werden, werden dann immer Cookies im Spiel. Wenn Sie diese Funktion nicht nutzen wollen, können Sie diese Cookies deaktivieren. Weiter unter im Text finden Sie eine Anleitung, wie Sie Cookies im richtigen Browser grundsätzlich gesehen, deaktivieren oder ändern. Unsere Tests haben geglaubt, dass von Klarna direkt keine Cookies gezahlt werden. Wenn Sie die Zahlungsmethode "Klarna Sofort" erhalten und auf "Bestellen" klicken, werden Sie auf die Sofort-Website bekommen. Nach der Wahrnehmung, die Sie auf unsere Dankesseite kommen. Dort wird von sofort.com folgendes Cookie zahl:

Name: SOFUEB
Wert: e8cipp378mdscn9e17kajlfhv7311214308-4
Verwendungszweck: Dies Cookie speichert Ihre Session-ID.
Ablaufdatum: nach Beenden der Browsersitzung

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Klarna ist gehört Ihre Daten nur unterschiedliche der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zu passen. Es kann aber auch verwendet werden, dass Daten von der EU / EWR registriert werden. Wenn das Eigentum, die Sicherheit Klarna sicher ist, dass der Datenschutz im Umgang mit dem DSGVO steht, das Drittland in einer Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Union steht oder das Land das Zertifikat des US-Privacy Shield besitzt. Die Daten werden immer länger erhalten, wie Klarna sie für die Verarbeitungszweck Kontakte.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Sie können Ihre Einwilligung, dass Klarna personenbezogene Datenerfassung länger breiter anrufen. Sie haben auch immer das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung. Dafür müssen Sie das Management das Datenschutzteam des Unternehmens per E-Mail an [email protected] verwirkt. Über die Klarna-Webseite „Mein Datenschutzrecht“ können Sie auch mit Klarna direkt in Kontakt treten.

Cookies, die Klarna für ihre Funktionsfunktionen verwendet, können Sie im richtigen Browser löschen, deaktivieren oder ändern. Je nach Ihrem eigenen Browser Sie haben, funktioniert stirbt auf gehört Art und Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies im ordnungs Browser:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wir haben Ihnen einen guten Überblick über die Datenverarbeitung durch Klarna geboten zu haben. Wenn Sie mehr über den Umgang mit Ihren Daten erfahren wollen, haben wir Ihnen die Klarna-Datenschutzerklärung unter https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_at/privacy.

 

Sofortüberweisung Datenschutzerklärung

Wir bieten auf unserer Website die Zahlungsmethode „Sofortüberweisung“ des Unternehmens Sofort GmbH zur bargeldlosen Bezahlung an. Die Sofort GmbH gehört seit 2014 zum schwedischen Unternehmen Klarna, hat aber ihren Firmensitz in Deutschland, Theresienhöhe 12, 80339 München.

Entscheiden Sie sich für diese Zahlungsmethode werden unter persönliche auch personenbezogene Daten und die Sofort GmbH bzw. eine Klarna über gehört, gehört und dort gehört. Mit diesem Datenschutztext geben wir Ihnen einen Überblick über die Datenverarbeitung durch die Sofort GmbH.

War es eine „Sofortüberweisung“?

Bei der Sofortüberweisung gehört es sich um ein Online-Zahlungssystem. Dies wird die Zahlungsabwicklung durch die Sofort GmbH betreffen und wir erhalten sofort eine Information über die getätigte Zustände. Diese Methode kann jeder Benutzer nutzen, der ein aktives Online-Banking-Konto mit PIN und TAN hat. Nur noch nicht Banken Banken diese diese Zahlungsmethode noch nicht.

Warum heißt wir „Sofortüberweisung“ auf unserer Website?

Unser Ziel mit unserer Website und unseren betreffenden Onlineshop ist es, dass das das menschliche Service zu bieten ist. Dazu gehören neben dem Gesamterlebnis auf der Website und neben unseren Angeboten auch eine reibungslose, schnelle und sichere Abwicklung. Um das zu entfernen, nutzen wir die Sofortüberweisung als Zahlungssystem.

Welche Daten werden von „Sofortüberweisung“?

Wenn Sie über den Sofort / Klarna-Dienst eine Sofortüberweisung erhalten, werden Daten wie Name, Kontonummer, Bankleitzahl, Betreff, Verwaltung und Datum auf den Servern des Unternehmensverwaltung. Diese Informationen erhalten auch wir über die Zahlungsbestätigung.

Im Rahmen der Kontodeckungsprüfung überprüfen die Sofort GmbH, ob Ihr Kontostand und Überziehungskreditrahmen den Zahlungsbeitrag abdeckt. In manchen Entscheidungen wird auch entschieden, ob in den letzten 30 Tagen. Weiters wird Ihre Benutzer-Identifikation in gekürzter Form und Ihre IP-Adresse. Bei SEPA-Überweisungen wird auch BIC und IBAN Abteilungen.

Laut dem Unternehmen werden sonst keine weiteren personenbezogenen Daten (wie Kontostände, Umsatzdaten, Verfügungsrahmen, Kontolisten, Mobiltelefonnummer, Authentifizierungszertifikat, Sicherheitscodses oder PIN / TAN).

Sofortüberweisung betrifft auch Cookies, um den eigenen Dienst funktionfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie ein Produkt bestellen, werden Sie auf die Sofort bzw. Klarna-Website umsicht. Nach der Änderung werden Sie werden auf unsere Dankesseite verwaltet. Hier werden unsere drei Cookies gestellt:

Name: SOFUEB
Wert: e8cipp378mdscn9e17kajlfhv7311214308-5
Verwendungszweck: Dies Cookie speichert Ihre Session-ID.
Ablaufdatum: nach Beenden der Browsersitzung

Name: Benutzer [user_cookie_rules] Wert: 1
Verwendungszweck: Dies Cookie speichert Ihre Aufgaben zur Annahme von Cookies.
Ablaufdatum: nach 10 Jahren

Name: _ga
Wert: GA1.2.69759879.1589470706
Verwendungszweck: Standardmäßig verwendet analyt.js das Cookie _ga, um die Benutzer-ID zu speichern. Bestehende es zur Unterscheidung der Webseitenbesucher. Hier wird es sich um ein Cookie von Google Analytics handeln.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Anmerkung: Die hier angehängten Cookies beziehen keinen Anspruch auch Vollständigkeit. Es kann immer sein, dass Sofortüberweisung auch andere Cookies verwendet.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Alle betreffenden Daten werden von der Aufwahrungspflicht zu ändern. Diese Pflicht kann zwischen drei und zehn Jahren.

Klarna / Sofort GmbH des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zu passen. Wenn Datendaten des EU / EWR-Vertrages werden, muss der Datenschutz mit der DSGVO-Vertretung, das Land in einer Angemessenheitsentscheidung der EU stehen oder das US-Privacy-Shield-Zertifikat besitzen.

Wie kann ich meine Daten überprüfen oder die Datenspeicherung prüfen?

Sie können Ihre Einwilligung, dass Klarna personenbezogene Datenerfassung länger breiter anrufen. Sie haben auch immer das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung. Dafür können Sie einfach das Datenschutzteam des Unternehmens per E-Mail an [email protected] kontaktieren.

Mögliche Cookies, die Sofortüberweisung verwendet, können Sie im richtigen Browser ändern, löschen oder deaktivieren. Verstehen Sie von den Verantwortlichen Browser Funktionen, die das auf die Weise Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen wie Sie Cookies in den gängigsten Browsernwerten:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, unterscheiden und unterscheiden

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf anerkannten Computer abwerten haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung durch die „Sofortüberweisung“ des Unternehmens Sofort GmbH erfahren wollen, erhalten wir die Datenschutzerklärung unter https://www.sofort.de/datenschutz.html.

Cloudflare Datenschutzerklärung

Wir haben auf diese Webseite Cloudflare der Firma Cloudflare, Inc. (101 Townsend St., San Francisco, CA 94107, USA), um unsere Webseite schneller und gehört zu machen. Dabei verwendet Cloudflare Cookies und Benutzer User-Daten. Cloudflare, Inc. ist eine amerikanische Firma, die ein Content Delivery Network und verschiedene Sicherheitsdienste bereitstellen. Diese Dienste können sich zwischen dem Benutzer und unseren Hosting-Leistungen und Einstellungen als Reverse Proxy für Webseiten. Was das alles genau bedeutet, versucht wir im zu erwarten, zu gehört zu werden.

War es Cloudflare?

Ein Content Delivery Network (CDN), wie es die Firma Cloudflare bereitstellt, ist nichts anderes als ein Netzwerk aus über das Internet gehört Servern. Cloudflare hat auf die gesamte Welt gestellt, um die Webseiten zu erhöhen, um die Webseiten zu erhöhen, um die zu sehen. Ganz einfach gesagt, legt Cloudflare herunter unserer Website an und wird sie auf ihren eigenen Servern. Wenn Sie jetzt unsere Webseite besuchen, ein System der Lastenverteilung sicher, dass die Rechte Teile unserer Webseite von jenem Server verkauft werden, der Sie unsere Webseite am schnellsten anzeigen können. Die Strecke der Daten wird zu gehört Browser wird durch ein CDN deutlich verkürzt. Somit wird der Inhalt unserer Webseite durch Cloudflare nicht nur von unserem Hosting-Server geprüft, sondern von Servern aus der ganzen Welt. Wird wichtig wird der Einsatz von Cloudflare für Benutzer aus dem Ausland, da hier die Seite von einem Server in der Verwaltung wird. Neben dem Ausfall Ausliefern von Webseiten Nord Cloudflare auch verschiedene Sicherheitsdienste, wie den DDoS-Schutz oder die Web Application Firewall an.

Warum wir Cloudflare auf unserer Website verwendet?

Natürlich wollen wir wir Ihnen mit unserer Webseite das interessanteliche Serviceangebot. Cloudflare hilft uns dabei, unsere Webseite schneller zu machen und zu machen. Cloudflare Nord uns beide Web-Optimierungen als auch Sicherheitsdienste, wie DDoS-Schutz und Web-Firewall, an. Dazu gehört auch ein Reverse-Proxy und das Content-Verteilungsnetzwerk (CDN). Cloudflare Berechtigte Rechte und Berechtigungen Missständliche Bots und Crawler, die unsere Bandbreite und Serververwaltungsabhängenden. Durch das Entfernen unserer Webseite auf persönliche Datenzentren und das Blockieren von Spam-Software ermöglicht Cloudflare, unsere Bandbreitnutzung etwa um 60% zu erhöhen. Das Bereitstellen von Rechten über ein Datenzentrum in der Verwaltung und der Verwaltung der Weboptimierungskosten der Steuerungszeit einer Website etwa um die Hälfte. Durch die Einstellung „Ich bin im Angriffsmodus“ („Ich werde im Angriff“ -Modus) kann laut Cloudflare werden, um eine JavaScript-Rechenaufgabe zu erhalten, die man benötigt muss, bevor ein Benutzer auf eine Webseite gehört kann. Wird zu einer anderen unserer Website wird zu einer anderen Person, die zu Spam oder zu einer anderen Person gehört.

Welche Daten werden von Cloudflare welche?

Cloudflare Zugriff im Allgemeinen nur jene Daten weiter, die von Websitebetreibern Ansprüche werden. Die Inhalte werden auch nicht von Cloudflare bestimmt, sondern immer vom Websitebetreiber selbst. Zudem entfernen Cloudflare unter persönlicher Kenntnis Informationen zur Nutzung unserer Webseite und Daten, die von uns versendet werden oder für die Cloudflare erhalten wurden erhalten. In den wichtigsten Fällen werden Cloudflare-Daten wie Kontaktinformationen, IP-Richtlinien, Sicherheitsfingerabdrücke, DNS-Protokolldaten und Leistungsdaten für Webseiten, die aus der Browser-Berechtigung erhalten. Protokolldaten helfen Cloudflare sehen dabei, neue zu zu erkennen. So kann Cloudflare einen hohen Sicherheitsschutz für unsere Webseite verlassen. Cloudflare fordert diese Daten im Rahmen der Dienste unter Steuern der geltenden Gesetze. Dazu gehört natürlich auch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Aus Sicherheitsschutz verwendet Cloudflare auch ein Cookie. Das Cookie (__cfduid) wird verwendet, um einen Benutzer hinter einer gemeinsamen gen-eigenen IP-Adresse zu schützen und zu schützen, die für jeden Benutzer verwendet wird. Sehr unerwartet wird dieses Cookie beispielhaft, wenn Sie unsere Webseite aus einem Lokalrecht haben, in dem sich eine Reihe inf Computer Computer gehört. Wenn aber Ihr Computer wahrheitsgemäß ist, können wir dies sterben des Cookies erkennen. So können Sie, trotz infer PCs im Umfeld, ungehindert durch unsere Webseite surfen. Wichtig zu wissen ist auch noch, dass dieses Cookie keine personenbezogenen Daten speichert. Dieses Cookie ist für die Cloudflare-Sicherheitsfunktionen, die sicher sind und nicht deaktiviert werden können.

Cookies von Cloudflare

  • __cfduid
    • Ablaufzeit: 1 Jahr
    • Verwendung: Sicherheitsbestimmung für jeden öffentlichen Besucher
    • Beispielhafter Wert: d798bf7df9c1ad5b7583eda5cc5e78311214308

Cloudflare funktioniert auch mit Drittanbietern zusammen. Diese persönlichen personenbezogenen Daten nur unter der Leitung der Firma Cloudflare und in der Regel mit den Datenschutzrichtlinien und anderen Vertraulichkeits- und Sicherheitskontrollen. Ohne explizite Einwilligung von uns gibt Cloudflare keine personenrechte Daten weiter.

Wie lange und wo werden die Datenzahlen?

Cloudflare speichert Ihre Informationen in den USA und im europäischen Wirtschaftsraum. Cloudflare kann die oben genannten Informationen aus der gesamten Weltverwaltung und der Wahrnehmung. Im Allgemeinen speichert Cloudflare Daten auf User-Ebene für Domains in den Versionen Free, Pro und Business für weniger als 24 Stunden. Für Unternehmensdomänen, die Cloudflare-Protokolle (müssen Enterprise LogShare oder ELS) erhalten haben, können die Daten bis zu 7 Tage werden. Wenn Allerdings IP-Verantwortlichkeiten bei Cloudflare Sicherheitswarnungen angefordert werden, können es zu gehören der oben angehängten Speicherungsdauer kommen.

Wie kann ich meine Daten anzeigen die Datenspeicherung reparieren?

Cloudflare bewahrt Daten-Protokolle nur solange wie nötig auf und diese Daten werden auch in den größten Teilen von 24 Stunden wiedergeführt. Cloudflare speichert auch keine personenbezogenen Daten, wie Ihre Ihre IP-Adresse. Es gibt Allerdings Informationen, die Cloudflare als Teil seiner permanenten Protokolle auf unbestimmte Zeit speichert, um so die Gesamtleistung von Cloudflare Resolver zu verbessern und etwaige Sicherheitsrisiken zu erkennen. Welche dauerhaften Protokolle genau speichert werden, können Sie auf https://www.cloudflare.com/application/privacypolicy/ nachlesen. Alle Daten, die zeitweiligen oder dauerhaften Daten, werden von allen personenbezogenen Daten berentwick. Alle permanenten Protokolle werden zudem von Cloudflare anonymisiert.

Cloudflare geht in ihre Datenschutzerklärung. Wenn Sie möchten bei Cloudflare anfragen, ob sie Ihre Rechte verbessert oder gesehen haben, verweist Cloudflare grund auf uns als Websitebetreiber. Sie können auch die gesamte Sammlung und die Wahrnehmung Ihrer Daten durch Cloudflare vollständig unterbinden, entschädigen Sie die Ausführung von Script-Code im richtigen Browser ändernieren oder einen Script-Blocker im eigenen Browser einbinden.

Cloudflare ist aktiver Teilnehmer beim EU-US Privacy Shield Framework. Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnZKAA0.
Mehr Informationen zum Datenschutz bei Cloudflare finden Sie auf https://www.cloudflare.com/de-de/privacypolicy/

Quelle: Erstellt mit dem Datenschutz Generator von AdSimple in Kooperation mit warkly.de

Datenschutz-Bestimmungen

Privatsphäre

Wir haben diese Datenschutzerklärung (Version 20.09.2020-311214308) erstellt, um Ihnen gemäß den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (EU) 2016/679 zu erläutern, welche Informationen wir sammeln, wie wir Daten verwenden und was Entscheidungsmöglichkeiten, die Sie als Besucher dieser Website haben.

Leider liegt es in der Natur der Sache, dass diese Erklärungen sehr technisch klingen, aber wir haben versucht, die wichtigsten Dinge so einfach und klar wie möglich zu beschreiben.

Automatische Datenspeicherung

Wenn Sie heute Websites besuchen, werden bestimmte Informationen automatisch erstellt und gespeichert, auch auf dieser Website.

Wenn Sie unsere Website besuchen, während Sie sie gerade besuchen, speichert unser Webserver (der Computer, auf dem diese Website gespeichert ist) automatisch Informationen wie

die Adresse (URL) der aufgerufenen Webseite
Browser und Browserversion
das verwendete Betriebssystem
die Adresse (URL) der zuvor besuchten Seite (Referrer-URL)
Der Hostname und die IP-Adresse des Geräts, auf das zugegriffen wird
Datum (und Uhrzeit

in Dateien (Webserver-Protokolldateien).

Normalerweise werden Webserver-Protokolldateien zwei Wochen lang gespeichert und dann automatisch gelöscht. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen, dass diese Daten im Falle eines rechtswidrigen Verhaltens angezeigt werden.

Kekse

Unsere Website verwendet HTTP-Cookies, um benutzerspezifische Daten zu speichern.
Im Folgenden erklären wir, was Cookies sind und warum sie verwendet werden, damit Sie die folgenden Datenschutzbestimmungen besser verstehen können.

Was genau sind Cookies?

Wann immer Sie im Internet surfen, verwenden Sie einen Browser. Bekannte Browser sind Chrome, Safari, Firefox, Internet Explorer und Microsoft Edge. Die meisten Websites speichern kleine Textdateien in Ihrem Browser. Diese Dateien werden als Cookies bezeichnet.

Eines ist nicht zu verwerfen: Cookies sind wirklich nützliche kleine Helfer. Fast alle Websites verwenden Cookies. Genauer gesagt handelt es sich um HTTP-Cookies, da es andere Cookies für andere Anwendungen gibt. HTTP-Cookies sind kleine Dateien, die von unserer Website auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Cookie-Dateien werden automatisch im Cookie-Ordner gespeichert, quasi im „Gehirn“ Ihres Browsers. Ein Cookie besteht aus einem Namen und einem Wert. Beim Definieren eines Cookies müssen auch ein oder mehrere Attribute angegeben werden.

Cookies speichern bestimmte Benutzerdaten über Sie, z. B. Spracheinstellungen oder Einstellungen für persönliche Seiten. Wenn Sie zu unserer Website zurückkehren, überträgt Ihr Browser die "benutzerbezogenen" Informationen zurück auf unsere Website. Dank der Cookies weiß unsere Website, wer Sie sind und bietet Ihnen Ihre üblichen Standardeinstellungen. In einigen Browsern hat jedes Cookie eine eigene Datei, in anderen wie Firefox werden alle Cookies in einer einzigen Datei gespeichert.

Es gibt sowohl Erstanbieter-Cookies als auch Drittanbieter-Cookies. Erstanbieter-Cookies werden direkt von unserer Website erstellt, Drittanbieter-Cookies werden von Partner-Websites (z. B. Google Analytics) erstellt. Jedes Cookie ist einzigartig, da jedes Cookie unterschiedliche Daten speichert. Die Ablaufzeit eines Cookies variiert ebenfalls zwischen einigen Minuten und einigen Jahren. Cookies sind keine Softwareprogramme und enthalten keine Viren, Trojaner oder andere „Malware“. Cookies können auch nicht auf Informationen auf Ihrem PC zugreifen.

Beispielsweise können Cookie-Daten folgendermaßen aussehen:

Name: _ga
Ablauffrist: 2 Jahre
Nutzung: Differenzierung der Website-Besucher
Beispielwert: GA1.2.1326744211.152311214308

Ein Browser sollte die folgenden Mindestgrößen unterstützen:

Ein Cookie sollte mindestens 4096 Bytes enthalten können
Pro Domain sollten mindestens 50 Cookies gespeichert werden können
Insgesamt sollten mindestens 3000 Cookies gespeichert werden können
Welche Arten von Cookies gibt es?

Die Frage, welche Cookies wir insbesondere verwenden, hängt von den verwendeten Diensten ab und wird in den folgenden Abschnitten der Datenschutzrichtlinie erläutert. An dieser Stelle möchten wir kurz auf die verschiedenen Arten von HTTP-Cookies eingehen.

Sie können 4 Arten von Cookies unterscheiden:

Absolut notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, um die Grundfunktionen der Website sicherzustellen. Diese Cookies werden beispielsweise benötigt, wenn ein Benutzer ein Produkt in den Warenkorb legt, dann auf anderen Seiten weiter surft und erst später zur Kasse geht. Diese Cookies löschen den Warenkorb nicht, auch wenn der Benutzer sein Browserfenster schließt.

Funktionale Cookies
Diese Cookies sammeln Informationen über das Benutzerverhalten und darüber, ob der Benutzer Fehlermeldungen erhält. Diese Cookies werden auch verwendet, um die Ladezeit und das Verhalten der Website in verschiedenen Browsern zu messen.

Gezielte Cookies
Diese Cookies sorgen für eine bessere Benutzererfahrung. Beispielsweise werden eingegebene Speicherorte, Schriftgrößen oder Formulardaten gespeichert.

Werbe-Cookies
Diese Cookies werden auch als Targeting-Cookies bezeichnet. Sie werden verwendet, um dem Benutzer maßgeschneiderte Werbung zu liefern. Dies kann sehr praktisch, aber auch sehr ärgerlich sein.

Normalerweise werden Sie beim ersten Besuch einer Website gefragt, welche dieser Arten von Cookies Sie zulassen möchten. Und natürlich wird diese Entscheidung auch in einem Cookie gespeichert.

Wie kann ich Cookies löschen?

Wie und ob Sie Cookies verwenden möchten, liegt bei Ihnen. Unabhängig von dem Dienst oder der Website, von der die Cookies stammen, haben Sie immer die Möglichkeit, Cookies zu löschen, sie nur teilweise zuzulassen oder zu deaktivieren. Sie können beispielsweise Cookies von Drittanbietern blockieren, aber alle anderen Cookies zulassen.

Wenn Sie herausfinden möchten, welche Cookies in Ihrem Browser gespeichert sind, wenn Sie die Cookie-Einstellungen ändern oder löschen möchten, finden Sie dies in Ihren Browser-Einstellungen:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wenn Sie keine Cookies erhalten möchten, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, wenn ein Cookie gesetzt wird. Auf diese Weise können Sie für jedes einzelne Cookie entscheiden, ob Sie es akzeptieren möchten oder nicht. Die Vorgehensweise variiert je nach Browser. Am besten suchen Sie in Google nach den Anweisungen mit dem Suchbegriff "Cookies löschen Chrome" oder "Cookies Chrome deaktivieren" bei einem Chrome-Browser oder ersetzen das Wort "Chrome" durch den Namen Ihres Browsers, z Edge, Firefox, Safari.

Borlabs Keks

Diese Website verwendet Borlabs Cookie, das ein technisch notwendiges Cookie (Borlabs Cookie) setzt, um Ihre Cookie-Zustimmung zu speichern.

Borlabs Cookie verarbeitet keine personenbezogenen Daten.

Das Borlabs-Cookie speichert die Zustimmung, die Sie beim Aufrufen der Website gegeben haben. Wenn Sie diese Einwilligung widerrufen möchten, löschen Sie einfach das Cookie in Ihrem Browser. Wenn Sie die Website erneut aufrufen / neu laden, werden Sie erneut nach Ihrer Cookie-Zustimmung gefragt.

Was ist mit meiner Privatsphäre?

Seit 2009 gibt es die sogenannten „Cookie-Richtlinien“. Dies besagt, dass die Speicherung von Cookies Ihre Zustimmung erfordert. Innerhalb der EU-Länder gibt es jedoch immer noch sehr unterschiedliche Reaktionen auf diese Leitlinien. In Deutschland wurden die Cookie-Richtlinien nicht als nationales Recht umgesetzt. Stattdessen wurde die Umsetzung dieser Richtlinie weitgehend in § 15 Abs. 3 Telemediengesetz (TMG) durchgeführt.

Wenn Sie mehr über Cookies erfahren möchten und keine Angst vor technischer Dokumentation haben, empfehlen wir https://tools.ietf.org/html/rfc6265, die Anforderung von Kommentaren der Internet Engineering Task Force (IETF) mit dem Namen „HTTP State Management Mechanismus".

Speicherung personenbezogener Daten

Persönliche Informationen, die Sie uns auf dieser Website elektronisch übermitteln, wie Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Postanschrift oder andere persönliche Informationen, wenn Sie ein Formular oder Kommentare im Blog einreichen, werden zusammen mit der Zeit und der IP-Adresse nur verwendet von uns zu dem angegebenen Zweck, sicher aufbewahrt und nicht an Dritte weitergegeben.

Daher verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur zur Kommunikation mit den Besuchern, die ausdrücklich um Kontakt bitten, und zur Verarbeitung der auf dieser Website angebotenen Dienstleistungen und Produkte. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Ihre Zustimmung weitergeben, können jedoch nicht ausschließen, dass diese Daten im Falle eines rechtswidrigen Verhaltens angezeigt werden.

Wenn Sie uns personenbezogene Daten per E-Mail senden - also von dieser Website - können wir keine sichere Übermittlung und keinen sicheren Schutz Ihrer Daten garantieren. Wir empfehlen, niemals vertrauliche Daten ohne Verschlüsselung per E-Mail zu senden.

Gemäß Artikel 6 Absatz 1 DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung) ist die Rechtsgrundlage, dass Sie uns Ihre Zustimmung zur Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen Daten geben. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen - eine informelle E-Mail ist ausreichend, unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Rechte nach grundlegender Datenschutzverordnung

Gemäß den Bestimmungen des DSGVO haben Sie grundsätzlich Anspruch auf folgende Rechte:

Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)
Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) (Artikel 17 DSGVO)
Recht zur Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
Mitteilungsrecht - Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 19 Datenschutzgesetz)
Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)
Recht, keiner Entscheidung zu unterliegen, die ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung einschließlich Profilerstellung beruht (Artikel 22 DSGVO)

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzgesetz verstößt oder Ihre Datenschutzrechte anderweitig verletzt wurden, können Sie sich an den Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI) wenden.

Bewertung des Besucherverhaltens

In der folgenden Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, ob und wie wir Daten von Ihrem Besuch auf dieser Website auswerten. Die Auswertung der erhobenen Daten erfolgt in der Regel anonym und wir können auf dieser Website keine Rückschlüsse auf Ihr persönliches Verhalten ziehen.

Weitere Informationen dazu, wie Sie dieser Auswertung von Besuchsdaten widersprechen können, finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

TLS-Verschlüsselung mit https

Wir verwenden https, um Daten im Internet abhörsicher zu übertragen (Datenschutz durch Technologiedesign Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch die Verwendung von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll für die sichere Datenübertragung im Internet, können wir den Schutz vertraulicher Daten gewährleisten. Sie erkennen die Verwendung dieser Datenübertragungssicherheit am kleinen Schlosssymbol in der oberen linken Ecke des Browsers und an der Verwendung des Schemas https (anstelle von http) als Teil unserer Internetadresse.

Google Maps-Datenschutzrichtlinie

Auf unserer Website verwenden wir Google Maps von Google Inc. Für den europäischen Raum ist die Firma Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit Google Maps können wir Ihnen Standorte besser anzeigen und so unseren Service an Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch die Verwendung von Google Maps werden Daten an Google übertragen und auf den Google-Servern gespeichert. Hier möchten wir näher darauf eingehen, was Google Maps ist, warum wir diesen Google-Dienst nutzen, welche Daten gespeichert werden und wie Sie dies verhindern können.

Was ist Google Maps?

Google Maps ist ein Internet-Kartendienst der Firma Google. Mit Google Maps können Sie online mit einem PC, Tablet oder einer App nach genauen Standorten von Städten, Sehenswürdigkeiten, Unterkünften oder Unternehmen suchen. Wenn Unternehmen in Google My Business vertreten sind, werden neben dem Standort zusätzliche Informationen zum Unternehmen angezeigt. Um die Anweisungen anzuzeigen, können Kartenabschnitte eines Standorts mithilfe von HTML-Code in eine Website integriert werden. Google Maps zeigt die Erdoberfläche als Straßenkarte oder als Luft- oder Satellitenbild. Dank der Street View-Bilder und der hochwertigen Satellitenbilder sind sehr genaue Darstellungen möglich.

Warum verwenden wir Google Maps auf unserer Website?

Alle unsere Bemühungen auf dieser Website zielen darauf ab, Ihnen eine nützliche und sinnvolle Zeit auf unserer Website zu bieten. Durch die Integration von Google Maps können wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu verschiedenen Standorten liefern. Sie sehen auf einen Blick, wo wir unseren Hauptsitz haben. Die Routenbeschreibung zeigt Ihnen immer den besten oder schnellsten Weg, um uns zu erreichen. Sie können die Wegbeschreibung mit dem Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad abrufen. Für uns ist die Bereitstellung von Google Maps Teil unseres Kundenservice.

Welche Daten werden von Google Maps gespeichert?

Damit Google Maps seinen Service vollständig anbieten kann, muss das Unternehmen Daten über Sie sammeln und speichern. Dazu gehören die von Ihnen eingegebenen Suchbegriffe, Ihre IP-Adresse sowie die Längen- und Breitengradkoordinaten. Wenn Sie die Routenplanerfunktion verwenden, wird auch die eingegebene Startadresse gespeichert. Diese Datenspeicherung erfolgt jedoch auf den Websites von Google Maps. Wir können Sie nur darüber informieren, aber wir können es nicht beeinflussen. Da wir Google Maps in unsere Website integriert haben, setzt Google mindestens ein Cookie (Name: NID) in Ihrem Browser. Dieses Cookie speichert Daten über Ihr Benutzerverhalten. Google verwendet diese Daten in erster Linie, um seine eigenen Dienste zu optimieren und individuelle, personalisierte Werbung für Sie bereitzustellen.

Das folgende Cookie wird aufgrund der Integration von Google Maps in Ihrem Browser gesetzt:

Name: NID
Wert: 188 = h26c1Ktha7fCQTx8rXgLyATyITJ311214308-5
Zweck: NID wird von Google verwendet, um Werbung an Ihre Google-Suche anzupassen. Google verwendet das Cookie, um sich an Ihre am häufigsten eingegebenen Suchanfragen oder Ihre vorherige Interaktion mit Anzeigen zu erinnern. So erhalten Sie immer angepasste Anzeigen. Das Cookie enthält eine eindeutige ID, mit der Google Ihre persönlichen Einstellungen für Werbezwecke sammelt.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Hinweis: Wir können die Vollständigkeit der gespeicherten Daten nicht garantieren. Insbesondere bei der Verwendung von Cookies können Änderungen niemals ausgeschlossen werden. Um die Cookie-NID zu identifizieren, wurde eine separate Testseite erstellt, auf der nur Google Maps integriert war.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Die Google-Server befinden sich in Rechenzentren auf der ganzen Welt. Die meisten Server befinden sich jedoch in Amerika. Aus diesem Grund werden Ihre Daten zunehmend auch in den USA gespeichert. Hier erfahren Sie genau, wo sich die Google-Rechenzentren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de

Google verteilt die Daten auf verschiedene Datenträger. Auf diese Weise kann schneller auf die Daten zugegriffen werden und ist besser vor möglichen Manipulationsversuchen geschützt. Jedes Rechenzentrum verfügt außerdem über spezielle Notfallprogramme. Wenn beispielsweise Probleme mit der Google-Hardware auftreten oder eine Naturkatastrophe die Server lähmt, sind die Daten weiterhin geschützt.

Einige Daten werden von Google für einen festgelegten Zeitraum gespeichert. Für andere Daten bietet Google nur die Möglichkeit, diese manuell zu löschen. Das Unternehmen anonymisiert auch Informationen (wie Werbedaten) in Serverprotokollen, indem es nach 9 bzw. 18 Monaten einen Teil der IP-Adresse und der Cookie-Informationen löscht.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Mit der im Jahr 2019 eingeführten automatischen Löschung von Standort- und Aktivitätsdaten werden Standort- und Web- / App-Aktivitätsinformationen je nach Ihrer Entscheidung entweder 3 oder 18 Monate lang gespeichert und dann gelöscht. Sie können diese Daten auch jederzeit manuell über Ihr Google-Konto aus Ihrem Verlauf löschen. Wenn Sie vollständig verhindern möchten, dass Ihre Standortdaten aufgezeichnet werden, müssen Sie den Abschnitt "Web- und App-Aktivität" in Ihrem Google-Konto anhalten. Klicken Sie auf "Daten und Personalisierung" und dann auf die Option "Aktivitätseinstellung". Hier können Sie die Aktivitäten ein- oder ausschalten.

Sie können auch einzelne Cookies in Ihrem Browser deaktivieren, löschen oder verwalten. Je nachdem, welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies immer etwas anders. Die folgenden Anweisungen zeigen Ihnen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wenn Sie keine Cookies erhalten möchten, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, wenn ein Cookie gesetzt wird. Auf diese Weise können Sie für jedes einzelne Cookie entscheiden, ob Sie es zulassen möchten oder nicht.

Google ist aktiver Teilnehmer am EU-US Privacy Shield Framework, das die korrekte und sichere Übertragung personenbezogener Daten regelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI. Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung von Google erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen, die firmeneigenen Datenschutzbestimmungen unter https://policies.google.com/privacy?hl=de zu lesen.

Google Fonts-Datenschutzrichtlinie

Auf unserer Website verwenden wir Google Fonts. Dies sind die „Google-Schriftarten“ der Firma Google Inc. Für den europäischen Raum ist die Firma Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich.

Um Google-Schriftarten verwenden zu können, müssen Sie sich nicht anmelden oder ein Kennwort festlegen. Außerdem werden in Ihrem Browser keine Cookies gespeichert. Die Dateien (CSS, Schriftarten) werden über die Google-Domains fonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com angefordert. Laut Google sind die Anfragen nach CSS und Schriftarten völlig unabhängig von allen anderen Google-Diensten. Wenn Sie über ein Google-Konto verfügen, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihre Google-Kontoinformationen bei der Verwendung von Google Fonts an Google übermittelt werden. Google zeichnet die Verwendung von CSS (Cascading Style Sheets) und die verwendeten Schriftarten auf und speichert diese Informationen sicher. Wir werden im Detail sehen, wie der Datenspeicher genau aussieht.

Was sind Google Fonts?

Google Fonts (ehemals Google Web Fonts) ist ein Verzeichnis mit über 800 Schriftarten, die Google seinen Nutzern kostenlos zur Verfügung stellt.

Viele dieser Schriftarten werden unter der SIL Open Font License veröffentlicht, während andere unter der Apache License veröffentlicht werden. Beide sind freie Softwarelizenzen.

Warum verwenden wir Google Fonts auf unserer Website?

Mit Google Fonts können wir Schriftarten auf unserer eigenen Website verwenden, müssen sie jedoch nicht auf unseren eigenen Server hochladen. Google Fonts ist eine wichtige Komponente, um die Qualität unserer Website hoch zu halten. Alle Google-Schriftarten werden automatisch für das Web optimiert. Dies spart Datenvolumen und ist insbesondere für die Verwendung mit Mobilgeräten von großem Vorteil. Wenn Sie unsere Website besuchen, sorgt die geringe Dateigröße für eine schnelle Ladezeit. Darüber hinaus sind Google Fonts sichere Webfonts. Unterschiedliche Bildsynthesesysteme (Rendering) in unterschiedlichen Browsern, Betriebssystemen und Mobilgeräten können zu Fehlern führen. Solche Fehler können einige Texte oder ganze Webseiten visuell verzerren. Dank des schnellen Content Delivery Network (CDN) gibt es keine plattformübergreifenden Probleme mit Google Fonts. Google Fonts unterstützt alle gängigen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Opera) und funktioniert zuverlässig auf den meisten modernen mobilen Betriebssystemen, einschließlich Android 2.2+ und iOS 4.2+ (iPhone, iPad, iPod). Deshalb verwenden wir Google Fonts, um unseren gesamten Onlinedienst so schön und konsistent wie möglich zu gestalten.

Welche Daten speichert Google?

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden die Schriftarten über einen Google-Server neu geladen. Dieser externe Anruf überträgt Daten an die Google-Server. Auf diese Weise erkennt Google auch, dass Sie oder Ihre IP-Adresse unsere Website besuchen. Die Google Fonts API wurde entwickelt, um die Verwendung, Speicherung und Erfassung von Endbenutzerdaten auf das zu reduzieren, was für eine ordnungsgemäße Bereitstellung von Schriftarten erforderlich ist. API steht übrigens für „Application Programming Interface“ und dient unter anderem als Datensender im Softwarebereich.

Google Fonts speichert CSS- und Font-Anfragen sicher bei Google und ist daher geschützt. Anhand der gesammelten Nutzungszahlen kann Google ermitteln, wie gut die einzelnen Schriftarten empfangen werden. Google veröffentlicht die Ergebnisse auf internen Analyseseiten wie Google Analytics. Google verwendet außerdem Daten aus seinem eigenen Webcrawler, um festzustellen, welche Websites Google-Schriftarten verwenden. Diese Daten werden in der BigQuery-Datenbank von Google Fonts veröffentlicht. Unternehmer und Entwickler verwenden den BigQuery-Webdienst von Google, um große Datenmengen zu untersuchen und zu verschieben.

Es sollte jedoch auch beachtet werden, dass jede Google Font-Anfrage automatisch Informationen wie Spracheinstellungen, IP-Adresse, Browserversion, Bildschirmauflösung des Browsers und Browsernamen an die Google-Server sendet. Ob diese Daten auch gespeichert sind, kann nicht eindeutig festgestellt werden oder wird von Google nicht klar kommuniziert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Google speichert Anfragen nach CSS-Assets für einen Tag auf seinen Servern, die sich hauptsächlich außerhalb der EU befinden. Auf diese Weise können wir die Schriftarten mithilfe eines Google-Stylesheets verwenden. Ein Stylesheet ist eine Stilvorlage, mit der Sie beispielsweise das Design oder die Schriftart einer Webseite einfach und schnell ändern können.

Die Schriftdateien werden ein Jahr lang bei Google gespeichert. Ziel von Google ist es, die Ladezeit von Webseiten zu verbessern. Wenn Millionen von Webseiten mit denselben Schriftarten verknüpft sind, werden sie nach dem ersten Besuch zwischengespeichert und erscheinen sofort wieder auf allen anderen später besuchten Webseiten. Manchmal aktualisiert Google Schriftdateien, um die Dateigröße zu verringern, die Sprachabdeckung zu erhöhen und das Design zu verbessern.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Die Daten, die Google für einen Tag oder ein Jahr speichert, können nicht einfach gelöscht werden. Die Daten werden automatisch an Google übertragen, wenn die Seite angezeigt wird. Um diese Daten vorzeitig zu löschen, müssen Sie sich unter https://support.google.com/?hl=de&tid=311214308 an den Google-Support wenden. In diesem Fall verhindern Sie die Datenspeicherung nur, wenn Sie unsere Website nicht besuchen.

Im Gegensatz zu anderen Web-Schriftarten ermöglicht uns Google den uneingeschränkten Zugriff auf alle Schriftarten. So haben wir uneingeschränkten Zugriff auf ein Meer von Schriftarten und können so das Optimum für unsere Website erhalten. Weitere Informationen zu Google Fonts und andere Fragen finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq?tid=311214308. Dort geht Google auf Datenschutzprobleme ein, bietet jedoch keine wirklich detaillierten Informationen zur Datenspeicherung. Es ist relativ schwierig, wirklich detaillierte Informationen über gespeicherte Daten von Google zu erhalten.

Sie können auch unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ lesen, welche Daten grundsätzlich von Google erfasst werden und zu welchem Zweck diese Daten verwendet werden.

Lokale Datenschutzrichtlinie von Google Fonts

Auf unserer Website verwenden wir Google Fonts von Google Inc. Die Firma Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) ist für den europäischen Raum verantwortlich. Wir haben die Google-Schriftarten lokal integriert, dh auf unserem Webserver - nicht auf den Servern von Google. Dies bedeutet, dass keine Verbindung zu Google-Servern besteht und daher keine Datenübertragung oder -speicherung erfolgt.

Was sind Google Fonts?

Früher wurden Google Fonts auch als Google Web Fonts bezeichnet. Dies ist ein interaktives Verzeichnis mit über 800 Schriftarten, das Google kostenlos zur Verfügung stellt. Mit Google Fonts können Sie Schriftarten verwenden, ohne sie auf Ihren eigenen Server hochzuladen. Um jedoch zu verhindern, dass Informationen auf Google-Server übertragen werden, haben wir die Schriftarten auf unseren Server heruntergeladen. Auf diese Weise handeln wir in Übereinstimmung mit den Datenschutzgesetzen und senden keine Daten an Google Fonts.

Im Gegensatz zu anderen Web-Schriftarten ermöglicht uns Google den uneingeschränkten Zugriff auf alle Schriftarten. Dies bedeutet, dass wir uneingeschränkten Zugriff auf ein Meer von Schriftarten haben und somit das Beste aus unserer Website herausholen können. Weitere Informationen zu Google Fonts und anderen Fragen finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq?tid=311214308.

Google Analytics-Datenschutzrichtlinie

Auf unserer Website verwenden wir das Analyse-Tracking-Tool Google Analytics (GA) des amerikanischen Unternehmens Google Inc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Google Analytics sammelt Daten über Ihre Aktionen auf unserer Website. Wenn Sie beispielsweise auf einen Link klicken, wird diese Aktion in einem Cookie gespeichert und an Google Analytics gesendet. Mithilfe der Berichte, die wir von Google Analytics erhalten, können wir unsere Website und Services besser auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Im Folgenden werden wir näher auf das Tracking-Tool eingehen und Sie insbesondere darüber informieren, welche Daten gespeichert sind und wie Sie dies verhindern können.

Was ist Google Analytics?

Google Analytics ist ein Tracking-Tool, mit dem der Datenverkehr auf unserer Website analysiert werden kann. Damit Google Analytics funktioniert, ist ein Tracking-Code in den Code unserer Website integriert. Wenn Sie unsere Website besuchen, zeichnet dieser Code verschiedene Aktionen auf, die Sie auf unserer Website ausführen. Sobald Sie unsere Website verlassen, werden diese Daten an die Google Analytics-Server gesendet und dort gespeichert.

Google verarbeitet die Daten und wir erhalten Berichte über Ihr Nutzerverhalten. Diese Berichte können Folgendes enthalten:

Zielgruppenberichte: Durch Zielgruppenberichte lernen wir unsere Benutzer besser kennen und wissen genauer, wer an unserem Service interessiert ist.
Werbeberichte: Werbeberichte helfen uns, unsere Online-Werbung zu analysieren und zu verbessern.
Akquisitionsberichte: Akquisitionsberichte geben uns hilfreiche Informationen darüber, wie wir mehr Menschen für unseren Service interessieren können.
Verhaltensberichte: Hier erfahren Sie, wie Sie mit unserer Website interagieren. Wir können verfolgen, welchen Weg Sie auf unserer Website einschlagen und auf welche Links Sie klicken.
Conversion-Berichte: Conversion ist der Prozess, mit dem Sie eine gewünschte Aktion basierend auf einer Marketingnachricht ausführen. Zum Beispiel, wenn Sie von einem bloßen Website-Besucher zu einem Käufer oder Newsletter-Abonnenten wechseln. Wir verwenden diese Berichte, um mehr darüber zu erfahren, wie unsere Marketingaktivitäten bei Ihnen ankommen. So wollen wir unsere Conversion-Rate erhöhen.
Echtzeitberichte: Hier wissen wir immer sofort, was auf unserer Website passiert. Zum Beispiel können wir sehen, wie viele Benutzer diesen Text gerade lesen.
Warum verwenden wir Google Analytics auf unserer Website?

Unser Ziel mit dieser Website ist klar: Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Die Statistiken und Daten von Google Analytics helfen uns, dieses Ziel zu erreichen.

Die statistisch ausgewerteten Daten geben uns ein klares Bild der Stärken und Schwächen unserer Website. Einerseits können wir unsere Website so optimieren, dass sie von interessierten Personen bei Google leichter gefunden werden kann. Andererseits helfen uns die Daten, Sie als Besucher besser zu verstehen. Wir wissen daher genau, was wir auf unserer Website verbessern müssen, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Die Daten helfen uns auch, unsere Werbe- und Marketingmaßnahmen individueller und kostengünstiger durchzuführen. Schließlich ist es nur sinnvoll, unsere Produkte und Dienstleistungen interessierten Personen zu zeigen.

Welche Daten werden von Google Analytics gespeichert?

Google Analytics verwendet einen Tracking-Code, um eine zufällige, eindeutige ID zu erstellen, die Ihrem Browser-Cookie zugeordnet ist. So erkennt Google Analytics Sie als neuen Nutzer. Wenn Sie das nächste Mal unsere Website besuchen, werden Sie als "wiederkehrender" Benutzer erkannt. Alle gesammelten Daten werden zusammen mit dieser Benutzer-ID gespeichert. Dies ermöglicht die Auswertung pseudonymer Benutzerprofile.

Anhand von Kennungen wie Cookies und App-Instanz-IDs werden Ihre Interaktionen auf unserer Website gemessen. Interaktionen sind alle Arten von Aktionen, die Sie auf unserer Website ausführen. Wenn Sie auch andere Google-Systeme (z. B. ein Google-Konto) verwenden, können von Google Analytics generierte Daten mit Cookies von Drittanbietern verknüpft werden. Google gibt keine Google Analytics-Daten weiter, es sei denn, wir als Website-Betreiber genehmigen dies. Ausnahmen können gemacht werden, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die folgenden Cookies werden von Google Analytics verwendet:

Name: _ga
Wert: 2.1326744211.152311214308-5
Zweck: Standardmäßig verwendet analyse.js das Cookie _ga, um die Benutzer-ID zu speichern. Grundsätzlich wird es verwendet, um zwischen Website-Besuchern zu unterscheiden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: _gid
Wert: 2.1687193234.152311214308-1
Zweck: Das Cookie wird auch verwendet, um zwischen Website-Besuchern zu unterscheiden.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: _gat_gtag_UA_
Wert: 1
Zweck: Wird verwendet, um die Anforderungsrate zu senken. Wenn Google Analytics über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, heißt dieses Cookie _dc_gtm_.
Ablaufdatum: nach 1 Minute

Name: AMP_TOKEN
Wert: nicht angegeben
Zweck: Das Cookie verfügt über ein Token, mit dem eine Benutzer-ID vom AMP Client ID Service abgerufen werden kann. Andere mögliche Werte weisen auf eine Abmeldung, eine Anforderung oder einen Fehler hin.
Ablaufdatum: nach 30 Sekunden bis zu einem Jahr

Name: __utma
Wert: 1564498958.1564498958.1564498958.1
Zweck: Mit diesem Cookie können wir Ihr Verhalten auf der Website verfolgen und die Leistung messen. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Informationen an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: __utmt
Wert: 1
Zweck: Das Cookie wird wie _gat_gtag_UA_ verwendet, um die Anforderungsrate zu drosseln.
Ablaufdatum: nach 10 Minuten

Name: __utmb
Wert: 3.10.1564498958
Zweck: Dieses Cookie wird verwendet, um neue Sitzungen zu bestimmen. Sie wird jedes Mal aktualisiert, wenn neue Daten oder Informationen an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: __utmc
Wert: 167421564
Zweck: Mit diesem Cookie werden neue Sitzungen für wiederkehrende Besucher eingerichtet. Dies ist ein Sitzungscookie, der nur gespeichert wird, bis Sie den Browser schließen.
Ablaufdatum: Nach dem Schließen des Browsers

Name: __utmz
Wert: m | utmccn = (Überweisung) | utmcmd = Überweisung | utmcct = /
Zweck: Der Cookie wird verwendet, um die Quelle des Verkehrs auf unserer Website zu identifizieren. Dies bedeutet, dass der Cookie speichert, von wo aus Sie auf unsere Website gekommen sind. Dies kann eine andere Website oder eine Werbekampagne gewesen sein.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Name: __utmv
Wert: nicht angegeben
Zweck: Das Cookie wird zum Speichern benutzerdefinierter Benutzerdaten verwendet. Es wird immer aktualisiert, wenn Informationen an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Hinweis: Diese Liste kann nicht als vollständig bezeichnet werden, da Google die Auswahl seiner Cookies ständig ändert.

Hier zeigen wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten mit Google Analytics gesammelten Daten:

Heatmaps: Google erstellt sogenannte Heatmaps. Mit Heatmaps können Sie genau die Bereiche sehen, auf die Sie klicken. Auf diese Weise erhalten wir auf unserer Website Informationen darüber, wo Sie unterwegs sind.

Sitzungsdauer: Google definiert die Sitzungsdauer als die Zeit, die Sie auf unserer Website verbringen, ohne die Website zu verlassen. Wenn Sie 20 Minuten lang inaktiv waren, wird die Sitzung automatisch beendet.

Türsteher: Ein Türsteher ist, wenn Sie nur eine Seite unserer Website anzeigen und dann unsere Website verlassen.

Kontoerstellung: Wenn Sie ein Konto erstellen oder eine Bestellung auf unserer Website aufgeben, erfasst Google Analytics diese Daten.

IP-Adresse: Die IP-Adresse wird nur in Kurzform angezeigt, so dass keine eindeutige Zuordnung möglich ist.

Standort: Die IP-Adresse kann verwendet werden, um das Land und Ihren ungefähren Standort zu bestimmen. Dieser Vorgang wird auch als IP-Standortbestimmung bezeichnet.

Technische Informationen: Zu den technischen Informationen gehören Ihr Browsertyp, Ihr Internetprovider oder Ihre Bildschirmauflösung.

Herkunftsquelle: Google Analytics oder wir sind natürlich auch daran interessiert, welche Website oder welche Werbung Sie auf unsere Website gebracht hat.

Ihre Daten werden auf verschiedenen physischen Medien verteilt. Dies hat den Vorteil, dass die Daten schneller abgerufen werden können und besser vor Manipulationen geschützt sind. In jedem Google-Rechenzentrum gibt es geeignete Notfallprogramme für Ihre Daten. Wenn beispielsweise die Hardware von Google ausfällt oder Naturkatastrophen Server lähmen, bleibt das Risiko einer Dienstunterbrechung bei Google gering.

Google Analytics hat eine Standardaufbewahrungsdauer von 26 Monaten für Ihre Nutzerdaten. Dann werden Ihre Benutzerdaten gelöscht. Wir haben jedoch die Möglichkeit, die Aufbewahrungsdauer der Benutzerdaten selbst zu bestimmen. Dafür haben wir fünf Möglichkeiten:

Löschung nach 14 Monaten
Löschung nach 26 Monaten
Löschung nach 38 Monaten
Löschung nach 50 Monaten
Kein automatisches Löschen

Nach Ablauf des angegebenen Zeitraums werden die Daten einmal im Monat gelöscht. Diese Aufbewahrungsfrist gilt für Ihre Daten im Zusammenhang mit Cookies, Benutzererkennung und Werbe-IDs (z. B. DoubleClick-Domain-Cookies). Die Berichtsergebnisse basieren auf aggregierten Daten und werden unabhängig von Benutzerdaten gespeichert. Aggregierte Daten sind eine Fusion einzelner Daten zu einer größeren Einheit.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Nach dem Datenschutzgesetz der Europäischen Union haben Sie das Recht, Informationen über Ihre Daten zu erhalten, zu aktualisieren, zu löschen oder deren Speicherung einzuschränken. Durch die Verwendung des Browser-Add-Ons zum Deaktivieren von Google Analytics JavaScript (ga.js, analyse.js, dc.js) verhindern Sie, dass Google Analytics Ihre Daten verwendet. Sie können das Browser-Add-On unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de herunterladen und installieren. Bitte beachten Sie, dass dieses Add-On nur die Datenerfassung durch Google Analytics deaktiviert.

Wenn Sie Cookies grundsätzlich deaktivieren, löschen oder verwalten möchten (unabhängig von Google Analytics), gibt es für jeden Browser separate Anweisungen:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Google Analytics ist aktiver Teilnehmer am EU-US Privacy Shield Framework, das die korrekte und sichere Übertragung personenbezogener Daten regelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&tid=311214308. Wir hoffen, dass wir Ihnen die wichtigsten Informationen zur Datenverarbeitung durch Google Analytics zur Verfügung stellen konnten. Wenn Sie mehr über den Tracking-Service erfahren möchten, empfehlen wir diese beiden Links: http://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://support.google.com/analytics/answer/6004245 hl = de.

Google Analytics IP-Anonymisierung

Wir haben die Anonymisierung der IP-Adresse von Google Analytics auf dieser Website implementiert. Diese Funktion wurde von Google entwickelt, damit diese Website den geltenden Datenschutzbestimmungen und Empfehlungen der örtlichen Datenschutzbehörden entsprechen kann, wenn diese die Speicherung der vollständigen IP-Adresse verbieten. IP-Adressen werden anonymisiert oder maskiert, sobald die IP-Adressen im Google Analytics-Datenerfassungsnetzwerk eintreffen und bevor die Daten gespeichert oder verarbeitet werden.

Weitere Informationen zur IP-Anonymisierung finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/2763052?hl=de.

Google Analytics berichtet über demografische Merkmale und Interessen

Wir haben die Funktionen für Werbeberichte in Google Analytics aktiviert. Die demografischen Berichte und Interessenberichte enthalten Informationen zu Alter, Geschlecht und Interessen. Dies ermöglicht es uns, ein besseres Bild unserer Benutzer zu erhalten, ohne diese Daten einzelnen Personen zuordnen zu müssen. Weitere Informationen zu den Werbefunktionen finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/3450482?hl=de_AT&utm_id=ad.

Sie können die Aktivitäten und Informationen Ihres Google-Kontos nicht mehr verwenden, indem Sie das Kontrollkästchen unter "Werbeeinstellungen" unter https://adssettings.google.com/authenticated aktivieren.

Google Analytics-Add-On für die Datenverarbeitung

Wir haben mit Google eine direkte Kundenvereinbarung über die Verwendung von Google Analytics geschlossen, indem wir das "Addendum zur Datenverarbeitung" in Google Analytics akzeptiert haben.

Weitere Informationen zum Nachtrag zur Datenverarbeitung für Google Analytics finden Sie hier: https://support.google.com/analytics/answer/3379636?hl=de&utm_id=ad

Google Analytics Google Signals-Datenschutzrichtlinie

Wir haben die Google-Signale in Google Analytics aktiviert. Dadurch werden vorhandene Google Analytics-Funktionen (Werbeberichte, Remarketing, geräteübergreifende Berichte sowie Berichte zu Interessen und demografischen Merkmalen) aktualisiert, um aggregierte und anonymisierte Informationen über Sie bereitzustellen, wenn Sie personalisierte Anzeigen in Ihrem Google-Konto zugelassen haben.

Das Besondere ist, dass dies eine geräteübergreifende Verfolgung ist. Dies bedeutet, dass Ihre Daten geräteübergreifend analysiert werden können. Durch Aktivieren von Google-Signalen werden Daten gesammelt und mit Ihrem Google-Konto verknüpft. Google kann beispielsweise erkennen, wenn Sie ein Produkt auf unserer Website über ein Smartphone anzeigen und das Produkt erst später über einen Laptop kaufen. Dank der Aktivierung von Google-Signalen können wir geräteübergreifende Remarketing-Kampagnen starten, die in dieser Form sonst nicht möglich wären. Remarketing bedeutet, dass wir Ihnen unser Angebot auch auf anderen Websites zeigen können.

In Google Analytics zeichnen die Google-Signale außerdem zusätzliche Besucherdaten wie Standort, Suchverlauf, YouTube-Verlauf und Daten zu Ihren Aktionen auf unserer Website auf. Auf diese Weise kann Google uns bessere Werbeberichte und nützlichere Informationen zu Ihren Interessen und demografischen Merkmalen zur Verfügung stellen. Dazu gehören Ihr Alter, welche Sprache Sie sprechen, wo Sie leben oder welches Geschlecht Sie sind. Darüber hinaus werden soziale Kriterien wie Beruf, Familienstand oder Einkommen hinzugefügt. All diese Merkmale helfen Google Analytics, Gruppen von Personen oder Zielgruppen zu definieren.

Die Berichte helfen uns auch, Ihr Verhalten, Ihre Wünsche und Interessen besser einzuschätzen. Dies ermöglicht es uns, unsere Dienstleistungen und Produkte für Sie zu optimieren und anzupassen. Diese Daten verfallen standardmäßig nach 26 Monaten. Bitte beachten Sie, dass diese Datenerfassung nur stattfindet, wenn Sie personalisierte Werbung in Ihrem Google-Konto zugelassen haben. Es handelt sich immer um zusammengefasste und anonyme Daten und niemals um Daten einzelner Personen. Sie können diese Daten in Ihrem Google-Konto verwalten oder löschen.

Newsletter-Datenschutzrichtlinie

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, geben Sie die oben genannten personenbezogenen Daten an und geben uns das Recht, Sie per E-Mail zu kontaktieren. Wir verwenden die bei der Registrierung für den Newsletter gespeicherten Daten ausschließlich für unseren Newsletter und geben sie nicht weiter.

Wenn Sie sich von unserem Newsletter abmelden - den Link dazu finden Sie unten in jedem Newsletter - löschen wir alle Daten, die beim Abonnieren des Newsletters gespeichert wurden.

Google AdSense-Datenschutzrichtlinie

Wir verwenden Google AdSense auf dieser Website. Dies ist ein Werbeprogramm der Firma Google Inc. In Europa ist die Firma Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit Google AdSense können wir auf dieser Website Anzeigen schalten, die zu unserem Thema passen. So können wir Ihnen Anzeigen anbieten, die im Idealfall einen echten Mehrwert für Sie darstellen. Im Rahmen dieser Datenschutzrichtlinie zu Google AdSense erklären wir, warum wir Google AdSense auf unserer Website verwenden, welche Daten von Ihnen verarbeitet und gespeichert werden und wie Sie diese Datenspeicherung verhindern können.

Was ist Google AdSense?

Das Werbeprogramm Google AdSense gibt es seit 2003 und im Gegensatz zu Google Ads (ehemals Google AdWords) können Sie hier keine eigenen Anzeigen schalten. Über Google AdSense werden Anzeigen auf Webseiten, wie beispielsweise auf unseren, abgespielt. Der größte Vorteil dieses Werbedienstes im Vergleich zu einigen anderen ist, dass Google AdSense nur Anzeigen zeigt, die unseren Inhalten entsprechen. Google verfügt über einen eigenen Algorithmus, der berechnet, welche Anzeigen angezeigt werden. Natürlich möchten wir Ihnen nur Werbung anbieten, die Sie interessiert und Ihnen einen Mehrwert bietet. Google prüft anhand Ihrer Interessen oder Ihres Nutzerverhaltens und anhand unseres Angebots, welche Anzeigen für unsere Website und für unsere Nutzer geeignet sind. An dieser Stelle möchten wir erwähnen, dass wir nicht für die Auswahl der Anzeigen verantwortlich sind. Mit unserer Website bieten wir nur die Werbefläche an. Die Auswahl der angegebenen Anzeige erfolgt durch Google. Seit August 2013 werden die Anzeigen auch an die jeweilige Benutzeroberfläche angepasst. Dies bedeutet, dass sich die Anzeigen unabhängig davon, ob Sie unsere Website von Ihrem Smartphone, PC oder Laptop aus besuchen, an Ihr Gerät anpassen.

Warum verwenden wir Google AdSense auf unserer Website?

Das Betreiben einer qualitativ hochwertigen Website erfordert viel Engagement und Mühe. Grundsätzlich sind wir mit der Arbeit an unserer Website nie fertig. Wir versuchen immer, unsere Website zu pflegen und so aktuell wie möglich zu halten. Natürlich wollen wir mit dieser Arbeit auch einen wirtschaftlichen Erfolg erzielen. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, Werbung als Einnahmequelle zu verwenden. Das Wichtigste für uns ist jedoch, Ihren Besuch auf unserer Website nicht durch diese Anzeigen zu stören. Mit Hilfe von Google AdSense wird Ihnen nur Werbung angeboten, die zu unseren Themen und Ihren Interessen passt.

Ähnlich wie bei der Google-Indizierung für eine Website untersucht ein Bot die entsprechenden Inhalte und Angebote auf unserer Website. Anschließend werden die Anzeigen inhaltlich angepasst und auf der Website präsentiert. Neben der inhaltlichen Überschneidung zwischen Werbung und Website-Angebot unterstützt AdSense auch das interessenbasierte Targeting. Dies bedeutet, dass Google Ihre Daten auch verwendet, um Werbung anzubieten, die auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Auf diese Weise erhalten Sie Werbung, die Ihnen im Idealfall einen echten Mehrwert bietet, und wir haben eine höhere Chance, ein bisschen mehr zu verdienen.

Welche Daten werden von Google AdSense gespeichert?

Damit Google AdSense Ihnen eine maßgeschneiderte Werbung zeigen kann, werden unter anderem Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, in denen bestimmte Informationen auf Ihrem Computer gespeichert werden.

In AdSense werden Cookies verwendet, um eine bessere Werbung zu ermöglichen. Die Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten. Beachten Sie jedoch, dass Google Informationen wie "pseudonyme Cookie-IDs" (Name oder andere Kennung wird durch ein Pseudonym ersetzt) oder IP-Adressen als nicht persönlich identifizierbare Informationen betrachtet. Im Rahmen des DSGVO können diese Daten jedoch als personenbezogene Daten betrachtet werden. Google AdSense sendet nach jeder Impression (dies ist immer dann der Fall, wenn Sie eine Anzeige sehen), jedem Klick und jeder anderen Aktivität, die zu einem Anruf bei den Google AdSense-Servern führt, ein Cookie an den Browser. Wenn der Browser das Cookie akzeptiert, wird es dort gespeichert.

Drittanbieter können Cookies in Ihrem Browser platzieren und lesen oder Web Beacons verwenden, um Informationen zu speichern, die sie aus der Anzeigenschaltung auf der Website erhalten. Web Beacons sind kleine Grafiken, die eine Protokolldateianalyse durchführen und die Protokolldatei aufzeichnen. Diese Analyse ermöglicht eine statistische Auswertung für das Online-Marketing.

Google kann diese Cookies verwenden, um bestimmte Informationen über Ihr Nutzerverhalten auf unserer Website zu sammeln. Diese schließen ein:

Informationen zum Umgang mit Werbung (Klicks, Impressionen, Mausbewegungen)
Informationen, ob zu einem früheren Zeitpunkt bereits eine Anzeige in Ihrem Browser geschaltet wurde. Mithilfe dieser Daten können Sie vermeiden, dass eine Anzeige häufiger geschaltet wird.

Google analysiert die Daten auf den angezeigten Werbemitteln und Ihre IP-Adresse und wertet diese aus. Google verwendet die Daten hauptsächlich, um die Effektivität einer Anzeige zu messen und das Werbeangebot zu verbessern. Diese Daten sind nicht mit personenbezogenen Daten verknüpft, die Google möglicherweise über andere Google-Dienste über Sie hat.

Im Folgenden stellen wir Cookies vor, die Google AdSense für Tracking-Zwecke verwendet. Hier verweisen wir auf eine Test-Website, auf der ausschließlich Google AdSense installiert ist: 

Name: uid
Wert: 891269189311214308-8
Zweck: Das Cookie wird unter der Domain adform.net gespeichert. Es bietet eine eindeutig zugewiesene, maschinengenerierte Benutzer-ID und sammelt Daten über Aktivitäten auf unserer Website.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: C.
Wert: 1
Zweck: Dieses Cookie gibt an, ob Ihr Browser Cookies akzeptiert. Das Cookie wird unter der Domain track.adform.net gespeichert.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: cid
Wert: 8912691894970695056,0,0,0,0
Zweck: Dieses Cookie wird unter der Domain track.adform.net gespeichert, steht für Client ID und wird verwendet, um die Werbung für Sie zu verbessern. Es kann dem Besucher relevantere Werbung liefern und hilft, die Kampagnenleistungsberichte zu verbessern.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: IDE
Wert: zOtj4TWxwbFDjaATZ2TzNaQmxrU311214308-1
Zweck: Das Cookie wird unter der Domain doubleclick.net gespeichert. Es wird verwendet, um Ihre Aktionen nach der Anzeige oder nach dem Klicken auf die Anzeige zu registrieren. Auf diese Weise können wir messen, wie gut eine Anzeige bei unseren Besuchern ankommt.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: test_cookie
Wert: nicht angegeben
Zweck: Mit Hilfe der "test_cookies" können Sie überprüfen, ob Ihr Browser überhaupt Cookies unterstützt. Das Cookie wird unter der Domain doubleclick.net gespeichert.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: CT592996
Wert: 733366
Zweck: Wird unter der Domain adform.net gespeichert. Das Cookie wird gesetzt, wenn Sie auf eine Anzeige klicken. Wir konnten keine detaillierteren Informationen über die Verwendung dieses Cookies herausfinden.
Ablaufdatum: nach einer Stunde

Hinweis: Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da die Erfahrung gezeigt hat, dass Google die Auswahl der Cookies immer ändert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Google zeichnet Ihre IP-Adresse und verschiedene Aktivitäten auf, die Sie auf der Website ausführen. Cookies speichern diese Informationen über die Interaktionen auf unserer Website. Laut Google sammelt und speichert das Unternehmen die bereitgestellten Informationen auf sichere Weise auf Googles eigenen Servern in den USA.

Wenn Sie kein Google-Konto haben oder nicht angemeldet sind, speichert Google die gesammelten Daten normalerweise mit einer eindeutigen Identifikation (ID) in Ihrem Browser. Die in Cookies gespeicherten eindeutigen IDs werden beispielsweise verwendet, um personalisierte Werbung zu gewährleisten. Wenn Sie in einem Google-Konto angemeldet sind, erfasst Google möglicherweise auch personenbezogene Daten.

Sie können einige der von Google gespeicherten Daten jederzeit löschen (siehe nächster Abschnitt). Viele der in Cookies gespeicherten Informationen werden nach einer bestimmten Zeit automatisch gelöscht. Es gibt jedoch auch Daten, die Google über einen längeren Zeitraum speichert. Dies ist der Fall, wenn Google bestimmte Daten aus wirtschaftlichen oder rechtlichen Gründen auf unbestimmte Zeit speichern muss.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben immer die Möglichkeit, Cookies auf Ihrem Computer zu löschen oder zu deaktivieren. Wie genau dies funktioniert, hängt von Ihrem Browser ab.

Hier finden Sie Anweisungen zum Verwalten von Cookies in Ihrem Browser:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wenn Sie keine Cookies erhalten möchten, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, wenn ein Cookie gesetzt wird. Auf diese Weise können Sie für jedes einzelne Cookie entscheiden, ob Sie es akzeptieren möchten oder nicht. Durch Herunterladen und Installieren dieses Browser-Plug-Ins unter https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden auch alle "Werbe-Cookies" deaktiviert. Denken Sie daran, dass Sie durch Deaktivieren dieser Cookies keine Werbung verhindern, sondern nur personalisierte Werbung.

Wenn Sie über ein Google-Konto verfügen, können Sie personalisierte Werbung unter https://adssettings.google.com/authenticated deaktivieren. Sie sehen weiterhin Anzeigen, die jedoch nicht mehr Ihren Interessen entsprechen. Die Anzeigen werden jedoch anhand einiger Faktoren geschaltet, z. B. Ihres Standorts, des Browsertyps und der verwendeten Suchbegriffe.

Unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ erfahren Sie, für welche Daten Google grundsätzlich Daten sammelt und wofür diese Daten verwendet werden.

Datenschutzrichtlinie für Conversion-Tracking von Google Ads (Google AdWords)

Wir verwenden Google Ads (ehemals Google AdWords) als Online-Marketingmaßnahme, um für unsere Produkte und Dienstleistungen zu werben. Auf diese Weise möchten wir mehr Menschen auf die hohe Qualität unserer Angebote im Internet aufmerksam machen. Im Rahmen unserer Werbemaßnahmen über Google Ads verwenden wir auf unserer Website das Conversion-Tracking des Unternehmens Google Inc. In Europa ist jedoch die Firma Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit diesem kostenlosen Tracking-Tool können wir unser Werbeangebot besser auf Ihre Interessen und Bedürfnisse abstimmen. Im folgenden Artikel erklären wir ausführlicher, warum wir Conversion Tracking verwenden, welche Daten gespeichert werden und wie Sie diese Datenspeicherung verhindern können.

Was ist Google Ads Conversion Tracking?

Google Ads (ehemals Google AdWords) ist das interne Online-Werbesystem von Google Inc. Wir sind von der Qualität unseres Angebots überzeugt und möchten, dass möglichst viele Menschen unsere Website kennenlernen. Im Online-Bereich bietet Google Ads hierfür die beste Plattform. Natürlich möchten wir auch einen genauen Überblick über den Kosten-Nutzen-Faktor unserer Werbekampagnen erhalten. Daher verwenden wir das Conversion-Tracking-Tool von Google Ads.

Aber was ist eigentlich eine Konvertierung? Eine Conversion erfolgt, wenn Sie von einem rein interessierten Website-Besucher zu einem amtierenden Besucher werden. Dies geschieht immer dann, wenn Sie auf unsere Anzeige klicken und dann eine andere Aktion ausführen, z. B. den Besuch unserer Website. Mit dem Conversion-Tracking-Tool von Google zeichnen wir auf, was passiert, nachdem ein Nutzer auf unsere Google Ads-Anzeige geklickt hat. Zum Beispiel können wir sehen, ob Produkte gekauft, Dienstleistungen genutzt werden oder ob Benutzer unseren Newsletter abonniert haben.

Warum verwenden wir das Conversion-Tracking für Google-Anzeigen auf unserer Website?

Wir verwenden Google Ads, um auf unser Angebot auf anderen Websites aufmerksam zu machen. Ziel ist es, dass unsere Werbekampagnen wirklich nur diejenigen erreichen, die an unseren Angeboten interessiert sind. Mit dem Conversion-Tracking-Tool sehen wir, welche Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppen und Kampagnen zu den gewünschten Kundenaktionen führen. Wir sehen, wie viele Kunden mit unseren Anzeigen auf einem Gerät interagieren und dann eine Conversion durchführen. Mit diesen Daten können wir unseren Kosten-Nutzen-Faktor berechnen, den Erfolg einzelner Werbemaßnahmen messen und damit unsere Online-Marketingmaßnahmen optimieren. Darüber hinaus können wir die Daten nutzen, um unsere Website für Sie interessanter zu gestalten und unser Werbeangebot noch individueller an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Welche Daten werden von Google Ads Conversion-Tracking gespeichert?

Wir haben ein Conversion-Tracking-Tag oder ein Code-Snippet in unsere Website integriert, um bestimmte Benutzeraktionen besser analysieren zu können. Wenn Sie jetzt auf eine unserer Google Ads-Anzeigen klicken, wird das "Conversion" -Cookie einer Google-Domain auf Ihrem Computer (normalerweise im Browser) oder auf Ihrem Mobilgerät gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, in denen Informationen auf Ihrem Computer gespeichert werden.

Hier sind die Daten der wichtigsten Cookies für das Conversion-Tracking von Google:

Name: Umwandlung
Wert: EhMI_aySuoyv4gIVled3Ch0llweVGAEgt-mr6aXd7dYlSAGQ311214308-3
Zweck: In diesem Cookie wird jede Conversion gespeichert, die Sie auf unserer Website vornehmen, nachdem Sie über eine Google-Anzeige zu uns gekommen sind.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: _gac
Wert: 1.1558695989.EAIaIQobChMIiOmEgYO04gIVj5AYCh2CBAPrEAAYASAAEgIYQfD_BwE
Zweck: Dies ist ein klassisches Google Analytics-Cookie, mit dem verschiedene Aktionen auf unserer Website aufgezeichnet werden.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Hinweis: Das Cookie _gac wird nur in Verbindung mit Google Analytics angezeigt. Die obige Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da Google immer andere Cookies für die analytische Bewertung verwendet.

Sobald Sie eine Aktion auf unserer Website ausführen, erkennt Google das Cookie und speichert Ihre Aktion als sogenannte Conversion. Solange Sie auf unserer Website surfen und der Cookie noch nicht abgelaufen ist, erkennen wir und Google, dass Sie uns über unsere Google Ads-Anzeige gefunden haben. Das Cookie wird ausgelesen und mit den Conversion-Daten an Google Ads zurückgesendet. Es ist auch möglich, dass andere Cookies verwendet werden, um Conversions zu messen. Das Conversion-Tracking von Google Ads kann mithilfe von Google Analytics weiter verfeinert und verbessert werden. Für Anzeigen, die Google an mehreren Stellen im Web schaltet, setzt unsere Domain möglicherweise Cookies mit den Namen "__gads" oder "_gac". Seit September 2017 werden verschiedene Kampagneninformationen von analyse.js mit dem Cookie _gac gespeichert. Das Cookie speichert diese Daten, sobald Sie eine unserer Seiten besuchen, für die die automatische Kennzeichnung von Google Ads eingerichtet wurde. Im Gegensatz zu Cookies, die für Google-Domains gesetzt sind, kann Google diese Conversion-Cookies nur lesen, wenn Sie sich auf unserer Website befinden. Wir sammeln oder empfangen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten einen Bericht mit statistischen Auswertungen von Google. Zum Beispiel ermitteln wir die Gesamtzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben, und sehen, welche Werbemaßnahmen gut aufgenommen wurden.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss darauf haben, wie Google die gesammelten Daten verwendet. Laut Google werden die Daten verschlüsselt und auf sicheren Servern gespeichert. In den meisten Fällen verfallen Conversion-Cookies nach 30 Tagen und übertragen keine persönlichen Daten. Die Cookies mit den Namen "Conversion" und "_gac" (die in Verbindung mit Google Analytics verwendet werden) haben ein Ablaufdatum von 3 Monaten.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben die Möglichkeit, nicht am Conversion-Tracking von Google Ads teilzunehmen. Wenn Sie das Google Conversion Tracking-Cookie über Ihren Browser deaktivieren, blockieren Sie das Conversion Tracking. In diesem Fall werden Sie nicht in die Statistik des Tracking-Tools aufgenommen. Sie können die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser jederzeit ändern. Dies funktioniert in jedem Browser etwas anders. Hier finden Sie Anweisungen zum Verwalten von Cookies in Ihrem Browser:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wenn Sie keine Cookies erhalten möchten, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, wenn ein Cookie gesetzt wird. Auf diese Weise können Sie für jedes einzelne Cookie entscheiden, ob Sie es akzeptieren möchten oder nicht. Durch Herunterladen und Installieren dieses Browser-Plug-Ins unter https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden auch alle "Werbe-Cookies" deaktiviert. Denken Sie daran, dass Sie durch Deaktivieren dieser Cookies keine Werbung verhindern, sondern nur personalisierte Werbung.

Durch die Zertifizierung des amerikanisch-europäischen Datenschutzabkommens „Privacy Shield“ muss das amerikanische Unternehmen Google LLC die in der EU geltenden Datenschutzgesetze einhalten. Wenn Sie mehr über den Datenschutz bei Google erfahren möchten, empfehlen wir die allgemeine Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Datenschutzerklärung für eingebettete soziale Medienelemente

Wir integrieren Elemente von Social Media-Diensten auf unserer Website, um Bilder, Videos und Text anzuzeigen.
Wenn Sie Seiten besuchen, auf denen diese Elemente angezeigt werden, werden Daten von Ihrem Browser an den jeweiligen Social Media-Dienst übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Zugriff auf diese Daten.
Über die folgenden Links gelangen Sie zu den Seiten der jeweiligen Social-Media-Dienste, auf denen erläutert wird, wie diese mit Ihren Daten umgehen:

Instagram-Datenschutzrichtlinie: https://help.instagram.com/519522125107875
Für YouTube gelten die Google-Datenschutzbestimmungen: https://policies.google.com/privacy?hl=de
Facebook-Datenrichtlinie: https://www.facebook.com/about/privacy
Twitter-Datenschutzrichtlinie: https://twitter.com/de/privacy
LinkedIn Datenschutzbestimmungen

Auf unserer Website verwenden wir soziale Plug-Ins aus dem Social-Media-Netzwerk LinkedIn, der Firma LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA. Die sozialen Plug-Ins können Feeds, das Teilen von Inhalten oder das Verknüpfen mit unserer LinkedIn-Website sein. Die Social Plug-Ins sind deutlich mit dem bekannten LinkedIn-Logo gekennzeichnet und ermöglichen es beispielsweise, interessante Inhalte direkt über unsere Website zu teilen. Für den Europäischen Wirtschaftsraum und die Schweiz ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place in Dublin für die Datenverarbeitung verantwortlich.

Durch das Einbetten solcher Plug-Ins können Daten an LinkedIn gesendet, dort gespeichert und verarbeitet werden. In dieser Datenschutzrichtlinie möchten wir Sie darüber informieren, um welche Daten es sich handelt, wie das Netzwerk diese Daten verwendet und wie Sie die Datenspeicherung verwalten oder stoppen können.

Was ist LinkedIn?

LinkedIn ist das größte soziale Netzwerk für Geschäftskontakte. Im Gegensatz zu Facebook konzentriert es sich beispielsweise ausschließlich auf den Aufbau von Geschäftskontakten. Unternehmen können die Plattform nutzen, um Dienstleistungen und Produkte zu präsentieren und Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Viele Menschen nutzen LinkedIn auch zur Jobsuche oder um geeignete Mitarbeiter für ihr eigenes Unternehmen zu finden. Allein in Deutschland zählt das Netzwerk über 11 Millionen Mitglieder. In Österreich gibt es rund 1,3 Millionen.

Warum verwenden wir LinkedIn auf unserer Website?

Wir wissen, wie beschäftigt Sie sind. Sie können nicht alle Social-Media-Kanäle einzeln verfolgen. Auch wenn es sich wie in unserem Fall lohnt. Weil wir immer interessante Nachrichten oder Berichte veröffentlichen, die es wert sind, verbreitet zu werden. Aus diesem Grund haben wir auf unserer Website die Möglichkeit geschaffen, interessante Inhalte direkt auf LinkedIn zu teilen oder direkt auf unsere LinkedIn-Seite zu verlinken. Wir betrachten integrierte soziale Plug-Ins als erweiterten Service auf unserer Website. Die Informationen, die LinkedIn sammelt, helfen uns auch, Menschen, die an unseren Dienstleistungen interessiert sind, mögliche Werbung zu zeigen.

Welche Informationen sammelt LinkedIn?

LinkedIn speichert keine persönlichen Daten einfach durch die Integration der sozialen Plug-Ins. LinkedIn nennt diese Daten, die durch Plug-Ins generiert werden, passive Impressionen. Wenn Sie jedoch auf ein soziales Plug-In klicken, um beispielsweise unsere Inhalte zu teilen, speichert die Plattform personenbezogene Daten als sogenannte „aktive Impressionen“. Dies ist unabhängig davon der Fall, ob Sie ein LinkedIn-Konto haben oder nicht. Wenn Sie angemeldet sind, werden die gesammelten Daten Ihrem Konto zugewiesen.

Ihr Browser stellt eine direkte Verbindung zu den Servern von LinkedIn her, wenn Sie mit unseren Plug-Ins interagieren. Auf diese Weise protokolliert das Unternehmen verschiedene Nutzungsdaten. Zusätzlich zu Ihrer IP-Adresse kann dies Anmeldeinformationen, Geräteinformationen oder Informationen zu Ihrem Internet- oder Mobilfunkanbieter enthalten. Wenn Sie von Ihrem Smartphone aus auf LinkedIn-Dienste zugreifen, kann auch Ihr Standort (nachdem Sie dies zugelassen haben) bestimmt werden. LinkedIn kann diese Informationen auch in "Hash" -Form an Werbekunden von Drittanbietern weitergeben. Hashing bedeutet, dass ein Datensatz in eine Zeichenfolge konvertiert wird. Dies ermöglicht es, die Daten so zu verschlüsseln, dass Personen nicht identifiziert werden können.

Die meisten Daten über Ihr Benutzerverhalten werden in Cookies gespeichert. Dies sind kleine Textdateien, die normalerweise in Ihrem Browser festgelegt werden. LinkedIn kann aber auch Web Beacons, Pixel-Tags, Display-Tags und andere Gerätekennungen verwenden.

Verschiedene Tests zeigen auch, welche Cookies gesetzt werden, wenn ein Benutzer mit einem sozialen Plug-In interagiert. Die gefundenen Daten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen nur als Beispiel. Die folgenden Cookies wurden gesetzt, ohne bei LinkedIn angemeldet zu sein:

Name: bcookie
Wert: = 2 & 34aab2aa-2ae1-4d2a-8baf-c2e2d7235c16311214308-
Zweck: Das Cookie ist ein sogenanntes "Browser-ID-Cookie" und speichert somit Ihre Identifikationsnummer (ID).
Ablaufdatum: Nach 2 Jahren

Name: lang
Wert: v = 2 & long = en-en
Zweck: In diesem Cookie wird Ihre voreingestellte oder bevorzugte Sprache gespeichert.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: lidc
Wert: 1818367: t = 1571904767: s = AQF6KNnJ0G311214308…
Zweck: Dieses Cookie wird für das Routing verwendet. Das Routing zeichnet auf, wie Sie zu LinkedIn gekommen sind und wie Sie durch die Site navigieren.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: rtc
Wert: kt0lrv3NF3x3t6xvDgGrZGDKkX
Zweck: Zu diesem Cookie konnten keine weiteren Informationen gefunden werden.
Ablaufdatum: nach 2 Minuten

Name: JSESSIONID
Wert: ajax: 3112143082900777718326218137
Zweck: Dies ist ein Sitzungscookie, mit dem LinkedIn anonyme Benutzersitzungen über den Server verwaltet.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: bscookie
Wert: „v = 1 & 201910230812…
Zweck: Dieses Cookie ist ein Sicherheits-Cookie. LinkedIn beschreibt es als sicheres Browser-ID-Cookie.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: fid
Wert: AQHj7Ii23ZBcqAAAA…
Zweck: Für dieses Cookie wurden keine weiteren Informationen gefunden.
Ablaufdatum: nach 7 Tagen

Hinweis: LinkedIn arbeitet auch mit Drittanbietern zusammen. Aus diesem Grund haben wir bei unserem Test die beiden Google Analytics-Cookies _ga und _gat erkannt.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

In der Regel speichert LinkedIn Ihre persönlichen Daten so lange, wie das Unternehmen es für erforderlich hält, seine Dienste bereitzustellen. LinkedIn löscht jedoch Ihre persönlichen Daten, wenn Sie Ihr Konto löschen. In einigen Ausnahmefällen behält LinkedIn möglicherweise einige Informationen in aggregierter und anonymer Form bei, auch nachdem Sie Ihr Konto gelöscht haben. Sobald Sie Ihr Konto gelöscht haben, können andere Personen Ihre Informationen nicht innerhalb eines Tages sehen. LinkedIn löscht die Daten immer innerhalb von 30 Tagen. LinkedIn speichert jedoch Daten, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Daten, die keiner Person mehr zugeordnet werden können, bleiben auch nach Schließung des Kontos gespeichert. Die Daten werden auf verschiedenen Servern in Amerika und wahrscheinlich auch in Europa gespeichert.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben jederzeit das Recht, auf Ihre persönlichen Daten zuzugreifen und diese zu löschen. In Ihrem LinkedIn-Konto können Sie Ihre Daten verwalten, ändern und löschen. Sie können auch eine Kopie Ihrer persönlichen Daten von LinkedIn anfordern.

So greifen Sie auf die Kontoinformationen in Ihrem LinkedIn-Profil zu:

Klicken Sie in LinkedIn auf Ihr Profilsymbol und wählen Sie den Abschnitt "Einstellungen und Datenschutz". Klicken Sie nun auf "Datenschutz" und dann auf "Ändern" im Abschnitt "Wie LinkedIn Ihre Daten verwendet". In kurzer Zeit können Sie ausgewählte Informationen zu Ihrer Webaktivität und Ihrem Kontoverlauf herunterladen.

Sie haben auch die Möglichkeit, die Datenverarbeitung von LinkedIn in Ihrem Browser zu deaktivieren. Wie oben erwähnt, speichert LinkedIn die meisten Daten über Cookies, die in Ihrem Browser gesetzt werden. Sie können diese Cookies verwalten, deaktivieren oder löschen. Je nachdem, welchen Browser Sie haben, funktioniert die Administration etwas anders. Die Anweisungen für die gängigsten Browser finden Sie hier:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Sie können Ihren Browser auch so einrichten, dass Sie immer informiert sind, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Dann können Sie jederzeit individuell entscheiden, ob Sie den Cookie akzeptieren möchten oder nicht.

LinkedIn ist ein aktiver Teilnehmer des EU-US Privacy Shield Framework. Dieser Rahmen gewährleistet eine korrekte Datenübertragung zwischen den USA und der Europäischen Union. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0. Wir haben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationen zur Datenverarbeitung durch LinkedIn zur Verfügung zu stellen. Unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy erfahren Sie mehr über die Datenverarbeitung des Social-Media-Netzwerks LinkedIn.

XING-Datenschutzrichtlinie

Auf unserer Website verwenden wir Social Plugins des Social Media Netzwerks Xing, der Firma Xing SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg. Mit diesen Funktionen können Sie beispielsweise Inhalte auf Xing direkt über unsere Website teilen, sich über Xing anmelden oder interessanten Inhalten folgen. Sie erkennen die Plug-Ins am Firmennamen oder am Xing-Logo. Wenn Sie eine Website besuchen, die ein Xing-Plug-In verwendet, können Daten an die „Xing-Server“ übertragen, gespeichert und ausgewertet werden. In dieser Datenschutzrichtlinie möchten wir Sie darüber informieren, um welche Daten es sich handelt und wie Sie diese Datenspeicherung verwalten oder verhindern können.

Was ist Xing?

Xing ist ein soziales Netzwerk mit Hauptsitz in Hamburg.
Das Unternehmen ist auf die Verwaltung professioneller Kontakte spezialisiert. Das heißt, im Gegensatz zu anderen Netzwerken geht es bei xing in erster Linie um professionelles Networking. Die Plattform wird häufig zur Jobsuche oder zur Suche nach Mitarbeitern für Ihr eigenes Unternehmen verwendet. Darüber hinaus bietet xing interessante Inhalte zu verschiedenen beruflichen Themen. Das globale Gegenstück ist das amerikanische Unternehmen LinkedIn.

Warum verwenden wir xing auf unserer Website?

Es gibt jetzt eine Flut von Social-Media-Kanälen und wir sind uns bewusst, dass Ihre Zeit sehr kostbar ist. Nicht jeder Social-Media-Kanal eines Unternehmens kann genau untersucht werden. Deshalb möchten wir Ihnen das Leben so einfach wie möglich machen, damit Sie interessante Inhalte direkt auf xing über unsere Website teilen oder verfolgen können. Mit solchen „Social Plug-Ins“ erweitern wir unseren Service auf unserer Website. Darüber hinaus helfen uns die von xing gesammelten Daten, gezielte Werbemaßnahmen auf der Plattform durchzuführen. Dies bedeutet, dass unser Service nur Personen gezeigt wird, die wirklich daran interessiert sind.

Welche Daten werden durch xing gespeichert?

xing offers the Share button, Follow button and Log-in button as a plug-in for websites. As soon as you open a page where a social plug-in from xing is installed, your browser connects to servers in a data center used by xing. In the case of the Share button, according to xing, no data should be stored that could be directly related to a person. In particular, xing does not store any IP address of yours. Furthermore, no cookies are set in connection with the Share button. Therefore, no evaluation of your user behavior will take place. You can obtain further information about this at https://www.xing.com/app/share%3Fop%3Ddata_protection.

Bei den anderen Xing-Plug-Ins werden Cookies in Ihrem Browser nur gesetzt, wenn Sie mit dem Plug-In interagieren oder darauf klicken. Hier können personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse, Browserdaten, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenaufrufs bei xing gespeichert werden. Wenn Sie ein XING-Konto haben und angemeldet sind, werden alle gesammelten Daten Ihrem persönlichen Konto und den darin gespeicherten Daten zugewiesen.

Die folgenden Cookies werden in Ihrem Browser gesetzt, wenn Sie auf die Schaltfläche "Folgen" oder "Anmelden" klicken, und sind noch nicht bei xing angemeldet. Bitte beachten Sie, dass dies eine beispielhafte Liste ist und wir nicht behaupten können, vollständig zu sein:

Name: AMCVS_0894FF2554F733210A4C98C6%40AdobeOrg
Wert: 1
Zweck: Dieses Cookie wird verwendet, um die Identifikation von Website-Besuchern zu erstellen und zu speichern.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: c_
Wert: 157c609dc9fe7d7ff56064c6de87b019311214308-8
Zweck: Weitere Informationen zu diesem Cookie konnten wir nicht finden.
Ablaufdatum: nach einem Tag

Name: prevPage
Value: wbm%2FWelcome%2Flogin
Zweck: In diesem Cookie wird die URL der vorherigen Website gespeichert, die Sie besucht haben.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: s_cc
Wert: wahr
Zweck: Dieses Adobe Site Catalyst-Cookie bestimmt, ob Cookies im Browser immer aktiviert sind.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: s_fid
Wert: 6897CDCD1013221C-39DDACC982217CD1311214308-2
Zweck: Dieses Cookie wird verwendet, um einen eindeutigen Besucher zu identifizieren.
Ablaufdatum: nach 5 Jahren

Name: Besucher_ID
Wert: fe59fbe5-e9c6-4fca-8776-30d0c1a89c32
Zweck: Das Besucher-Cookie enthält eine eindeutige Besucher-ID und die eindeutige Kennung für Ihr Konto.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: _session_id
Wert: 533a0a6641df82b46383da06ea0e84e7311214308-2
Zweck: Dieses Cookie erstellt eine temporäre Sitzungs-ID, die als Sitzungs-Benutzer-ID verwendet wird. Das Cookie ist unbedingt erforderlich, um die Funktionen von xing bereitzustellen.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Sobald Sie sich bei xing anmelden oder Mitglied werden, werden definitiv weitere personenbezogene Daten gesammelt, verarbeitet und gespeichert. xing gibt personenbezogene Daten auch dann an Dritte weiter, wenn dies zur Erfüllung eigener Geschäftszwecke erforderlich ist, wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben oder wenn eine gesetzliche Verpflichtung dazu besteht.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

xing speichert die Daten auf verschiedenen Servern in verschiedenen Rechenzentren. Das Unternehmen speichert diese Daten, bis Sie die Daten löschen oder bis ein Benutzerkonto gelöscht wird. Dies betrifft natürlich nur Benutzer, die bereits Xing-Mitglieder sind.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben jederzeit das Recht, auf Ihre persönlichen Daten zuzugreifen und diese zu löschen. Auch wenn Sie kein Mitglied von xing sind, können Sie mit Ihrem Browser eine mögliche Datenverarbeitung verhindern oder nach Ihren Wünschen verwalten. Die meisten Daten werden über Cookies gespeichert. Je nachdem, welchen Browser Sie haben, funktioniert die Administration etwas anders. Die Anweisungen für die gängigsten Browser finden Sie hier:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Sie können Ihren Browser auch so einrichten, dass Sie immer informiert sind, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Dann können Sie jederzeit individuell entscheiden, ob Sie den Cookie akzeptieren möchten oder nicht.

Wir haben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationen zur Datenverarbeitung durch xing zur Verfügung zu stellen. Unter https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung erfahren Sie mehr über die Datenverarbeitung des Social-Media-Netzwerks xing.

YouTube-Datenschutzrichtlinie

Wir haben YouTube-Videos auf unserer Website aufgenommen. So können wir Ihnen interessante Videos direkt auf unserer Seite präsentieren. YouTube ist ein Videoportal, das seit 2006 eine Tochtergesellschaft von Google ist. Das Videoportal wird von YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA, betrieben. Wenn Sie eine Seite auf unserer Website besuchen, auf der ein YouTube-Video eingebettet ist, stellt Ihr Browser automatisch eine Verbindung zu den Servern von YouTube oder Google her. Verschiedene Daten werden übertragen (abhängig von den Einstellungen). Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) ist für die gesamte Datenverarbeitung in Europa verantwortlich.

Im Folgenden möchten wir Ihnen näher erläutern, welche Daten verarbeitet werden, warum wir YouTube-Videos aufgenommen haben und wie Sie Ihre Daten verwalten oder löschen können.

Was ist YouTube?

Auf YouTube können Nutzer Videos kostenlos ansehen, bewerten, kommentieren und hochladen. In den letzten Jahren hat sich YouTube zu einem der wichtigsten Social-Media-Kanäle weltweit entwickelt. Damit wir Videos auf unserer Website anzeigen können, bietet YouTube einen Code-Ausschnitt, den wir in unsere Website integriert haben.

Warum verwenden wir YouTube-Videos auf unserer Website?

YouTube ist die Videoplattform mit den meisten Besuchern und den besten Inhalten. Wir bemühen uns, die bestmögliche Benutzererfahrung auf unserer Website bereitzustellen. Und natürlich sollten interessante Videos nicht fehlen. Mit Hilfe unserer eingebetteten Videos stellen wir Ihnen neben unseren Texten und Bildern weitere hilfreiche Inhalte zur Verfügung. Darüber hinaus erleichtern die eingebetteten Videos das Auffinden unserer Website in der Google-Suchmaschine. Selbst wenn wir Anzeigen über Google Ads schalten, kann Google diese Anzeigen dank der gesammelten Daten wirklich nur Personen zeigen, die an unseren Angeboten interessiert sind.

Welche Daten werden von YouTube gespeichert?

Sobald Sie eine unserer Seiten besuchen, auf der ein YouTube-Video eingebettet ist, setzt YouTube mindestens ein Cookie, in dem Ihre IP-Adresse und unsere URL gespeichert sind. Wenn du in deinem YouTube-Konto angemeldet bist, kann YouTube deine Interaktionen auf unserer Website mit deinem Profil verknüpfen, normalerweise mithilfe von Cookies. Dazu gehören Informationen wie Sitzungsdauer, Absprungrate, ungefährer Standort, technische Informationen wie Browsertyp, Bildschirmauflösung oder Ihr Internetdienstanbieter. Andere Daten können Kontaktinformationen, Bewertungen, das Teilen von Inhalten über soziale Medien oder das Hinzufügen zu Ihren Favoriten auf YouTube umfassen.

Wenn Sie nicht in einem Google-Konto oder YouTube-Konto angemeldet sind, speichert Google Daten mit einer eindeutigen Kennung, die Ihrem Gerät, Browser oder Ihrer App zugeordnet ist. Beispielsweise bleibt Ihre bevorzugte Spracheinstellung erhalten. Viele Interaktionsdaten können jedoch nicht gespeichert werden, da weniger Cookies gesetzt werden.

In der folgenden Liste zeigen wir Cookies, die in einem Test im Browser gesetzt wurden. Zum einen zeigen wir Cookies, die ohne registrierten YouTube-Account gesetzt werden. Auf der anderen Seite zeigen wir Cookies, die mit einem angemeldeten Konto gesetzt werden. Die Liste kann nicht als vollständig bezeichnet werden, da die Benutzerdaten immer von den Interaktionen auf YouTube abhängen.

Name: YSC
Wert: b9-CV6ojI5Y311214308-1
Zweck: Dieses Cookie registriert eine eindeutige ID zum Speichern von Statistiken des angezeigten Videos.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1 = 50000000
Zweck: Dieses Cookie registriert auch Ihre eindeutige ID. Google erhält über PREF Statistiken darüber, wie Sie YouTube-Videos auf unserer Website verwenden.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Name: GPS
Wert: 1
Zweck: Dieses Cookie registriert Ihre eindeutige ID auf Mobilgeräten, um Ihren GPS-Standort zu verfolgen.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 95Chz8bagyU
Zweck: Dieses Cookie versucht, die Bandbreite des Benutzers auf unseren Websites zu schätzen (mit integriertem YouTube-Video).
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Andere Cookies, die gesetzt werden, wenn du mit deinem YouTube-Konto angemeldet bist:

Name: APISID
Wert: zILlvClZSkqGsSwI / AU1aZI6HY7311214308-
Zweck: Mit diesem Cookie wird ein Profil über Ihre Interessen erstellt. Die Daten werden für personalisierte Werbung verwendet.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: ZUSTIMMUNG
Wert: JA + AT.de + 20150628-20-0
Zweck: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Nutzers zur Nutzung verschiedener Google-Dienste. Die Zustimmung wird auch zu Sicherheitszwecken verwendet, um Benutzer zu verifizieren und Benutzerdaten vor nicht autorisierten Angriffen zu schützen.
Ablaufdatum: nach 19 Jahren

Name: HSID
Wert: AcRwpgUik9Dveht0I
Zweck: Mit diesem Cookie wird ein Profil über Ihre Interessen erstellt. Diese Daten helfen uns, personalisierte Werbung anzuzeigen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: LOGIN_INFO
Wert: AFmmF2swRQIhALl6aL ..
Zweck: In diesem Cookie werden Informationen zu Ihren Anmeldedaten gespeichert.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SAPISID
Wert: 7oaPxoG-pZsJuuF5 / AnUdDUIsJ9iJz2vdM
Zweck: Dieses Cookie identifiziert Ihren Browser und Ihr Gerät eindeutig. Es wird verwendet, um ein Profil über Ihre Interessen zu erstellen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SID
Wert: oQfNKjAsI311214308-
Zweck: In diesem Cookie werden Ihre Google-Konto-ID und Ihr letztes Anmeldedatum in digital signierter und verschlüsselter Form gespeichert.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SIDCC
Wert: AN0-TYuqub2JOcDTyL
Zweck: In diesem Cookie werden Informationen darüber gespeichert, wie Sie die Website nutzen und welche Anzeigen Sie möglicherweise vor dem Besuch unserer Website gesehen haben.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Die Daten, die YouTube von Ihnen erhält und verarbeitet, werden auf den Servern von Google gespeichert. Die meisten dieser Server befinden sich in Amerika. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de können Sie genau sehen, wo sich die Google-Rechenzentren befinden. Ihre Daten werden auf den Servern verteilt. So können die Daten schneller abgerufen werden und sind besser vor Manipulationen geschützt.

Google speichert die gesammelten Daten für verschiedene Zeiträume. Einige Daten können jederzeit gelöscht werden, andere werden nach einer begrenzten Zeit automatisch gelöscht und einige werden von Google für eine längere Zeit gespeichert. Einige Daten (z. B. Elemente aus "Meine Aktivität", Fotos oder Dokumente, Produkte), die in Ihrem Google-Konto gespeichert sind, bleiben gespeichert, bis Sie sie löschen. Auch wenn Sie nicht in einem Google-Konto angemeldet sind, können Sie einige Daten löschen, die Ihrem Gerät, Browser oder Ihrer App zugeordnet sind.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Grundsätzlich können Sie Daten in Ihrem Google-Konto manuell löschen. Mit der im Jahr 2019 eingeführten automatischen Löschung von Standort- und Aktivitätsdaten werden Informationen je nach Ihrer Entscheidung entweder 3 oder 18 Monate lang gespeichert und dann gelöscht.

Unabhängig davon, ob Sie ein Google-Konto haben oder nicht, können Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass Google-Cookies gelöscht oder deaktiviert werden. Dies funktioniert je nach verwendetem Browser auf unterschiedliche Weise. Die folgenden Anweisungen zeigen Ihnen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wenn Sie keine Cookies erhalten möchten, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, wenn ein Cookie gesetzt wird. Auf diese Weise können Sie für jedes einzelne Cookie entscheiden, ob Sie es zulassen möchten oder nicht. Da YouTube eine Tochtergesellschaft von Google ist, gibt es eine gemeinsame Datenschutzrichtlinie. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie wir mit Ihren Informationen umgehen, empfehlen wir Ihnen, die Datenschutzbestimmungen unter https://policies.google.com/privacy?hl=de zu lesen.

Datenschutzrichtlinie für YouTube-Abonnement-Schaltflächen

Wir haben den YouTube-Abonnement-Button auf unserer Website integriert. Sie erkennen die Schaltfläche normalerweise am klassischen YouTube-Logo. Das Logo zeigt die Wörter "Abonnieren" oder "YouTube" in weißen Buchstaben auf rotem Grund und das weiße Symbol "Spielen" links. Die Schaltfläche kann aber auch in einem anderen Design angezeigt werden.

Unser YouTube-Kanal bietet dir immer lustige, interessante oder aufregende Videos. Mit der integrierten Schaltfläche "Abonnieren" können Sie unseren Kanal direkt von unserer Website aus abonnieren und müssen die YouTube-Website nicht besuchen. Wir möchten Ihnen den Zugriff auf unsere umfangreichen Inhalte so einfach wie möglich machen. Bitte beachte, dass YouTube möglicherweise Daten über dich speichert und verarbeitet.

Wenn auf unserer Website eine integrierte Abonnement-Schaltfläche angezeigt wird, setzt YouTube laut Google mindestens ein Cookie. Dieses Cookie speichert Ihre IP-Adresse und unsere URL. YouTube kann auch Informationen über Ihren Browser, Ihren ungefähren Standort und Ihre Standardsprache erhalten. In unserem Test wurden die folgenden vier Cookies gesetzt, ohne bei YouTube angemeldet zu sein:

Name: YSC
Wert: b9-CV6ojI5311214308Y
Zweck: Dieses Cookie registriert eine eindeutige ID zum Speichern von Statistiken des angezeigten Videos.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1 = 50000000
Zweck: Dieses Cookie registriert auch Ihre eindeutige ID. Google erhält über PREF Statistiken darüber, wie Sie YouTube-Videos auf unserer Website verwenden.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Name: GPS
Wert: 1
Zweck: Dieses Cookie registriert Ihre eindeutige ID auf Mobilgeräten, um Ihren GPS-Standort zu verfolgen.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 31121430895Chz8bagyU
Zweck: Dieses Cookie versucht, die Bandbreite des Benutzers auf unseren Websites zu schätzen (mit integriertem YouTube-Video).
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Hinweis: Diese Cookies wurden nach einem Test gesetzt und können nicht als vollständig bezeichnet werden.

Wenn du in deinem YouTube-Konto angemeldet bist, verwendet YouTube möglicherweise Cookies, um viele deiner Aktionen / Interaktionen auf unserer Website zu speichern und sie deinem YouTube-Konto zuzuordnen. Auf diese Weise kann YouTube beispielsweise erfahren, wie lange Sie schon auf unserer Website surfen, welchen Browsertyp Sie verwenden, welche Bildschirmauflösung Sie bevorzugen oder welche Aktionen Sie ausführen.

YouTube verwendet diese Informationen, um seine eigenen Dienste und Angebote zu verbessern und um Werbetreibenden (die Google Ads verwenden) Analysen und Statistiken bereitzustellen.

Benutzerdefinierte Datenschutzrichtlinie für die Google-Suche

Wir haben das Google-Plug-In für benutzerdefinierte Suchvorgänge in unsere Website aufgenommen. Google ist die größte und bekannteste Suchmaschine weltweit und wird von der US-amerikanischen Firma Google Inc. betrieben. Die Firma Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) ist für den europäischen Raum verantwortlich. Über die benutzerdefinierte Google-Suche können Daten von Ihnen an Google übertragen werden. In dieser Datenschutzrichtlinie informieren wir Sie, warum wir dieses Plug-In verwenden, welche Daten verarbeitet werden und wie Sie diese Datenübertragung verwalten oder stoppen können.

Was ist die benutzerdefinierte Google-Suche?

Das benutzerdefinierte Google-Such-Plug-In ist eine Google-Suchleiste direkt auf unserer Website. Die Suche erfolgt auf die gleiche Weise wie auf www.google.com, außer dass sich die Suchergebnisse auf unsere Inhalte und Produkte oder auf einen begrenzten Suchkreis konzentrieren.

Warum verwenden wir die benutzerdefinierte Google-Suche auf unserer Website?

Eine Website mit vielen interessanten Inhalten wird oft so groß, dass Sie möglicherweise den Überblick verlieren. Im Laufe der Zeit haben wir viel wertvolles Material gesammelt und möchten, dass Sie im Rahmen unseres Service unsere Inhalte so schnell und einfach wie möglich finden. Mit der benutzerdefinierten Google-Suche wird das Auffinden interessanter Inhalte zum Kinderspiel. Das integrierte Google-Plug-In verbessert die Gesamtqualität unserer Website und erleichtert Ihnen die Suche.

Welche Daten werden von der benutzerdefinierten Google-Suche gespeichert?

Die benutzerdefinierte Google-Suche überträgt nur dann Daten von Ihnen an Google, wenn Sie die in unsere Website integrierte Google-Suche aktiv nutzen. Dies bedeutet, dass nur wenn Sie einen Suchbegriff in die Suchleiste eingeben und diesen Begriff dann bestätigen (z. B. durch Klicken auf "Enter"), Ihre IP-Adresse zusätzlich zum Suchbegriff an Google gesendet, dort gespeichert und verarbeitet wird. Aufgrund der gesetzten Cookies (z. B. 1P_JAR) kann davon ausgegangen werden, dass Google auch Daten zur Nutzung der Website erhält. Wenn Sie während Ihres Besuchs auf unserer Website mithilfe der integrierten Google-Suchfunktion nach Inhalten suchen und gleichzeitig mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind, kann Google die gesammelten Daten auch Ihrem Google-Konto zuweisen. Als Website-Betreiber haben wir keinen Einfluss darauf, was Google mit den gesammelten Daten macht oder wie Google die Daten verarbeitet.

Die folgenden Cookies werden in Ihrem Browser gesetzt, wenn Sie die benutzerdefinierte Google-Suche verwenden und nicht mit einem Google-Konto angemeldet sind:

Name: 1P_JAR
Wert: 2020-01-27-13311214308-5
Zweck: Dieses Cookie sammelt Statistiken über die Nutzung der Website und misst die Conversions. Eine Konvertierung erfolgt beispielsweise, wenn ein Benutzer Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Benutzern relevante Werbung anzuzeigen.
Ablaufdatum: nach einem Monat

Name: ZUSTIMMUNG
Wert: WP.282f52311214308-9
Zweck: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Nutzers zur Nutzung verschiedener Google-Dienste. Die Zustimmung wird auch zu Sicherheitszwecken verwendet, um Benutzer zu verifizieren und Benutzerdaten vor nicht autorisierten Angriffen zu schützen.
Ablaufdatum: nach 18 Jahren

Name: NID
Wert: 196 = pwIo3B5fHr-8
Zweck: NID wird von Google verwendet, um Werbung an Ihre Google-Suche anzupassen. Mithilfe des Cookies „merkt“ sich Google Ihre eingegebenen Suchanfragen oder Ihre vorherige Interaktion mit Anzeigen. So erhalten Sie immer angepasste Anzeigen.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Hinweis: Diese Liste kann nicht als vollständig bezeichnet werden, da Google die Auswahl seiner Cookies immer ändert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Die Google-Server sind weltweit verteilt. Da Google ein amerikanisches Unternehmen ist, werden die meisten Daten auf amerikanischen Servern gespeichert. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de können Sie genau sehen, wo sich die Google-Server befinden.
Ihre Daten werden auf verschiedenen physischen Datenträgern verteilt. Dies bedeutet, dass die Daten schneller abgerufen werden können und besser vor möglichen Manipulationen geschützt sind. Google hat auch geeignete Notfallprogramme für Ihre Daten. Wenn beispielsweise bei Google interne technische Probleme auftreten und die Server nicht mehr funktionieren, ist das Risiko einer Dienstunterbrechung und eines Datenverlusts immer noch gering.
Je nach Art der Daten speichert Google diese für unterschiedliche Zeiträume. Einige Daten können von Ihnen gelöscht werden, andere werden von Google automatisch gelöscht oder anonymisiert. Es gibt jedoch auch Daten, die Google länger speichert, wenn dies aus rechtlichen oder geschäftlichen Gründen erforderlich ist.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Gemäß den Datenschutzgesetzen der Europäischen Union haben Sie das Recht, Informationen über Ihre Daten zu erhalten, diese zu aktualisieren, zu löschen oder deren Speicherung einzuschränken. Es gibt einige Daten, die Sie jederzeit löschen können. Wenn Sie über ein Google-Konto verfügen, können Sie Daten zu Ihrer Webaktivität löschen oder festlegen, dass sie nach einer bestimmten Zeit gelöscht werden.
Ihr Browser bietet Ihnen auch die Möglichkeit, Cookies nach Ihren Wünschen zu deaktivieren, zu löschen oder zu verwalten. Hier finden Sie Anweisungen für die wichtigsten Browser:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Google ist aktiver Teilnehmer am EU-US Privacy Shield Framework, das die korrekte und sichere Übertragung personenbezogener Daten regelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI. Wir hoffen, dass wir Ihnen die wichtigsten Informationen zur Datenverarbeitung durch Google zur Verfügung stellen konnten. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, empfehlen wir die umfassende Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Klarna Checkout-Datenschutzrichtlinie

Auf unserer Website verwenden wir das Online-Zahlungssystem Klarna Checkout der schwedischen Firma Klarna Bank AB. Die Klarna Bank hat ihren Hauptsitz in Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden. Wenn Sie diesen Service nutzen, werden personenbezogene Daten an Klarna gesendet, gespeichert und verarbeitet. In dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen einen Überblick über die Datenverarbeitung durch Klarna geben.

Was ist Klarna Checkout?

Klarna Checkout ist ein Zahlungssystem für Bestellungen in einem Online-Shop. Der Benutzer wählt die Zahlungsmethode und Klarna Checkout kümmert sich um den gesamten Zahlungsvorgang. Sobald ein Benutzer eine Zahlung über das Kassensystem getätigt und die entsprechenden Daten eingegeben hat, können zukünftige Online-Einkäufe noch schneller und einfacher getätigt werden. Das Klarna-System erkennt dann den bestehenden Kunden nach Eingabe der E-Mail-Adresse und der Postleitzahl.

Warum verwenden wir Klarna Checkout für unsere Website?

Unser Ziel mit unserer Website und dem integrierten Online-Shop ist es, Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Dies beinhaltet nicht nur das Gesamterlebnis auf der Website und unseren Angeboten, sondern auch eine reibungslose, schnelle und sichere Zahlungsabwicklung Ihrer Bestellungen. Um dies zu gewährleisten, verwenden wir das Zahlungssystem Klarna Checkout.

Welche Daten werden von Klarna Checkout gespeichert?

Sobald Sie den Zahlungsservice Klarna wählen und über die Zahlungsmethode Klarna Checkout bezahlen, übertragen Sie auch personenbezogene Daten an das Unternehmen. Auf der Klarna Checkout-Website werden technische Daten wie Browsertyp, Betriebssystem, Internetadresse, Datum und Uhrzeit, Spracheinstellungen, Zeitzoneneinstellungen und IP-Adresse von Ihnen gesammelt und an die Server von Klarna übertragen und dort gespeichert. Diese Daten werden auch dann gespeichert, wenn Sie noch keine Bestellung aufgegeben haben.

Wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung über unser Geschäft bestellen, müssen Sie personenbezogene Daten in die dafür vorgesehenen Felder eingeben. Diese Daten werden von Klarna zur Zahlungsabwicklung verarbeitet. Klarna kann die folgenden personenbezogenen Daten (sowie allgemeine Produktinformationen) für Kredit- und Identitätsprüfungen speichern und verarbeiten:

Kontaktinformationen: Name, Geburtsdatum, nationale ID-Nummer, Titel, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Nationalität oder Gehalt.
Zahlungsinformationen wie Kreditkartendaten oder Ihre Kontonummer
Produktinformationen wie Sendungsnummer, Art des Artikels und Preis des Produkts

Darüber hinaus gibt es auch Daten, die optional erfasst werden können, sofern Sie sich bewusst dafür entscheiden. Dies schließt politische, religiöse oder ideologische Überzeugungen oder verschiedene Gesundheitsdaten ein.

Klarna kann zusätzlich zu den oben genannten Daten auch Daten über die Waren oder Dienstleistungen, die Sie kaufen oder bestellen, entweder selbst oder durch Dritte (z. B. durch uns oder über öffentliche Datenbanken) sammeln. Dies kann beispielsweise die Sendungsnummer oder die Art des von Ihnen bestellten Artikels sein, aber auch Informationen über Ihre Kreditwürdigkeit, Ihr Einkommen oder die Gewährung von Krediten. Klarna kann Ihre persönlichen Daten auch an Dienstanbieter wie Softwareanbieter, Datenspeicheranbieter oder uns als Wiederverkäufer weitergeben.

Wenn Daten automatisch in ein Formular eingegeben werden, sind immer Cookies beteiligt. Wenn Sie diese Funktion nicht verwenden möchten, können Sie diese Cookies jederzeit deaktivieren. Weiter unten im Text finden Sie Anweisungen zum Löschen, Deaktivieren oder Verwalten von Cookies in Ihrem Browser. Unsere Tests haben gezeigt, dass Klarna Cookies nicht direkt setzt. Wenn Sie die Zahlungsmethode „Klarna Sofort“ auswählen und auf „Bestellen“ klicken, werden Sie zur Sofort-Website weitergeleitet. Nach erfolgreicher Zahlung werden Sie auf unsere Dankesseite weitergeleitet. Dort wird von sofort.com folgendes Cookie gesetzt:

Name: SOFUEB
Wert: e8cipp378mdscn9e17kajlfhv7311214308-4
Zweck: In diesem Cookie wird Ihre Sitzungs-ID gespeichert.
Ablaufdatum: nach dem Ende der Browsersitzung

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Klarna bemüht sich, Ihre Daten nur innerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zu speichern. Es kann jedoch auch vorkommen, dass Daten außerhalb der EU / des EWR übertragen werden. In diesem Fall stellt Klarna sicher, dass der Datenschutz der Datenschutzbehörde entspricht, das Drittland sich in einer Angemessenheitsfeststellung der Europäischen Union befindet oder das Land über das Zertifikat des US-Datenschutzschilds verfügt. Die Daten werden immer so lange gespeichert, wie Klarna sie zum Zwecke der Verarbeitung benötigt.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Klarna jederzeit widerrufen. Sie haben auch immer das Recht, Ihre persönlichen Daten zu informieren, zu korrigieren und zu löschen. Dazu müssen Sie sich nur per E-Mail an das Unternehmen oder das Datenschutzteam des Unternehmens wenden: [email protected] Sie können Klarna auch direkt über die Klarna-Website „Meine Datenschutzanfrage“ kontaktieren.

Cookies, die Klarna für seine Funktionen verwenden kann, können in Ihrem Browser gelöscht, deaktiviert oder verwaltet werden. Je nachdem, welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Weise. Die folgenden Anweisungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen guten Überblick über die Datenverarbeitung durch Klarna gegeben haben. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Klarna mit Ihren Daten umgeht, empfehlen wir Ihnen, die Klarna-Datenschutzrichtlinie unter https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_at/privacy zu lesen.

Sofortüberweisung Datenschutzerklärung

Wir bieten auf unserer Website die Zahlungsmethode „Sofortüberweisung“ der Firma Sofort GmbH für bargeldloses Bezahlen an. Die Sofort GmbH ist seit 2014 Teil des schwedischen Unternehmens Klarna, hat jedoch ihren Sitz in Deutschland, Theresienhöhe 12, 80339 München.

Wenn Sie sich für diese Zahlungsmethode entscheiden, werden personenbezogene Daten an die Sofort GmbH oder Klarna übermittelt, dort gespeichert und verarbeitet. Mit diesem Datenschutztext geben wir Ihnen einen Überblick über die Datenverarbeitung durch die Sofort GmbH.

Was ist eine Sofortüberweisung?

Sofortüberweisung ist ein Online-Zahlungssystem, mit dem Sie eine Bestellung über Online-Banking aufgeben können. Die Zahlungsabwicklung erfolgt durch die Sofort GmbH und wir erhalten umgehend Auskunft über die geleistete Zahlung. Diese Methode kann von jedem Benutzer verwendet werden, der über ein aktives Online-Banking-Konto mit PIN und TAN verfügt. Nur wenige Banken unterstützen diese Zahlungsmethode noch nicht.

Warum verwenden wir auf unserer Website die Sofortüberweisung?

Unser Ziel mit unserer Website und unserem integrierten Online-Shop ist es, Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Dies beinhaltet nicht nur das Gesamterlebnis auf der Website und unseren Angeboten, sondern auch eine reibungslose, schnelle und sichere Zahlungsabwicklung Ihrer Bestellungen. Um dies zu gewährleisten, verwenden wir die Sofortüberweisung als Zahlungssystem.

Welche Daten werden von der Sofortüberweisung gespeichert?

Wenn Sie eine sofortige Überweisung über den Sofort / Klarna-Dienst vornehmen, werden Daten wie Name, Kontonummer, Bankleitzahl, Betreff, Betrag und Datum auf den Servern des Unternehmens gespeichert. Diese Informationen erhalten wir auch über die Zahlungsbestätigung.

Die Sofort GmbH prüft im Rahmen der Kontodeckungsprüfung, ob Ihr Kontostand und Ihre Überziehungsfazilität den Zahlungsbetrag abdecken. In einigen Fällen wird auch geprüft, ob die Sofort GmbH in den letzten 30 Tagen erfolgreich Banküberweisungen getätigt hat. Darüber hinaus werden Ihre Benutzeridentifikation (z. B. Unterzeichner- oder Vertragsnummer) in verkürzter Form („Hash“) und Ihre IP-Adresse erfasst und gespeichert. BIC und IBAN werden auch für SEPA-Übertragungen gespeichert.

Nach Angaben des Unternehmens werden keine weiteren personenbezogenen Daten (wie Kontostand, Umsatzdaten, Kreditlimits, Kontolisten, Handynummer, Authentifizierungszertifikate, Sicherheitscodes oder PIN / TAN) erhoben, gespeichert oder an Dritte weitergegeben.

Sofortüberweisung verwendet Cookies auch, um den eigenen Service benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie ein Produkt bestellen, werden Sie zur Sofort- oder Klarna-Website weitergeleitet. Nach erfolgreicher Zahlung werden Sie auf unsere Dankesseite weitergeleitet. Hier werden die folgenden drei Cookies gesetzt:

Name: SOFUEB
Wert: e8cipp378mdscn9e17kajlfhv7311214308-5
Zweck: In diesem Cookie wird Ihre Sitzungs-ID gespeichert.
Ablaufdatum: nach dem Ende der Browsersitzung

Name: Benutzer [user_cookie_rules] Wert: 1
Zweck: In diesem Cookie wird Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies gespeichert.
Ablaufdatum: nach 10 Jahren

Name: _ga
Wert: GA1.2.69759879.1589470706
Zweck: Standardmäßig verwendet analyse.js das Cookie _ga, um die Benutzer-ID zu speichern. Grundsätzlich wird es verwendet, um zwischen Website-Besuchern zu unterscheiden. Dies ist ein Cookie von Google Analytics.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Hinweis: Die hier aufgeführten Cookies erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es ist immer möglich, dass Sofortüberweisung auch andere Cookies verwendet.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Alle erhobenen Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtung zur Vorratsdatenspeicherung gespeichert. Diese Verpflichtung kann zwischen drei und zehn Jahren dauern.

Die Klarna / Sofort GmbH versucht, Daten nur innerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zu speichern. Wenn Daten außerhalb der EU / des EWR übertragen werden, muss der Datenschutz der DSGVO entsprechen, das Land muss sich in einer EU-Angemessenheitsentscheidung befinden oder über das US Privacy Shield-Zertifikat verfügen.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Klarna jederzeit widerrufen. Sie haben auch immer das Recht, Ihre persönlichen Daten zu informieren, zu korrigieren und zu löschen. Dazu können Sie sich einfach per E-Mail an das Datenschutz-Team des Unternehmens wenden: [email protected]

Sie können mögliche von Sofortüberweisung verwendete Cookies in Ihrem Browser verwalten, löschen oder deaktivieren. Dies funktioniert je nach Ihrem bevorzugten Browser auf unterschiedliche Weise. Die folgenden Anweisungen zeigen, wie Cookies in den gängigsten Browsern verwaltet werden:

Chrome: Löschen, aktivieren und verwalten Sie Cookies in Chrome

Safari: Verwalten Sie Cookies und Website-Daten mit Safari

Firefox: Löschen Sie Cookies, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer gespeichert haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung durch die Sofortüberweisung der Firma Sofort GmbH erfahren möchten, empfehlen wir die Datenschutzerklärung unter https://www.sofort.de/datenschutz.html.

Erklärung zur Datensicherheit von Cloudflare

Auf dieser Website verwenden wir Cloudflare von Cloudflare, Inc. (101 Townsend St., San Francisco, CA 94107, USA), um unsere Website schneller und sicherer zu machen. Cloudflare verwendet Cookies und verarbeitet Benutzerdaten. Cloudflare, Inc. ist ein amerikanisches Unternehmen, das ein Netzwerk zur Bereitstellung von Inhalten und verschiedene Sicherheitsdienste bereitstellt. Diese Dienste befinden sich zwischen dem Benutzer und unserem Hosting-Anbieter und fungieren als Reverse-Proxy für Websites. Was dies alles genau bedeutet, werden wir im Folgenden näher erläutern.

Was ist Cloudflare?

Ein Content Delivery Network (CDN), wie es von Cloudflare bereitgestellt wird, ist nichts anderes als ein Netzwerk von Servern, die über das Internet verbunden sind. Cloudflare hat solche Server auf der ganzen Welt verteilt, um Websites schneller auf Ihren Bildschirm zu bringen. Einfach ausgedrückt, Cloudflare erstellt Kopien unserer Website und platziert sie auf ihren eigenen Servern. Wenn Sie unsere Website jetzt besuchen, stellt ein Lastausgleichssystem sicher, dass die größten Teile unserer Website vom Server bereitgestellt werden, der unsere Website am schnellsten anzeigen kann. Die Entfernung der Datenübertragung zu Ihrem Browser wird durch ein CDN erheblich verkürzt. Daher wird der Inhalt unserer Website von Cloudflare nicht nur von unserem Hosting-Server, sondern auch von Servern auf der ganzen Welt an Sie geliefert. Die Verwendung von Cloudflare ist besonders hilfreich für Benutzer aus dem Ausland, da hier die Seite von einem Server in der Nähe bereitgestellt werden kann. Neben der schnellen Bereitstellung von Websites bietet Cloudflare auch verschiedene Sicherheitsdienste wie den DDoS-Schutz oder die Web Application Firewall.

Warum verwenden wir Cloudflare auf unserer Website?

Natürlich möchten wir Ihnen mit unserer Website den bestmöglichen Service bieten. Cloudflare hilft uns, unsere Website schneller und sicherer zu machen. Cloudflare bietet uns Weboptimierungen sowie Sicherheitsdienste wie DDoS-Schutz und Web-Firewall. Dies umfasst auch einen Reverse Proxy und das Content Distribution Network (CDN). Cloudflare blockiert Bedrohungen und begrenzt missbräuchliche Bots und Crawler, die unsere Bandbreite und Serverressourcen verschwenden. Durch das Speichern unserer Website in lokalen Rechenzentren und das Blockieren von Spam-Software können wir mit Cloudflare die Bandbreitennutzung um ca. 60% reduzieren. Durch die Bereitstellung von Inhalten aus einem Rechenzentrum in Ihrer Nähe und einige dort durchgeführte Weboptimierungen wird die durchschnittliche Ladezeit einer Website um etwa die Hälfte reduziert. Laut Cloudflare kann die Einstellung "Ich bin im Angriffsmodus" weitere Angriffe abschwächen, indem eine JavaScript-Berechnungsaufgabe angezeigt wird, die gelöst werden muss, bevor ein Benutzer auf eine Website zugreifen kann. Insgesamt ist unsere Website dadurch viel leistungsfähiger und weniger anfällig für Spam oder andere Angriffe.

Welche Daten werden von Cloudflare gespeichert?

Cloudflare leitet im Allgemeinen nur Daten weiter, die von Website-Betreibern kontrolliert werden. Der Inhalt wird daher nicht von Cloudflare bestimmt, sondern immer vom Website-Betreiber selbst. Darüber hinaus kann Cloudflare bestimmte Informationen über die Nutzung unserer Website sammeln und Daten verarbeiten, die von uns gesendet werden oder für die Cloudflare entsprechende Anweisungen erhalten hat. In den meisten Fällen empfängt Cloudflare Daten wie Kontaktinformationen, IP-Adressen, Sicherheitsfingerabdrücke, DNS-Protokolldaten und Leistungsdaten für Websites, die aus der Browseraktivität abgeleitet werden. Mithilfe von Protokolldaten kann Cloudflare beispielsweise neue Bedrohungen identifizieren. Auf diese Weise kann Cloudflare ein hohes Maß an Sicherheitsschutz für unsere Website gewährleisten. Cloudflare verarbeitet diese Daten im Rahmen seiner Dienste in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen. Dazu gehört natürlich auch die grundlegende Datenschutzverordnung (DSGVO).

Aus Sicherheitsgründen verwendet Cloudflare auch ein Cookie. Das Cookie (__cfduid) wird verwendet, um einzelne Benutzer hinter einer gemeinsam genutzten IP-Adresse zu identifizieren und Sicherheitseinstellungen für jeden einzelnen Benutzer anzuwenden. Dieses Cookie ist beispielsweise sehr nützlich, wenn Sie unsere Website von einem Ort aus verwenden, an dem sich mehrere infizierte Computer befinden. Wenn Ihr Computer jedoch vertrauenswürdig ist, können wir dies am Cookie erkennen. Auf diese Weise können Sie trotz infizierter PCs in der Nähe ungehindert auf unserer Website surfen. Es ist auch wichtig zu wissen, dass in diesem Cookie keine persönlichen Daten gespeichert werden. Dieses Cookie ist für die Cloudflare-Sicherheitsfunktionen unbedingt erforderlich und kann nicht deaktiviert werden.

Cookies von Cloudflare
__cfduid
Ablauffrist: 1 Jahr
Verwendung: Sicherheitseinstellungen für jeden einzelnen Besucher
Beispielwert: d798bf7df9c1ad5b7583eda5cc5e78311214308

Cloudflare arbeitet auch mit Drittanbietern zusammen. Diese dürfen personenbezogene Daten nur unter Anweisung von Cloudflare und in Übereinstimmung mit den Datenschutzbestimmungen und anderen Vertraulichkeits- und Sicherheitsmaßnahmen verarbeiten. Cloudflare gibt personenbezogene Daten ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht weiter.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Cloudflare speichert Ihre Informationen hauptsächlich in den USA und im Europäischen Wirtschaftsraum. Cloudflare kann die oben beschriebenen Informationen aus der ganzen Welt übertragen und darauf zugreifen. Im Allgemeinen speichert Cloudflare Daten auf Benutzerebene für Domänen in den Versionen Free, Pro und Business weniger als 24 Stunden. Für Unternehmensdomänen, für die Cloudflare-Protokolle (früher Enterprise LogShare oder ELS) aktiviert sind, können Daten bis zu 7 Tage gespeichert werden. Wenn IP-Adressen jedoch während des Cloudflare Sicherheitswarnungen auslösen, können Ausnahmen von der oben genannten Aufbewahrungsdauer auftreten.

Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherung verhindern?

Cloudflare speichert Datenprotokolle nur so lange wie nötig und in den meisten Fällen werden die Daten innerhalb von 24 Stunden gelöscht. Cloudflare speichert auch keine persönlichen Daten wie Ihre IP-Adresse. Es gibt jedoch Informationen, die Cloudflare als Teil seiner permanenten Protokolle unbegrenzt speichert, um die Gesamtleistung von Cloudflare Resolver zu verbessern und Sicherheitsrisiken zu identifizieren. Unter https://www.cloudflare.com/application/privacypolicy/ können Sie genau herausfinden, welche permanenten Protokolle gespeichert sind. Alle Daten, die Cloudflare sammelt (vorübergehend oder dauerhaft), werden von allen persönlichen Daten befreit. Alle permanenten Protokolle werden auch von Cloudflare anonymisiert.

Cloudflare gibt in seiner Datenschutzrichtlinie an, dass sie nicht für den Inhalt verantwortlich sind, den sie erhalten. Wenn Sie beispielsweise Cloudflare fragen, ob Ihre Inhalte aktualisiert oder gelöscht werden können, bezeichnet Cloudflare uns immer als Website-Betreiber. Sie können auch die gesamte Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten durch Cloudflare vollständig stoppen, indem Sie die Ausführung von Skriptcode in Ihrem Browser deaktivieren oder einen Skriptblocker in Ihren Browser integrieren.

Cloudflare ist ein aktiver Teilnehmer am EU-US Privacy Shield Framework, das die korrekte und sichere Datenübertragung personenbezogener Daten regelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnZKAA0.
Weitere Informationen zum Datenschutz bei Cloudflare finden Sie unter https://www.cloudflare.com/de-de/privacypolicy/.

Quelle: Erstellt mit dem Datenschutz Generator von AdSimple in Kooperation mit warkly.de